Agpgart abschalten im kernel

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Moppe
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 9. Apr 2005, 14:48

Agpgart abschalten im kernel

Beitrag von Moppe » 12. Jul 2005, 23:54

Hallo,

Ich würde gerne Agpgart abschalten.Aber im aktuellen kernel kann ich Agpgart nicht ausschalten.Ich kann nur M oder * auswählen in der menuconfig.Ich wollte Nvagp nutzen.Und ich habe gelesen wenn Agpgart fest ein komplimiert wird kann man NvAgp nicht nutzen.
Ich bin noch ein Newbie auf dem Gebiet der kernel komplimierung
:D

Werbung:
rm -rf /

Beitrag von rm -rf / » 13. Jul 2005, 00:04

1) wenn du noch nicht viele kernel-erfahrun hast, besser finger weglassen, der Kernel ist wohl mit das kritischste/anspruchsvollste an Linux überhaupt

2) es heisst ja, dass es nur ned geht, wenn es FEST einkompiliert ist, also kannst du es als MODUL (also "m") drinlassen, und wenn es beim systemstart trotzdem geladen wird, einfach wieder "entladen" :lol: --> Bei 2.6er Kerneln soll das mit dem Kernelmodul "Module Unloading" gehen, habs aber noch nich ausprobiert, ich benutzte neumodisches 2.6er Zeugs nich, ein 2.4er (sogar 2.2.!!!!) tuts auch wunderbar in allen Belangen :wink:

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 13. Jul 2005, 02:18

rm -rf / hat geschrieben:ich benutzte neumodisches 2.6er Zeugs nich, ein 2.4er (sogar 2.2.!!!!) tuts auch wunderbar in allen Belangen :wink:
roflmao, benutzt du nen server als desktop? 2.6 ist in absolut jeder hinsicht performanter, gerade auf desktop systemen. sobald es um zocken oder audio geschichten in realtime geht, ist 2.4 nicht zu gebrauchen. und nichts geht über ein NPTL system, das aber auch nur mit kernel 2.6 läuft.
wenn alle so denken würden, hätten wir noch linux-0.9.1 am laufen, lol!

aber richtig: als modul einbauen, und in der xorg.conf dann NvAGP explizit setzen.
ich hab allerdings hier die erfahrung gemacht, dass kernel agpgart schneller ist als nvapg, wenn man glxgears glauben darf.
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
TomcatMJ
Guru
Guru
Beiträge: 2480
Registriert: 1. Apr 2004, 00:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von TomcatMJ » 13. Jul 2005, 04:04

Gimpel hat geschrieben:...
ich hab allerdings hier die erfahrung gemacht, dass kernel agpgart schneller ist als nvapg, wenn man glxgears glauben darf.
Glaub glxgears ruhig,denn je nach benutztem Chipsatz deines Mainboards ist agpgart defintiv schneller (bei einem ECS K7S5A Mainboard mit SIS 735 Chipsatz war das auf jeden Fall so gewesen, für mein jetztiges Board ist wiederum sowas gar keine Frage da nun ein nvidia-Chipsatz mit PCIE Graka am Werk ist*G*)....
NVidia empfiehlt bei einigen Chipsätzen sogar das agpgart zu bevorzugen wie in der Doku der Grafikkartentreiberpakete nachlesbar ist.

Bis denne,
Tom

rm -rf /

Beitrag von rm -rf / » 13. Jul 2005, 13:45

Gimpel hat geschrieben: roflmao, benutzt du nen server als desktop?
hä? wo haste das denn jetz her? steht bei mir irgendwas von server oder desktop???? nein? woher haste das dann?? ich benutze das als server, und da laufen schonmal garkeine unnütze grafik-dinge, is doch klar! nedmal webmin oder confixx oder son schrott kommt mir da drauf. Und noch einer: wie kommst du auf die idee, das NPTL nur mit 2.6er schrott läuft?? Noch nie was von Adamantix gehört? Also echt jetz.... , ich behaupte ja manchmal auch komisches Zeug, aber dann nur weil ich etwas änhliches zumindest schon ausprobiert hab, und dann aufgrund irgenddwelcher fehler dachte, dass dem so ist..... Hast du 2.4er + NPTL ausprobiert und es ging nicht? Ich kann dich beruhigen, vieles geht mit nem anderen Kernel erstmal nicht, dazu muss man sich tiiiieeef in die Materie eingraben und die Fehlerquelle suchen, wahrscheinlich fehlt nur ein benötigtes Kernelmodul bei dir oder sowas

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 13. Jul 2005, 14:55

ich benutze das als server
tjoa, meine glaskugel lügt nicht! :lol:

glibc mit NPTL kompilieren ohne 2.6er header zu haben, geht halt nicht ;) Und ein System dass ne NPTL glibc hat auf nem 2.4er kernel laufen zu lassen... der Widerspruch in sich liegt offen oder?
RedHat hatte für seine Server einen angepassten 2.4er kernel, aber auf einem Desktop machts keinen Sinn einfach ;)

Aber ich denke mal 80-90% der Leute hier im Forum nutzen ihr System als Desktop Rechner, und da kannste dir deine unqualifizierten Bemerkungen dann ruhig sparen. Ließ mal den Thread nochmal, er wollte wissen wie er agpgart los wird, und nicht was du von kernel 2.6 hältst. Machen wirs so: zukünftig schicke ich so nen überflüssigen Käse nach /dev/null und spare mir dann sowohl Kommentar dazu, als auch unnütze Diskussionen ;)
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Moppe
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 9. Apr 2005, 14:48

Beitrag von Moppe » 13. Jul 2005, 16:51

Danke für eure antworten.

Ich habe ein Nforce 2 Board.Und deshalb wollte ich es ausprobieren.
Was bedeutet eigentlich das M in der Menuconfig.Include und exclude is klar.
Und wenn ich Änderungen vornehme muss ich dann den kernel mit "make" neu komplimieren und dann installieren ?
:D

Moppe
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 9. Apr 2005, 14:48

Beitrag von Moppe » 11. Dez 2005, 23:42

Hallo,

Der Thread ist zwar schon ein wenig älter,aber ich hab noch eine Frage.Ich benutze jetzt ein Mainboard mit Via KM 400 Chipsatz.Und wollte zum testen den Agpgart abschalten,da ich Nvagp mal ausprobieren will.Ich bekomme aber bei rmmod agpgart,die fehlermeldung ERROR: Module agpgart is in use by via_agp.

Ich hoffe jemand hat eine Lösung.
Danke im vorraus :D

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 12. Dez 2005, 12:22

musst erst via_agp entladen. lsmod zeigt auch ein "used by" an
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast