LTSP 4.1 SSH Probleme *seufz*

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
copytech
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 16. Aug 2004, 19:57

LTSP 4.1 SSH Probleme *seufz*

Beitrag von copytech » 26. Aug 2005, 11:18

Hi!

1.
- Ich arbeite über Putty - SSL - auf suse 9.3 Server. Alles klappt
- Bisher über LTSP als Telnet gearbeitet.
- Jetzt LTSP auf SSH umstellen

Geht es auch, daß der Login über SSH erhalten bleibt?
(Ich meine, das der Benutzer -wie bei Telnet- nach Login & Passwort gefragt wird? Wenn ja, wie ???)


2.
Gibt es auch so ne Art howto für die SSH Umstellung.
Mit der Anleitung in der LTSP 4.1 doku komm ich nicht so richtig klar,
und diverse Links hier im Forum klappen nicht, bzw. die Seiten werden neu erstellt *knurr*

Liebe Grüße aus Koblenz
Dirk

Werbung:
mechanicus
Hacker
Hacker
Beiträge: 299
Registriert: 14. Jan 2005, 22:26

Re: LTSP 4.1 SSH Probleme *seufz*

Beitrag von mechanicus » 27. Aug 2005, 23:08

copytech hat geschrieben:Geht es auch, daß der Login über SSH erhalten bleibt?(Ich meine, das der Benutzer -wie bei Telnet- nach Login & Passwort gefragt wird?
Verstehe ich nicht so ganz, wo es hingehen soll.
LTSP läuft im internen (sicheren) Netz, wozu ssh?
Die Anmeldung ist natürlich am Terminalserver mit Nutzernamen und Paßwort. Kann natürlich auch anders eingestellt werden.
Für unsichere Verbindungen und schmaler Bandbreite bietet sich NX mit ssl an.

M.f.G. Anton

copytech
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 16. Aug 2004, 19:57

Beitrag von copytech » 28. Aug 2005, 10:36

Hi Anton!

Im Netz habe ich jetzt einen Webserver. Die ganze Anlage geht nächste Woche Online.
Daher habe ich auf dem Server den telnetport geschlossen.

LTSP 4.1 muss jetzt über SSH laufen, was ja eigentlich kein Problem sein sollte...

Noch letzte Nacht habe ich es ja auch (fast) hingekriegt. Aber auch nur fast:

Wenn ich mich einloge: user@server.netz kommt der Hinweis, das der Fingerprint nicht stimmt.
Okay. ich bestätige, dass er eigentragen werden soll. Er will dann aber diesen bei dem user /root/.ssh eintragen. Da dies ein RO-Dateisystem von LTSP ist, geht das nicht.
UND, egal welchen usernamen ich benutzet, er will immer bei /root/.ssh eintragen.
Der eigentliche login im anschluß klappt fehlerfrei...

Das eigentliche Problem liegt wohl bei LTSP und den Benutzernamen, oder ???

Was meinst du? Vielleicht ein Tipp??

Schöne Grüße aus Koblenz
Dirk

schweer
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 2. Jan 2004, 23:40
Wohnort: Bochum

Beitrag von schweer » 29. Aug 2005, 21:49

copytech hat geschrieben:Wenn ich mich einloge: user@server.netz kommt der Hinweis, das der Fingerprint nicht stimmt.
Okay. ich bestätige, dass er eigentragen werden soll. Er will dann aber diesen bei dem user /root/.ssh eintragen. Da dies ein RO-Dateisystem von LTSP ist, geht das nicht.
UND, egal welchen usernamen ich benutzet, er will immer bei /root/.ssh eintragen.
Das wirkliche Problem ist wahrscheinlich, dass Du /home nicht (rw) gemountet hast und auch keine lokale Anmeldung ausführst (per NIS oder ldap), wenn Du das Terminal im runlevel 3 laufen hast. Das ist wahrscheinlich der voreingestellte Debug-Modus (root automatisch eingeloggt)?

wolfgang

copytech
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 16. Aug 2004, 19:57

Beitrag von copytech » 30. Aug 2005, 08:11

ufffff...
nach langer Suche, hier die Lösung:

der Schlüssel muss in der Datei:
/opt/ltsp/i386/etc/ssh/ssh_known_hosts eingetragen werden, ABER in dem Format:
server.netz,IP ssh_rsa schlüssel

Nirgendwo in der Doku steht, das hier noch die IP hinmuss... Knurrr..

Jetzt gehts.

Danke für euere Hilfe.
Cu, Dirk

Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Glastonbury » 9. Apr 2006, 16:00

Hi,
wenns dich noch interessiert, dann probiers mal damit:
ssh -o StrictHostKeyChecking=no <USER>@<IP>

Ist zwar nicht sehr sicher, aber damit brauchst du dich nicht mehr um den Key zu kümmern ;)
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste