[gelöst] Reparieren einer defekten Partitionstabelle

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
deadkenny
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: 29. Jul 2004, 09:09
Wohnort: Nähe München

[gelöst] Reparieren einer defekten Partitionstabelle

Beitrag von deadkenny » 16. Mai 2005, 20:50

Hallo,

heute ist mir folgendes passiert. Rechner eingeschaltet, während der Initialisierung der HDDs ein Stromausfall. Seitdem kann ich mein SuSE 9.2 nicht mehr booten. Start von DVD im Reparaturmodus ergab, dass die Partitionstabelle im Eimer ist.
Was kann ich tun, nachdem eine Wiederherstellung mittels Yast nicht funzt???
Bzw was muss ich noch für Infos nachliefern?

gruß
kenny
Zuletzt geändert von deadkenny am 17. Mai 2005, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
- SuSE 10.0
- AMD XP 1800+
- MSI KM2M Kombo
- IBM IC35L040 (40GB) IDE, hda
- 2 x Seagate 500 GB SATA HDD, sda, sdb
- 2 x IcyBox SATA Wechselrahmen
- SATA SIL 3112, sata-controller
- Pioneer DVD106S
- MSI Geforce 4 Ti 4200
- 1 GB RAM

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Mai 2005, 20:59

Da hat mir mal "testdisk" geholfen.
Das Tool scannt die Platte auf verlorengegangene Partitionen und schreibt die Partitionstabelle neu.
Ist auf 'ner Knoppix-CD drauf ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
deadkenny
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: 29. Jul 2004, 09:09
Wohnort: Nähe München

Beitrag von deadkenny » 16. Mai 2005, 21:50

Cool, danke für den Tip!!! Werds mal probieren (wenn er Download fertig ist!) ;-)
- SuSE 10.0
- AMD XP 1800+
- MSI KM2M Kombo
- IBM IC35L040 (40GB) IDE, hda
- 2 x Seagate 500 GB SATA HDD, sda, sdb
- 2 x IcyBox SATA Wechselrahmen
- SATA SIL 3112, sata-controller
- Pioneer DVD106S
- MSI Geforce 4 Ti 4200
- 1 GB RAM

Benutzeravatar
deadkenny
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: 29. Jul 2004, 09:09
Wohnort: Nähe München

Beitrag von deadkenny » 17. Mai 2005, 08:17

@admine
Ein göttlicher Tip!!! Vielen Dank.

Das ganze hat mit Knoppix funktioniert. War eine Sache von ca. 2 Minuten (ohne Booten ;-) ).
Habe hier noch einen zweiten Tip, mit dem die Wiederherstellung klappen soll:
http://www.ultimatebootcd.com/
Habs damit aber nicht probiert (vielleicht in Zukunft mal)!

gruß
kenny
- SuSE 10.0
- AMD XP 1800+
- MSI KM2M Kombo
- IBM IC35L040 (40GB) IDE, hda
- 2 x Seagate 500 GB SATA HDD, sda, sdb
- 2 x IcyBox SATA Wechselrahmen
- SATA SIL 3112, sata-controller
- Pioneer DVD106S
- MSI Geforce 4 Ti 4200
- 1 GB RAM

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 17. Mai 2005, 10:22

deadkenny hat geschrieben:@admine
Ein göttlicher Tip!!! Vielen Dank.
Das ganze hat mit Knoppix funktioniert. War eine Sache von ca. 2 Minuten (ohne Booten ;-) ).
freut mich, wenn's gefunzt hat :)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3704
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 17. Mai 2005, 10:26

Habe den Thread mal gepinnt, da dieses Problem doch häufiger auftreten könnte.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Benutzeravatar
march
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 26. Jan 2005, 00:46
Wohnort: /home/noise

Beitrag von march » 13. Jun 2005, 20:06

Hallo 8)
Danke! Ihr habt mich gerettet bzw. meine externe Festplatte.
Hatte schon gparted ausprobiert aber der einzige Erfolg war, dass Linux meine Platte nun gar nicht mehr wollte. Erst mit der Installations-CD konnte ich Platte plätten.
LG
march :)
LG
march

er_ist_tot_jim
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 29. Jun 2005, 15:39

Weiß bei TestDisk nicht weiter

Beitrag von er_ist_tot_jim » 29. Jun 2005, 16:29

Hallo!

Ich habe ein ähnliches Problem:

Auf meinem (Desktop-)Rechner ist seit geraumer Zeit SuSE 9.2 Prof. parallel mit Windows XP Prof. installiert, und alles klappte immer gut. Nur als ich gestern wg. eines meinem Eindruck nach sehr kleinen Problem einfach mal neustarten wollte (ganz standardmäßig über Windows XP) ist er nach dem üblichen GRUB-Auswahlbildschirm (wo ich Windows gewählt habe) ewig bei dem blauen Ladebalken von XP gehangen. Er hat zwar offenbar gerechnet und der Balken lief auch so als ob er was machen würde, aber es ist einfach nichts passiert. Da habe ich den PC ausgeschaltet (ich weiß dummer Fehler).

Beim nächsten Boot bin ich nicht mal mehr zum GRUB-Auswahlbildschirm gekommen, er hat ewig gebraucht um von der Festplatte zu lesen und dann kam ein "Read Error", später ein "System Boot Failure". Und der ist bis jetzt geblieben.

Ich habe alles mögliche versucht. Ich habe die Festplatte an einem anderen PC angeschlossen, sowohl intern als zweite Festplatte (Folge: auch dieser PC bootete nicht mehr) als auch extern (er hat es als USB Gerät erkannt aber keine Laufwerke angezeigt).
Weder die XP- noch die SuSE Installations-CD's/DVD's kommen weit, sobalds an die Festplatte geht ist Schluss. Das gleiche gilt für das SuSE Recue System. Den Fehlermeldungen nach zu schließen vermute ich jetzt, dass die Partitionstabelle der 40GB-Festplatte (Maxtor) beschädigt ist.

Ich habe jetzt Knoppix 3.8 am Laufen, der kann aber die Festplatte nicht mounten, zumindest nicht über KDE (wie könnte ich das über Kommandozeile machen?). Aus dem Knoppix System schreibe ich jetzt auch diesen Text.

Auf der Festpatte befinden sich drei Windows Partitionen (NTFS) sowie von SuSE eine Swap Partition als auch eine ReiserFS Partition. Und um letztere geht es, denn hierauf befinden sich genau zwei kleine Text-Dateien oder alternativ eine kleine Binärdatei die ich unbedigt benötige, der Rest ist zwar nicht gerade unwichtig aber ich könnte den Verlust kompensieren bzw. habe hier größtenteils Backups.

Jetzt bin ich was diese Partitionsgeschichte betrifft natürlich kein Experte. Ich habe nach einiger Suche das Tool "TestDisk" gefunden und damit die Festplatte analysieren lassen. Hat auch funktionert, wobei er die Partitionstabelle nicht auslesen konnte dann aber durch weitere Analyse den Aufbau der Partitionen meiner Meinung nach korrekt rekonstruiert.

Während der Analyse zeigte er mir die Meldung "The current number of heads per cylinder is 16 but the current value may be 6. Use the Geometry menu to change this value.". Nach Lesen der Dokumentation von TestDisk weiß ich zwar nicht genau was das bedeutet aber auf jeden Fall dass man damit nichts falsch machen sollte. Ich habe bisher nichts verändert. Ich erinnere mich auch, dass im BIOS an einer Stelle wo man Sachen zur Festplatte einstellen kann "16" stand.

Jetzt bin ich in einem Auswahlbilschirm wo ich den Typ der Partitionen festlegen soll, und zwar eines von "Primary bootable", "Primary", "Logical", "Extended", "Deleted". Irritiert hat mich, dass "Deleted" für alle drei Windows Partitionen voreingestellt war.

Siehe Screenshot unter http://img245.echo.cx/img245/2273/testdisk9tm.png

Ich weiß nicht was ich hier wählen soll. Unabhängig davon dachte ich mir, dass wenn es schon möglich war die Partitionen zu rekonstruieren und ich mit TestDisk sogar die Dateiliste der Windowspartionen einsehen kann (bei der ReiserFS Partition sagt er "Couldn't open Reiser filesystem"), müsste es doch auch ein Tool geben mit dem ich die wenigen Dateien die ich brauche auslesen kann. Leider finde ich hier einfach gar nichts.

Wisst Ihr zufällig über ein derartiges Tool Bescheid oder fallen Euch sonstige Tipps ein? Wiemache ich am besten weiter?

Vielen, vielen Dank in jedem Fall!

Benutzeravatar
sunset_rider
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 3. Aug 2005, 09:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von sunset_rider » 26. Sep 2005, 08:48

Würde testdisk bei mir auch funktionieren, wenn durch irgendeinen Grund weder WinXP noch Linux starteten?

Stellt testdisk echt sogar GRUB auf dem MBR wieder her?
Bild
NEUE AUSSAAT -> Besuch lohnt sich

Benutzeravatar
Segafredo
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 6. Okt 2005, 19:36
Wohnort: Köln

Beitrag von Segafredo » 2. Nov 2005, 21:03

n´abend zusammen,
habe leider nach demich Xp als dritte OS auf meinem PC installiert habe den lilo zerschossen. ich hatte zwar eine boot diskette erstllt, diese aber (idiotischer weise) nicht getestet und wie soll es anders sein, sie funzt nicht.
nun habe ich diesen thread hier gefunden und gleichmal testdisk ausprobiert. ich bekomme zwar unter analyse die meldung das was an den partitionen nicht stimmt (partition sector does not have the endmark 0xAA55 run mbr code to correct it) wenn ich nun mbr code (in testdisk) wähle werde ich gefragt ob ich eine copy von mbr in den ersten sektor schreiben will, was ich zweimal bestätigt habe.
passiert ist aber leider trotzdem nichts.
villeicht weiss ja jemand rat.
greetz
patrick

achso, es handelt sich um knoppix 3.9 und testdisk5.5 und es ist suse 9.3 welches nicht mehr bootet.
... aber wer weiss schon noch was in diesen verrückten Tagen überhaupt richtig ist?

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Nov 2005, 21:17

@Segafredo
Hast du deine Install-CD/DVD zur Hand ?
Dann versuche im Fall Bootloader-Defekt von dem Install-Medium zu booten und so den Bootloader zu reparieren.
Weiteres dazu findest du mit der SuchFunktion im Forum.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
Segafredo
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 6. Okt 2005, 19:36
Wohnort: Köln

Beitrag von Segafredo » 2. Nov 2005, 21:56

iiiöööööö,
es läuft wieder,
danke und greetz
patrick
... aber wer weiss schon noch was in diesen verrückten Tagen überhaupt richtig ist?

Wollywood
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 25. Mär 2004, 20:44
Kontaktdaten:

Beitrag von Wollywood » 12. Feb 2006, 13:50

Hallo hab auch Probleme mit meiner Kiste.

Nach einem Reboot ging nix mehr. Die Platte wird im Bios erkannt, ansonsten kein Zugriff.

Hab mir Knoppix gezogen und wollte das Tool starten, bekomme jedoch ne Fehlermeldung.

testdisk: error while loading shared libraries: libntfs.so.5: cannot open shared object file: no such file or directory

und was mach ich nun?

Gruß

Wolly

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 12. Feb 2006, 14:03

Wollywood hat geschrieben: testdisk: error while loading shared libraries: libntfs.so.5: cannot open shared object file: no such file or directory
und was mach ich nun?
Vorallem nicht in einem "Wichtig"-Thread posten, sondern einen neuen Thread zum Thema eröffnen !
Bzw. auch mal im I-Net suchen.
www.google.de
1. Treffer:
http://www.knoppix.net/forum/viewtopic. ... highlight=
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Wollywood
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 25. Mär 2004, 20:44
Kontaktdaten:

Beitrag von Wollywood » 12. Feb 2006, 14:29

admine hat geschrieben: Vorallem nicht in einem "Wichtig"-Thread posten, sondern einen neuen Thread zum Thema eröffnen !
Bzw. auch mal im I-Net suchen.
www.google.de
1. Treffer:
http://www.knoppix.net/forum/viewtopic. ... highlight=
Sorry, dachte nur das es zum Thema passt :oops:

komm aber auch so nicht weiter.
Zeigt immer Partition read error, aber da werde ich nun erstmal googlen :wink:

Thx
Wolly

Puhgee
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 26. Aug 2006, 17:57

Beitrag von Puhgee » 26. Aug 2006, 18:13

Hi ich bins der Neue,

Ich hab ein wenig an meinen PC rumgebastlt und u.a. die Festplatten notwendigerweise anders angeschlossen. Irgendwie hat dann bei inbetrriebname es meinen Grub getötet (genauso wie bei euch anderen auch). Das tolle ist, dass ich den Windowsbootloader(mit vista und xp pro) noch im Grub unter windows2 aktivieren kann, aber bei dem rest sagt er "Partition nicht gefunden". Hab versucht das ganze mit meiner suse 10.1 CD zu beheben, aber irgendwie will der gebootete installer etc. nicht mein SATA DVD-Laufwerk erkennen.
Nun ist meine frage: wird knoppix das laufwerk finden? (ich downloade testweise schonmal) / gibt es da nicht auch ein reperaturtool für windows? oder ne hübsche Diskettenlösung?

Danke im Vorraus!

Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1304
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] Reparieren einer defekten Partitionstabelle

Beitrag von Spielwurm » 5. Okt 2008, 23:37

Für das nächste Mal:

fdisk -l > partitionstabelle.txt

und die bitte ausdrucken und sicher weglegen. Wenn dann mal was nicht in Ordnung ist: vom Zettel ablesen und damit Partitionstabelle mit fdisk wiederherstellen. Wenn nicht mehr kaputt ist, dann geht alles wieder.

Hartmut
HP Probook 6555b mit Opensuse 13.2, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 13.1, Zbox HD-ND01 als Server, Pentium III/600 für Audio mit Opensuse 12.3

Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3141
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: [gelöst] Reparieren einer defekten Partitionstabelle

Beitrag von robi » 5. Okt 2008, 23:47

Hartmut Krummrei hat geschrieben:fdisk -l > partitionstabelle.txt
und die bitte ausdrucken und sicher weglegen. Wenn dann mal was nicht in Ordnung ist: vom Zettel ablesen und damit Partitionstabelle mit fdisk wiederherstellen.
noch besser :roll: von jeder Platte

Code: Alles auswählen

sfdisk -d /dev/sdX > PlatteX.txt
Damit braucht man im Notfall dann nicht mühsam ablesen und eintippen sondern kann nach HOWTO arbeiten. http://wiki.linux-club.de/opensuse/Part ... herstellen

robi

Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3891
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Re: [gelöst] Reparieren einer defekten Partitionstabelle

Beitrag von Rainer Juhser » 10. Feb 2009, 21:27

Hartmut, ich fürchte der wird das nicht mehr lesen. Guck mal von wann der Post ist. :o :D
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Neu im Linux-Club?...Bitte LESEN! == Bedienungsanleitung Forum == Hilfe zu Antworten aus dem Forum
== WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste