VMware-workstation-5.0.0-13124.tar.gz suse und WinXP wie ?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
nervensäge
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 6. Jul 2005, 18:36

VMware-workstation-5.0.0-13124.tar.gz suse und WinXP wie ?

Beitrag von nervensäge » 12. Jul 2005, 19:07

moin,

ich habe erst seid kurzem Suse 9.3 Pro als nicht gleich schimpfen.
Habe mir das mal gekauft.
VMware-workstation-5.0.0-13124.tar.gz

wie es installiert wird werde ich wohl hin bekommen aber jetzt meine frage ich habe suse und windows auf einer platte suse 150 GB und WinXP 10 GB (fat).
wie wird das mit vmware gemacht holt es sich mein installiertes xp oder installiere in in vmware ein neues xp ?

Wenn ich in vmware ein neues xp installieren muß, dann muß ich meine platte neu formatieren und alles von vore beginnen. :roll:
Linux 3.1.10-1.16-desktop x86_64
openSUSE 12.1 (x86_64)
KDE: 4.7.2

Hardware:
ASRock AM3 890GX Extrem 3
AMD Phenom II X6 1090 T Black Edition
G.Skill Ripjaws F3-1066CL9S-4GBRL
64 GB Western Digital Silicon Edge Blue

GeForce GTX 260
NVIDIA 295.49

Werbung:
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 12. Jul 2005, 19:27

Dann besorg Dir als erstes mal das rpm statt der tar.gz und dann lies mal das VMware Handbuch durch. Für genau solche Fragen ist das nämlich da.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3703
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 12. Jul 2005, 19:28

wie wird das mit vmware gemacht holt es sich mein installiertes xp
Nein!
oder installiere in in vmware ein neues xp ?
Genau so.
Wenn ich in vmware ein neues xp installieren muß, dann muß ich meine platte neu formatieren und alles von vore beginnen.
Nein, VMWare benutzt virtuelle Platten.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 12. Jul 2005, 19:32

Jein.

VMware kann auch so installiert werden so daß ein Zugriff auf physikalische Partitionen möglich ist. Damit sollte es theoretisch möglich sein ein bereits installiertes XP zu booten - allerdings stellt die VM völlig unterschiedliche Hardware zur Verfügung. Das kann man wohl teilweise mit Hardwareprofilen hinfummeln aber ich trau der Sache nicht da ich glaube daß die Chance daß man sich dabei das XP zerbläst doch relativ hoch ist.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

nervensäge
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 6. Jul 2005, 18:36

Beitrag von nervensäge » 12. Jul 2005, 20:24

Martin Breidenbach hat geschrieben:Jein.

VMware kann auch so installiert werden so daß ein Zugriff auf physikalische Partitionen möglich ist. Damit sollte es theoretisch möglich sein ein bereits installiertes XP zu booten - allerdings stellt die VM völlig unterschiedliche Hardware zur Verfügung. Das kann man wohl teilweise mit Hardwareprofilen hinfummeln aber ich trau der Sache nicht da ich glaube daß die Chance daß man sich dabei das XP zerbläst doch relativ hoch ist.
ann ich denn aus der VMware-workstation-5.0.0-13124.tar.gz nicht die .rpm erzeugen ?

Das WinXP was ich hier als parallel instalation habe kann ich auch löschen, das ist nur da gewessen damit ich noch mit dem dreamweaver arbeiten kann.

Also ich habe das jetzt so verstanden, das ich suse starte und VMWare in suse installiert habe. (klar)

Dann wird VMWare gestartet und in VMWare installiere ich ein neues WinXP welches ich aber auch so einstellen kann das ich es auf die 10 GB-Partition installieren kann.


Ich weiß viele blöde fragen aber was will man erwarten von einem der erst seid 10 Tagen mit linux arbeitet.
Linux 3.1.10-1.16-desktop x86_64
openSUSE 12.1 (x86_64)
KDE: 4.7.2

Hardware:
ASRock AM3 890GX Extrem 3
AMD Phenom II X6 1090 T Black Edition
G.Skill Ripjaws F3-1066CL9S-4GBRL
64 GB Western Digital Silicon Edge Blue

GeForce GTX 260
NVIDIA 295.49

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 12. Jul 2005, 20:46

nervensäge hat geschrieben:kann ich denn aus der VMware-workstation-5.0.0-13124.tar.gz nicht die .rpm erzeugen ?
Nein. Du kannst auch die .tar.gz installieren. Auf einem rpm-basierten System ist es aber besser aus rpms zu installieren da dann eben in der rpm-Datenbank ein Eintrag erstellt wird und man z.B. komfortabel deinstallieren kann.
nervensäge hat geschrieben:Also ich habe das jetzt so verstanden ...... das ich es auf die 10 GB-Partition installieren kann.
Das kannst Du machen wie Du willst - ist Dein Computer :D

Ich habe mich bisher nicht getraut VMware direkten Plattenzugriff zu geben.

Ich benutze VMware auch hauptsächlich für Tests - z.B. mal was am Zusammenspiel von Linux, Windows und/oder Netware zu testen. Dazu ist es für mich praktischer die VMware-Maschinen in Unterverzeichnisse zu installieren. Die kann ich dann z.B. bequem auf DVD brennen um bei Bedarf vorkonfigurierte Maschinen zu haben. Außerdem lassen die sich so auch leicht auf einen anderen Rechner kopieren.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3703
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 12. Jul 2005, 20:53

Ich habe mich bisher nicht getraut VMware direkten Plattenzugriff zu geben.
Richtigen Spaß ergibt es, wenn man VMWare direkten Plattenzugriff auf eine, im Host gemountete Platte, gewärt und unter beiden OS' kräftig auf der Platte schreibt. :lol:
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

nervensäge
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 6. Jul 2005, 18:36

Beitrag von nervensäge » 12. Jul 2005, 20:54

jetzt stell ich mal eine andere frage.

ich will mit dem dreamweaver arbeiten in einem WinXP welches in VMWare läuft und damit ich gleich sehe was ich mache habe ich dan noch xampp für WinXP an geht aus einem Unterverzeichniss herraus ?

Oder ist es dann doch besser mit einer "eigenen" partition ?
Linux 3.1.10-1.16-desktop x86_64
openSUSE 12.1 (x86_64)
KDE: 4.7.2

Hardware:
ASRock AM3 890GX Extrem 3
AMD Phenom II X6 1090 T Black Edition
G.Skill Ripjaws F3-1066CL9S-4GBRL
64 GB Western Digital Silicon Edge Blue

GeForce GTX 260
NVIDIA 295.49

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 13. Jul 2005, 18:19

Äh was ? Du kannst den Kram doch unter XP installieren wie Du willst oder was meinst Du ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

nervensäge
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 6. Jul 2005, 18:36

Beitrag von nervensäge » 14. Jul 2005, 12:15

kann man das programm so einstellen das die installation in deutsch ist ?

das ding fragt mich sache welche pfade und welche editoren ich habe und so darauf habe keine antwort.
Das handbuch habe ich auch auf deutsch aber das scheint mir diesen abschnitt nicht zu behandeln.

Die installation habe ich dann einfach kurz nach der EULA abgebrochen, einfach nur terminal zu. habe ich jetzt datei-leichen oder ist noch nix schlimmes passiert ?

ich habe aber nur diese datei und keine .rpm
VMware-workstation-5.0.0-13124.tar.gz

die anleitung von euch als howto bezieht sich aber nur auf .rpm und wo ich das programm als .rpm bekomme weiß ich nicht.

Habe die VMware-workstation-5.0.0-13124.tar.gz mit serien-nummer von einer freundin bekommen.

mein system suse 9.3 pro.
Linux 3.1.10-1.16-desktop x86_64
openSUSE 12.1 (x86_64)
KDE: 4.7.2

Hardware:
ASRock AM3 890GX Extrem 3
AMD Phenom II X6 1090 T Black Edition
G.Skill Ripjaws F3-1066CL9S-4GBRL
64 GB Western Digital Silicon Edge Blue

GeForce GTX 260
NVIDIA 295.49

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 14. Jul 2005, 15:52

nervensäge hat geschrieben:Habe die VMware-workstation-5.0.0-13124.tar.gz mit serien-nummer von einer freundin bekommen.
Das riecht nach Raubkopie..... und Ärger :twisted:
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste