einfache Faxsoftware für Linux?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
seemeister
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 12. Nov 2003, 16:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

einfache Faxsoftware für Linux?

Beitrag von seemeister » 12. Nov 2003, 16:47

Hallo !

Um aus der Windowsfalle zu kommen würde ich noch ein vernünftiges Faxprogramm brauchen.
Kann mir jemand ein vernünftiges (ISDN) Faxprogramm, mit dem Faxe empfangen und natürlich auch verschicken kann, empfehlen. Fritz macht ja leider nix für Linux und das Fritzfax ist genial einfach.

Danke

Seemeister

Werbung:
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1382
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » 12. Nov 2003, 20:23

Ich habe mir grad auf SuSE Linux 8.2 eine Fritz-PCI eingebaut, dazu nicht den HiSax sondern den CAPI-Treiber installiert. Ich war ganz platt wie einfach das nun geht, früher war das eine nette Bastelei. Werd mir nun mal Hylafax angucken und mich dann hier wieder melden. Hab da nämlich diesen Text gefunden:
http://portal.suse.de/sdb/de/2002/10/gh ... chten.html
Auch diese Anleitung sieht recht wirkungsvoll aus:
http://www.linuxnetmag.com/de/issue8/m8hylafax1.html
Ich möchte aber lieber einen dieser Windows-Client für HylaFAX installieren um Rundsendungen machen zu können:
http://www.uli-eckhardt.de/whfc/

Benutzeravatar
streif
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 25. Sep 2003, 20:58
Wohnort: Alpenrod
Kontaktdaten:

Beitrag von streif » 12. Jan 2004, 13:45

zum letzten LINK des o.g. Artikels kann ich nur sagen :

SUPER !!!!!!!!!!!

hab ich zwar erst seit ein paar tagen im Einsatz, aber um von ner WIN-kiste zu faxen via LINUX --> genial !!!!!
*** SAVE the planet ***

Benutzeravatar
maniac1810
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 3. Dez 2003, 08:08

Beitrag von maniac1810 » 16. Jan 2004, 13:11

Da ich vorhab auch in der nächten Zeit einen faxserver einzurichten, hab ich mich auch schon mal auf die Suche nach client-Programmen gemacht. Ich denke SuseFax ist auch eine gute möglichkeit zu beziehen unter ftp.suse.com

ich hab aber mal eine andere Frage: ich hab bei mir zuhause kein ISDN nur eine Analog-Leitung. Wenn ich an die Dose, wo jetzt auch mein telefon drinsteckt zusätzlich noch ein Modem einstöpsele, wird dann automatisch erkannt wenn ein Fax kommt? oder muss ich da noch was einrichten?

[ A B B I ]
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jan 2004, 12:39

Beitrag von [ A B B I ] » 28. Jan 2004, 17:47

maniac1810 hat geschrieben: ich hab aber mal eine andere Frage: ich hab bei mir zuhause kein ISDN nur eine Analog-Leitung. Wenn ich an die Dose, wo jetzt auch mein telefon drinsteckt zusätzlich noch ein Modem einstöpsele, wird dann automatisch erkannt wenn ein Fax kommt? oder muss ich da noch was einrichten?
Hi,

in der conf vom Hylafax kannst Du einstellen was er annehmen soll (müsste auch bei analog gehen - siehe Faxweiche) und ansonsten kannst du ihm ja auch sagen nach wie vielen Klingelzeichen er rangehen soll...
INIT 6

[ A B B I ]

Benutzeravatar
maniac1810
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 3. Dez 2003, 08:08

Beitrag von maniac1810 » 27. Feb 2004, 12:37

[ A B B I ] hat geschrieben: in der conf vom Hylafax kannst Du einstellen was er annehmen soll (müsste auch bei analog gehen - siehe Faxweiche) und ansonsten kannst du ihm ja auch sagen nach wie vielen Klingelzeichen er rangehen soll...
danke erst mal für den Tip. Leider hab ich ein kleines Problem mit meinem Telefon. Von einigen Bekannten wurde mir schon öfter gesagt, dass es bei mir ewig klingelt, obwohl wir meist nach dem zweiten oder dritten klingeln rangehen (das problem konnte ich noch nicht lösen).

Ich müsste also den faxserver anweisen es mindestens 10x klingeln zu lassen. Ich weiss gar nicht ob Faxgeräte nicht vorher abschalten?

Naja ich muss mal schauen, vielleicht steige ich auch auf ISDN um.

[ A B B I ]
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jan 2004, 12:39

Beitrag von [ A B B I ] » 27. Feb 2004, 18:04

auf ISDN umsteigen ist vielleicht das einfachste - ist ja glaub ich nur noch ein unterschied von 1€,oder? Ist halt nur die Sache, das man danach 'nen ISDN-Tel., oder 'ne kleine TK-Anlage braucht um die alten analog-Tel. weiter zu benutzen...
INIT 6

[ A B B I ]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste