hpt370 :wie einfügen?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
jugger
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18. Mai 2005, 08:43

hpt370 :wie einfügen?

Beitrag von jugger » 18. Mai 2005, 09:06

hallo allerseits.
zur zeit mache ich meine ersten linux schritte und leider muss ich mich auch mit einem speziellem problem befassen.

bei der installation von suse 9.2 bekam ich die meldung das mein highpoint Raid (hpt370 onboard) nicht unterstützt wird. da ich suse auf eine native partion installiert habe, schien mir das im ersten moment nicht wichtig. leider musste ich jedoch feststellen , dass linux beim start 15 minuten braucht um alle fehlermeldungen über das raid system auf den bs zu schreiben. ansonsten läuft das system fehlerfrei.

bei der nachträglichen installation des hpt370 treibers traten dann meine probleme auf. besorgt habe ich mir den linux treiber von der highpoint homepage. die installations anweisung schien auch sehr klar. allerdings klappte es trotzdem nicht.

als erster schritt war beschrieben:

# make KERNELDIR=/usr/src/linux-2.6.4-52-default

mein kernel directory ist default mässig angelegt worden (dachte ich). als anfänger wurde ich eines besseren belehrt. das directory
war: /usr/src/linux-2.6.8-24-obj
also gab ich folgende anweisung and:

# make KERNELDIR=/usr/src/linux-2.6.8-24-obj NON_RAID=0

ich bekam 30-50 error meldungen. auch über ein falsches verzeichnis.
ich stellte fest das das directory weiterging:

/usr/src/linux-2.6.8-24-obj/i386/default/

in diesem verzeichnis befand sich ein modul mit namen:

modul.symvers. das muss der kernel sein. dachte ich. also ergab sich folgende befehlskette.

# make KERNELDIR=/usr/src/linux-2.6.8-24-obj/i386/default NON_RAID=0

das ergebnis wird niemanden überraschen.
30-50 error meldungen. darunter eine meldung über ein falsches verzeichnis.

es git hier im forum sehr viele und gute how-to´s. keines konnte mir weiterhelfen, den ich weiss einfach nicht, wie mein default mässiges verzeichnis für meinen kernel heisst.
vielleicht liegt mein fehler ja auch ganz woanders.
wenn man jedoch nicht weiss, wo man mit der suche beginnen soll, ist es schwierig.

ich hoffe, das einer von euch mir hier weiterhelfen kann.

Werbung:
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 18. Mai 2005, 13:34

.obj ist nicht die kernel source!

installiere das paket kernel-source, dann hast du das KERNELDIR unter dem Symlink /usr/src/linux
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

jugger
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18. Mai 2005, 08:43

Beitrag von jugger » 24. Mai 2005, 21:48

danke für den tipp. er hat mir weitergeholfen. leider nicht ganz bis zum ziel.

als root habe ich den kernel source installiert.
dann den befehl

# make KERNELDIR=/usr/src/linux-2.6.8-24/ NON_RAID=0

im verzeichnis

/usr/src/hpt370

eingegeben.
dann gab es die error meldung 1.
raid.obj nicht gefunden.

was mach ich da falsch?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste