[solved] Schlafe immer ein beim Bootprozess ...

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
pdug
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Feb 2005, 21:27

[solved] Schlafe immer ein beim Bootprozess ...

Beitrag von pdug » 1. Jul 2005, 17:50

Hi.

Habe seit kurzem Suse 9.3. Das Hochfahren des Rechners dauert Ewigkeiten.. (auch im Vergleich zu 9.0)

Wird wohl auch ein bischen hieran liegen:
- vorher: ext2 Dateisystem, fvwm-themes
- jetzt: reiserfs , kde, subfs

Meine Frage: Ist ein selbst konfigurierter/compilierter Kernel merklich schneller?

Gruss,
Pdug

Werbung:
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 2. Jul 2005, 12:43

suse fährt ne tonne services hoch!

wenn du zB einen ungenutzen eth controller hast, sucht suse beim booten erstmal 30sek über dhcp nach ner ip ---> eth config löschen

dann is ext2 deutlich schneller als reiserfs, klar, ext2 hat kein journaling

usw
also ein eigener kernel wird nicht allzuviel bringen, schalt eher allen mist aus der bei standard suse hochgefahren wird
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

pdug
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Feb 2005, 21:27

Beitrag von pdug » 2. Jul 2005, 13:11

Jau Danke!
Werd dann so mal ein bischen tunen. Der Profil-Manager schaut für
solche Unternehmungen sehr praktisch aus.

Schönes WE

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 11. Jul 2005, 14:28

Gimpel hat geschrieben:dann is ext2 deutlich schneller als reiserfs, klar, ext2 hat kein journaling
Das liegt nicht am Journalling, sondern am Design, dass ext langsamer ist als reiser.

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 11. Jul 2005, 17:12

jengelh hat geschrieben:
Gimpel hat geschrieben:dann is ext2 deutlich schneller als reiserfs, klar, ext2 hat kein journaling
Das liegt nicht am Journalling, sondern am Design, dass ext langsamer ist als reiser.
erm, naja, ext2 ist deutlich schneller wenn man den benchmarks glauben darf ---> zB http://www.namesys.com/benchmarks.html#grant
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
Bibaltik
Member
Member
Beiträge: 208
Registriert: 28. Jul 2004, 19:33
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Bibaltik » 11. Jul 2005, 17:15

Naja, bei mir hat es schon sehr an Geschwindigkeit gebracht als ich mir den Kernel selber gebacken hab.

Zumindesens lädt mein SuSE 9.3 nach dem backen schneller als mein Win XP :)
Bild

pdug
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Feb 2005, 21:27

Beitrag von pdug » 11. Jul 2005, 19:31

Bibaltik hat geschrieben:Naja, bei mir hat es schon sehr an Geschwindigkeit gebracht als ich mir den Kernel selber gebacken hab.
Schön zu lesen. Werd's bei Gelegenheit mit 'nem neuen Kernel versuchen.

@Gimpel : jengelh hat dir vermutlich nicht in Sachen Geschwindigkeit
widersprochen, sondern betreffs der Ursache (journaling). Reiser4
kommt bei dem Benchmark doch super weg (wird von Suse gesponsort,
laut reiser4-Webseite) Scheint 'ne sehr interessante Alternative zu sein -
fehlen nur noch leere Partitionen ...

Und Tschüß ;-)
Pdug

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 12. Jul 2005, 09:28

hehe, reiser4 != reiserfs. mein system rennt seit halbem jahr auf reiser4. is echt eine feine sache, nur etwas cpu hungriger...
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

pdug
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Feb 2005, 21:27

Beitrag von pdug » 12. Jul 2005, 13:42

Es ist also schon stabil ... Habe gestern gelesen, dass grub mit reiser4 noch nicht zurecht kommt · weißt du was dazu ?

Gruss
Pdug

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 12. Jul 2005, 13:47

pdug hat geschrieben:Es ist also schon stabil ... Habe gestern gelesen, dass grub mit reiser4 noch nicht zurecht kommt · weißt du was dazu ?

Gruss
Pdug
wenn /boot auf reiser4 ist, muss man ihn patchen, ja.
aber mit /boot auf ext2 oder so, kein stress
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

pdug
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Feb 2005, 21:27

Beitrag von pdug » 12. Jul 2005, 14:29

Gimpel hat geschrieben:hehe, reiser4 != reiserfs. mein system rennt seit halbem jahr auf reiser4.
Bin jetzt ja etwas neidisch ;-)
Bei der nächsten Datensicherung dann ...
Der neue Kernel hält sich bislang wacker.


Gruss

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 12. Jul 2005, 23:14

pdug hat geschrieben: Der neue Kernel hält sich bislang wacker.

Gruss
hat das was gebracht so von der boot-zeit her?
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

frockert
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 1. Jul 2004, 20:33
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Beitrag von frockert » 13. Jul 2005, 06:15

Hi,

ich hatte in SuSE 9.3 ähnliche Erlebnisse, mit einem jungfräulichen System. (AMD 64 3000, 1 GB RAM)
Aufem Laptop das gleiche Spiel.

Da ich eh ein wenig Debian-verliebt bin, habe ich testhalber das Kanotix-2005-03 mal gestartet, das bootet von cd doppelt so schnell als SuSE 9.3 oder WinXP von der Festplatte.
Dieser Zustand hat sich nach der HD-Installation dann noch was gesteigert.

Ich kann quasie nach Drücken des Einschaltknopfs am Compi, ca eine Minute später mit einem fertig gestarteten Rechner arbeiten.

Das war unter anderem der Auslöser für ein Wechsel zu Debian (Kanotix)

Übrigens, ich betreue ein paar Linuxpaten von www.linuxpaten.org. Einer davon hat den gleichen Effekt nach dem Wechsel von SuSE 9.3 nach Kanotix-2005-03 bemerkt.
Der war richtig begeistert wie schnell son Bootvorgang sein kann (auch auf HD).
Gruß Frockert
------------------
Behal de Nerve...
2.6.12-kanotix-1
KDE 3.4.1

pdug
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Feb 2005, 21:27

Beitrag von pdug » 13. Jul 2005, 16:47

Hei.
Habe den Eindruck, daß das System mit dem neuen Kernel unter Last etwas flüssiger läuft.
Der Bootvorgang ist vielleicht(!) etwas schneller - dann aber nur unwesentlich.
Die zeitraubenden Punkte sind:
  • reiserfs ( /)
    reiserfs ( /home)
    reiserfs ( /data)
  • wlan
  • kdm/kde
Auf dem Rechner ist noch eine kleine fat32-Partition (3GB) ; quasi unbenutzt, mit XP/Nero/Office.
Der Bootvorgang von XP dauert höchstens ein Viertel der Zeit, die Suse braucht.

Der Punkt von dem ich mir noch viel erhoffe ist also Reiser4.
Kann noch eine Weile dauern, da die Platte voll, erst ein Backup ...
Außerdem weiß ich noch nicht, ob/wie ein laufendes Linux in eine andere Partition verschoben werden kann (muß noch googeln)
Ansatz:
  • daten auf anderen rechner sichern
    knoppix von cd booten
    um-partitionieren und neue boot-partition zufügen
    mkreiserfs /boot
    mkfs.reiser4 /linux
    gesicherte daten zurückkopieren
    ggf. root=.. im grub-Menü anpassen
Was außer /tmp und /proc muß nicht in die Datensicherung? /var/run z.B.?
Ist scp ein geeignetes Kommando zur Backuperstellung, oder besser (temporär) einen ftp-server aufsetzen?

@frockert Dank dir für den Hinweis. Der Umstieg Suse 9.0->9.3 kostete schon genug Zeit...
Debian gerne, aber ein andern Mal (vielleicht beim Umstieg auf gcc 4)

Schönen Gruß,
Pdug

p.s. Melde mich, wenn's passiert ist noch mal hier.

pimp
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 25. Feb 2005, 21:43

Beitrag von pimp » 13. Jul 2005, 20:15

gcc4 wirds wohl in der nächsten version von kanotix geben :D

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 13. Jul 2005, 20:51

pimp hat geschrieben:gcc4 wirds wohl in der nächsten version von kanotix geben :D
jooo sber erst wenn es auch in Debian ist un klappt und das sieht zur zeit nicht so aus ... es gab heute schon wieder nen update von gcc 4.0.1

Code: Alles auswählen

oldkid@debian:~$ gcc --version
gcc (GCC) 4.0.1 (Debian 4.0.1-2)
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 14. Jul 2005, 00:51

pdug hat geschrieben:Der Punkt von dem ich mir noch viel erhoffe ist also Reiser4.
Kann noch eine Weile dauern, da die Platte voll, erst ein Backup ...
Außerdem weiß ich noch nicht, ob/wie ein laufendes Linux in eine andere Partition verschoben werden kann (muß noch googeln)
erwarte da mal nicht zuviel! soo viel schneller bootet das mit reiser4 auch nicht.
WinXP ist schonmal deshalb viel schneller am start, da es preloading bei windows gibt.

was echt eine feine sache ist, ist die sysvinit mit initNG zu ersetzen. ergebnis: bios bis kde ca 10-15 sekunden ;) und zwar ohne das drecks swsusp2 oder so nen käse!

ist noch nicht völlig ausgereift, aber funktioniert schon recht gut

http://initng.thinktux.net/index.php/Main_Page

reiser4 wirds nicht rausreißen, also wenn dann teste mal initng! ich hab allerdings vorher auch einmal system auf andere partitionen kopiert, zur sicherheit ;)
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast