Eigene feste IP für VMWare-Guest aus gleichem Subnetz wie

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Eigene feste IP für VMWare-Guest aus gleichem Subnetz wie

Beitrag von ojkastl » 1. Jun 2005, 20:00

Hallo,

ich hab mal viel viel gesurft, und wahrscheinlich nur irgendwo wieder was übersehen.
Ich suche ne Anleitung wie ich einem WinXP-Guest eine fest IP-Adresse geben kann, die im selben Netz liegt wie meine Host-Adresse (192.168.0.2). Ich komm aber nicht drauf. Alles was ich bisher erreicht hab, ist dass ich ein bridged+dhcp-server baue, da ist mein Rechner dann immerhin unter einer IP aus einem anderen Subnetz erreichbar. Aber der Ping auf 192.168.0.2 geht trotzdem nicht.

Ich hab das so schonmal gemacht, irgendwann, aber ich hab es nicht mehr gefunden, wie es geht.

Danke im voraus,

Saber

Suse 9.1, VMware 4.5(.2? muss erst nachsehen)

Werbung:
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 1. Jun 2005, 20:05

Mir ist nicht ganz klar wo das Problem ist.

Bridged Networking verwenden und einfach die gewünschte IP einstellen.

Oder einen DHCP Server aufsetzen der die gewünschten IP's vergibt.

Ich mache beides, je nach Bedarf.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 1. Jun 2005, 20:10

Oder suchst Du unter Windows, wo man eine IP-Adresse vergeben kann?
Falls ja: Rechtsklick auf Netzwerkeinstellungen, Rechtsklick auf den gewünschten
Adapter und die Eigenschaften von TCP/IP bearbeiten.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl » 1. Jun 2005, 21:33

Hallo,

ich weiss wie ich unter WinXP-Guest eine IP-Adresse einstelle, daran liegt es nicht. Aber das ich dann auch den Host pingen kann, das ging irgendwie nicht. Ich war mir sicher mal irgendwo eine deutsche Anleitung dafür gesehen zu haben, hab die aber nicht gefudnen. Alles nur für 2.x und 3.x.

Nachtrag: Während ich diese Antwort gfeschrieben habe, hab ich nochmal ein bißchen gebastelt, und seitdem kann ich pingen, sogar gegenseitig. Was ich jetzt anders gemacht habe weiss ich allerdings auch nicht.

Naja, egal, sorry für die Anregung.

Danke,
Saber

P.S. Gibt es eine gute Anleitung um das Routing auf dem Host-PC einzustellen (Suse 9.1)? Ihr kennt euch da schon aus, vielleicht hat einer nen Tip?

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 1. Jun 2005, 21:37

Ich habe die Erfahrung gemacht daß Firewalls und VMware sich eher nicht vertragen. Ansonsten - ich hab hier keine Routingprobleme. Allerdings sind Internetzugang durch DSL-Router und DHCP etc durch separate Linux-Kiste realisiert.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl » 1. Jun 2005, 21:43

Ich habe die Erfahrung gemacht daß Firewalls und VMware sich eher nicht vertragen.
Jupp, das kenn ich. Bei mir geht im Moment alles nur, wenn die Suse-FW aus ist.

Werd mich wohl mal mit IPTABLES beschäftigen. Oder doch mal den FWBuilder probieren.

Naja, danke erstmal.

Saber

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast