Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ich kann keine Faxe versenden

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Ich kann keine Faxe versenden

Beitrag von onezero » 9. Jun 2005, 14:52

Hallo an alle,

ich habe es mit Müh und Not hinbekommen Hylafax zu konfigurieren. Ich habe Suse 9.0 und eine AVM ISDN PCI Karte. Das war schon ein Krampf die ans laufen zu bringen.

Mein Problem ist das ich zwar Faxe empfangen aber noch keine Faxe senden kann. Ich habe keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, da ich mich mit dem Thema Faxe/Hylafax noch nie auseinandergesetzt habe. Das MiniTutorial, die Erklärungen auf newbie-net.de, bei hylafax.org und bei Google haben mir zwar geholfen aber senden kann ich immer noch nicht.

Ich weiß das dieses Thema hier schon häufig behandelt wurde aber die Lösungen in den Postings helfen mir irgendwie nicht weiter. Kann mir eventuell jemand helfen.

MfG
onezero

Werbung:
E-Strike
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 13. Mär 2005, 18:24
Kontaktdaten:

Beitrag von E-Strike » 9. Jun 2005, 15:04

Entschuldige, aber ich brauche etwas mehr Informationen, als "das geht nicht", um dir helfen zu können.

Was sagen denn die Log-Dateien?
Selbst mir als Linux-Neuling haben die sehr oft helfen können, Fehlerquellen zu finden und zu beseitigen.

• /var/log/messages
• /var/log/isdn
• /var/spool/fax/etc/xferfaxlog
• /var/spool/fax/log/

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 9. Jun 2005, 15:39

Ok, ich gebe zu da habe ich nicht nachgedacht, die hätte ich mitschicken sollen. Hier sind Auszüge aus den Log-Dateien. Gibt

/var/log/messages
Jun 8 15:22:42 linux FaxQueuer[13617]: QUIT
Jun 8 15:22:44 linux FaxQueuer[21816]: HylaFAX (tm) Version 4.1.7
Jun 8 15:22:44 linux FaxQueuer[21816]: Copyright (c) 1990-1996 Sam Leffler
Jun 8 15:22:44 linux FaxQueuer[21816]: Copyright (c) 1991-1996 Silicon Graphics, Inc.
Jun 8 15:22:44 linux HylaFAX[21819]: HylaFAX INET Protocol Server: restarted.
Jun 8 15:22:44 linux HylaFAX[21819]: HylaFAX Old Protocol Server: restarted.
Jun 8 15:22:44 linux HylaFAX[21819]: HylaFAX SNPP Protocol Server: restarted.
Jun 8 15:25:11 linux FaxQueuer[21816]: QUIT

var/log/isdn
Jun 9 12:53:27 2005|+123456789 |+1234567 | 86| 8595|1118314407| -1|I| 16| 0| 0|3.2|1|0|0.062|EUR|0| 33| -1|

/var/spool/fax/etc/xferfaxlog:
06/08/05 18:08 SEND 00000001 faxCAPI 1 "" root@Rechnername"0000000000" "00000000000" 256 0 0:00 0:00 "An error occured while trying to establish the connection."

/var/spool/fax/log/

Jun 08 18:46:29.63: [ 5595]: SESSION BEGIN 00000004 +49.1234.1234567
Jun 08 18:46:29.63: [ 5595]: SEND FAX: JOB 4 DEST 001234567890 COMMID 00000012
Jun 08 18:46:29.63: [ 5595]: Try to connect to fax number 0052112345673 in Hylafax mode on controller 1.
Jun 08 18:46:29.63: [ 5595]: Dial and starting transfer of TIFF-File docq/doc6.ps;30 with normal resolution.
Jun 08 18:46:29.73: [ 5597]: Connection dropped with Reason 0x3481 (Unallocated (unassigned) number).
Jun 08 18:46:29.73: [ 5595]: SESSION END

Die Telefonnummern habe ich geändert.

MfG
onezero

E-Strike
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 13. Mär 2005, 18:24
Kontaktdaten:

Beitrag von E-Strike » 9. Jun 2005, 15:49

Ohne Garantie, dass ich damit auch richtig liege, aber ich hege die Vermutung, dass mit der gewählten Nummer etwas nicht stimmt.

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 9. Jun 2005, 16:03

Also ich habe die Nummern in diesem Posting geändert. In den Logs stehen natürlich andere Nummern aber ich will nicht abstreiten das du recht hast. Ich habe das senden bis jetzt mit dem Befehl:

sendfax -n -d 1234123456789 /root/print.ps

ausprobiert (anstatt von 1234123456789 stand da meine Faxnummer mit Vorwahl, ohne Vorwahl und mit der Nummer meines Betriebes habe ich das auch ausprobiert).
KDEprintFax gibt auch keine Fehlermeldungen heraus sondern nur diese Meldung:

Überspielung an Fax: /usr/bin/sendfax -n -d '''1234567''' '/root/print.ps'

request id is 33 (group id 33) for host localhost (1 file)

Kann da der Fehler liegen?

MfG
onezero

Benutzeravatar
Kurt M
Hacker
Hacker
Beiträge: 407
Registriert: 24. Sep 2004, 12:39
Wohnort: Bayrischer Wald
Kontaktdaten:

Beitrag von Kurt M » 10. Jun 2005, 01:27

Code: Alles auswählen

Jun 08 18:46:29.73: [ 5597]: Connection dropped with Reason 0x3481 (Unallocated (unassigned) number). 
bedeutet: Nicht zugewiesene Telefonnummer.
Laut deinem Logfile rufst Du eine Nummer an die es nicht gibt.

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 10. Jun 2005, 12:37

Die Nummer die anwähle ist meine eigene Nummer bzw die Nummer meines Betriebes. Will sagen die Nummer gibt es. Gibt es noch eine andere Möglichkeit?

MfG
onezero

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 10. Jun 2005, 16:57

Ich habe jetzt eine neue Fehlermeldung. Wenn ich faxstat -s eingebe sagt das System folgendes:

Code: Alles auswählen

90   127 B   root 05212085993   0:0   0:12         Blocked by concurrent job
Kann mir dazu jemand was sagen?

MfG
onezero

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 14. Jun 2005, 15:19

Ok, ich habe alles was ISDN, Fax oder CAPI heißt runtergeschmissen und danach nur hylafax & capi4hyla installiert. Jetzt bekomme ich wenn ich faxstat eingebe folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

HylaFAX scheduler on CC Running
Modem faxCAPI (+49.0521.200815): Terminated
in /var/log/messages findet sich folgender Eintrag:

Code: Alles auswählen

Jun 14 16:24:47 CC init: Id "fr" respawning too fast: disabled for 5 minutes
und

Code: Alles auswählen

"/dev/faxCAPI"
Jun 14 17:03:17 CC modprobe: modprobe: Can't locate module char-major-68
Jun 14 17:03:17 CC modprobe: modprobe: Can't locate module char-major-68
Jun 14 17:03:17 CC init: Id "fr" respawning too fast: disabled for 5 minutes
Jun 14 17:03:17 CC FaxQueuer[6209]: MODEM /dev/faxCAPI appears to be wedged
Jun 14 17:03:17 CC FaxQueuer[6209]: MODEM WEDGED: bin/wedged "faxCAPI"
Kann mir dazu eventuell jemand was sagen?

MfG
onezero

Benutzeravatar
guzmamb6
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: 4. Jan 2005, 11:48
Wohnort: 51° 27' nördliche Breite, 7° 1' östliche Länge
Kontaktdaten:

Modem besetzt / nicht eingerichtet / nicht gestartet

Beitrag von guzmamb6 » 21. Jun 2005, 15:51

Das heißt das das Modem besetzt ist oder nicht vorhanden ist oder nicht gestartet ist.
Schon die ISDN Karte per Yast eingerichtet?
und dann den ISDN Dienst gestartet?
Auf die Gefahr hin, das ich da was bekanntes wiedergebe, hier ein Ausschnitt meiner Doku zum Einrichten eines Fax-Servers unter Suse 9.0 und AVM Karte:
Es sollte eine ISDN Karte von AVM (Fitzcard) installiert sein.

Das Standard-System installieren (wie das geht setze ich als bekannt voraus) und noch zusätzliche Pakete:
hylafax
capi4linux (von AVM auf der SuSE CD)
capi4hylafax (s. o.)
capisuite
avmfritzcapi (Treiber für die ISDN Karte)
i4l-base
i4l-isdnlog
metamail (das braucht man zum kodieren des Mailanhangs)
Weitere Pakete werden durch Abhängigkeiten automatisch ausgewählt.

ISDN Karte konfigurieren
Protokoll EuroISDN
Startart onBoot
Ortskennziffer +49201 (Unbedingt mit Landesvorwahl anzugeben)


Hiernach SuSE Online Update ausführen.

Nun Installiert man das „Modem“
Der Faxserver braucht ein (virtuelles) Modem, mit dem die ISDN Karte dann angesteuert wird.

„faxsetup“ als root ausführen
Country code
Die Ländervorwahl des eigenen Landes ohne 00
49
Area code
Die Ortsvorwahl des eigenen Telefonanschlusses ohne 0
201
Long distance dialing prefix
Das Wählzeichen für Vorwahl folgt
0
International dialing prefix
Das Wählzeichen für Landesvorwahl folgt
00
Dial string rules file
Ein Script, der die Rufnummern der Clients für die Faxgetty aufbereitet.
etc/dialrules
Tracing during normal server operation
Gibt an, wie viel Informationen beim normalen Serverbetrieb an Syslog ausgegeben werden, kann nach Inbetriebnahme und Test auf 1 (still)gestzt werden.
3
Default tracing during send and recieve sessions
Gibt an, wie viel Informationen beim Senden und empfangen an Syslog ausgegeben werden, kann nach Inbetriebnahme und Test auf 1 (still)gestzt werden.
3
Continuation cover page
Ort an dem das Defaultdeckblatt liegt (wir haben keins, daher den Standard nehmen)

Timeout when converting PostScript documents
Wartezeit, die abgewartet wird, ob das konvertieren zu PostScript als gescheitert deklariert wird
180
Maximum number of concurrent jobs to a destination
Anzahl der gleichzeitigen Jobs an dasselbe Ziel
1
Define a class of modems
Hier können ahnlich wie in CUPS Klassen, d.h. Gruppen von Modems erzeugt werden
--- nicht getestet ---
Time of day restrictions for Outbound jobs
Man kann das Senden von Faxen zu bestimmten Uhrzeiten unterbinden (wenn z.B. ein Backup laufen soll). "Any" deaktiviert dies.
Any
Path of destination controll files
Pfad zu den Konfigurationsdateien in denen für bestimmte Rufnummerbegrenzungen eingetragen werden können
--- nicht getestet ---
Timeout before purging a stable UUCP lock file
Wartezeit, für Modemzugriff, wenn das Modem von anderen Prozessen genutzt wird, bevor erneut überprüft wird.
30
Max number of pages to permit in an outbound job
Die Maximal zulässige Zahl für ausgehende Jobs
30
Syslog facility name for ServerTracing messages
Name, den Hylafax in Syslog verwendet
hylafax
Zuletzt erhält man eine Übersicht über alle Einstellungen, die von der Standardkonfiguration abweichen und wird gefragt ob diese OK sind, und beim bejaen der Frage wird die Konfigurationsdatei abgelegt: /var/spool/fax/etc/config


"faxaddmodem" als root ausführen
Auf die Frage: "Do you want setup a CAPI 2.0 based ISDN modem [no]?" mit "yes antworten.
Auf die Frage " [...] Configure parameters for controller 1 now?" wieder mit "yes" antworten
Folgende Daten werden erfragt (Weitere Infos im Anhang Teil A)
Outgoing MSN 872345
# Die Ausgehende Leitung

Incoming MSNs -- empty ----
# Auf diese Nummern reagiert der Fax-Server

Accept Speech yes
# Sollen auch als Sprache gekennzeichnete Anrufe angenommen werden?

Accept Global Calls yes
# Weiß ich z.Z. selber nicht

DDI Params -- no ddi ---
# Sind DDI Parameter vorhanden (siehe ISDN Anlage)

Fax Number +49.201.872345
# Diese Nummer erscheint auf den ausgehenden Faxen als Absender-Nr

Fax Identifier Firma AG, Essen
# Dieser Name erscheint als Absender auf den Faxen

Number Prefix 0
# Amtsholung

Das ganze mit "Save&Exit" verlassen.

Einmal eingeben "telinit q" und "rchylafax restart". Damit sollte der Faxdienst starten.

Kontrolle: Eingeben "faxstat –s", es sollte eine positive Rückmeldung rückgegeben werden:
HylaFAX scheduler on linux.local: Running
Modem faxCAPI (+49.201.872345): Running and idle
Ich kann noch einiges mehr wiedergeben ...
Ich habe mal oben die Vorwahl 0201 und die Nummer 872345 als Bespiel genommen.
So hat es bei uns funktioniert. Leider komme ich nicht mehr an den Server, auf dem ich das Eingerichtet habe, sonst hätte ich mehr sagen können. :(

Michael
Habt Geduld und Nachsehen mit mir, ich schreibe nicht hauptberuflich Artikel.
Vorteil von Linux: Sie können jetzt Wimdoof wegschmeissen.

Benutzeravatar
white-horse
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 1. Okt 2004, 18:41

Beitrag von white-horse » 28. Jun 2005, 13:18

Hallo,

ich hab auch so ein Problem mit den Faxe versenden. Faxe empfangen geht. Hier mal mein Versuch:

Code: Alles auswählen

rsfax1:/var/log # sendfax -n -d "09511928400" /root/testfax.txt
request id is 12 (group id 12) for host localhost (1 file)
/var/log/messages:

Code: Alles auswählen

Jun 28 13:19:20 rsfax1 FaxQueuer[4715]: JOB 12 (active dest +499511928400 pri 127 tts 0:00 killtime 2:58:58): CMD DONE: exit status 0
Jun 28 13:19:20 rsfax1 FaxQueuer[4715]: JOB 12 (sleeping dest +499511928400 pri 126 tts 0:00 killtime 2:58:58): SEND INCOMPLETE: requeue for 7:13; An error occured while trying to establish the connection.
/var/log/isdn

Code: Alles auswählen

Jun 28 11:56:15 2005|+49511928400    |+49511883    |   35|      3485|1119952575|   -1|I| 16|         0|         0|3.2|1|0|0.062|EUR|0| 33| -1
|
/var/spool/fax/log

Code: Alles auswählen

06/28/05 13:19  SEND    00000063        faxCAPI 12      ""      root@rsfax1.domaine.com  "09511928800"   "09511928800"   256     0       0:01    0:00    "An error occured while trying to establish the connection."
und noch var/spool/fax/log/

Code: Alles auswählen

rsfax1:/var/log # tail -f /var/spool/fax/log/c00000063
Jun 28 13:19:19.59: [ 5114]: SESSION BEGIN 00000012 +49.9533.924483
Jun 28 13:19:19.59: [ 5114]: SEND FAX: JOB 12 DEST 09511928400    COMMID 00000063
Jun 28 13:19:19.59: [ 5114]: Try to connect to fax number 09511928400    in Hylafax mode on controller 1.
Jun 28 13:19:19.59: [ 5114]: Dial and starting transfer of TIFF-File docq/doc16.ps;30 with normal resolution.
Jun 28 13:19:20.47: [ 5114]: Connection dropped with Reason 0x3481 (Unallocated (unassigned) number).
Jun 28 13:19:20.47: [ 5114]: SESSION END
Was könnte das noch sein? Irgendwo muss ich da noch nen Fehler drin haben. Ich komm nicht dahinter.......

Die Tel-Nr hab ich geändert, kann also sein das die net passt *gg*...aber Orginal passt die.

Danke für Tips

Gruß

Patrick

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 8. Jul 2005, 13:11

Hallo,

hatte die letzten Wochen Urlaub, daher habe ich mich solange nicht mehr gemeldet. Das Problem mit dem Fax besteht aber immer noch.

Jetzt habe ich eine neue Meldung wenn ich faxstat eingebe kommt:

Code: Alles auswählen

HylaFAX scheduler on CC: Running
Modem faxCAPI (+49.xxxx.xxxxxxx): No status (cannot open file)
Ich bekomme langsam die Krise.

Nachtrag: Ich habe ein Suse Online Update durchgeführt.

MfG
onezero

Komando zurück: Habe ein bisschen mit den Rechten rumgespielt und vergessen die Rechte zurückzusetzen. Das Problem wäre also gelößt aber ich kann immer noch nicht faxen.

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 8. Jul 2005, 18:02

Ich habe jetzt alles so konfiguriert wie es augenscheinlich sein soll, aber mein Rechner kann immernoch nicht faxen. Mein altes ELSA MicroLink ISDN/TLpro hilft mir auch nicht weiter.

Das einzige was mir noch einfällt ist, das es was mit der ALCATEL Telefonanlage bei uns im Haus zu tun haben könnte. Das die etwas blockiert (das Amtsholung nicht klappt oder so).

Kann mir bitte jemand helfen !?

MfG
onezero

Benutzeravatar
Kurt M
Hacker
Hacker
Beiträge: 407
Registriert: 24. Sep 2004, 12:39
Wohnort: Bayrischer Wald
Kontaktdaten:

Beitrag von Kurt M » 8. Jul 2005, 23:10

mit all diesen Fehlermeldungen bin ich mir sehr sicher, dass es was mit der ISDN Karte zu tun hat. Sie ist nicht richtig im System eingebunden.
Ob das allerdings mit 9.0 so einfach geht, ich glaubs eigentlich nicht.
Die Hardwareunterstützung wurde bei den folgenden Suse Versionen deutlich verbessert, vor allem mit dem neuen Kernel.
Ich würde den Schritt machen und auf 9.2 aufrüsten. Da läuft Hylafax mit AVM Fritz bei mir ohne Probleme.
(Bei einem Update auf 9.3 bitte das Hylafax von 9.2 verwenden, wie in anderen Threads schon beschrieben).

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 11. Jul 2005, 09:53

Guten Morgen,

wie meinst du das nicht richtig eingebunden, YAST hat das Ding ohne Probleme erkannt und ich habe auch die paar Einstellungen unter ISDN gesetzt.

Was das Updaten anbelangt, andere haben das doch auch mit Suse 9.0 hinbekommen. Wo ist der Trick dabei?

MfG
onezero

onezero
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2004, 22:02

Beitrag von onezero » 11. Jul 2005, 12:02

Also, das mit der nicht vorhandenen Nummer geht mir nicht aus dem Kopf. Folgende Frage: Ich muss zur Amtsholung die 0 vorwählen. muss das außer unter YAST -> ISDN noch woanders konfiguriert werden? Weil das könnte das Problem sein, das er deshalb nicht die Nummer erkennt?

Zweite Frage: Was hat es mit den DDI`s auf sich?

Bitte helft mir!

MfG
onezero

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste