Nicht erkannte FAT-Part. nach Kernel-Update ?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Gast

Nicht erkannte FAT-Part. nach Kernel-Update ?

Beitrag von Gast » 4. Mär 2004, 22:34

hy,

ich hab suse 9.0 auf meinem rechner installiert.
ich hab mit dem suse testkernel meinen rechner auf den 2.6.3-kernel upgedatet.
funktioniert alles einwandfrei (bisher), nur kann ich meine windows-partitionen nicht einhängen.

krieg ich beim booten die meldung:

FAT: Unrecognized mount option "code=437" or missing value

tja, woran könnte der fehler liegen?
stimmt bei der konfiguration von fstab etwas nicht,
habe ich bei der konfiguration vom kernel etwas falsch gemacht?
...

die fat32 optoionen der fstab lauten bei mir folgendermaßen:

dev... /windows... vfat users,gid=users,umask=0002,nls=iso8859-1 0 0

wäre für hilfe dankbar,
peace.

Werbung:
Gast

Beitrag von Gast » 9. Mär 2004, 11:42

versuche mal in der fstab
/dev/hdxx /windows auto default 0 0
MfG susefan

tuner
Member
Member
Beiträge: 138
Registriert: 4. Mär 2004, 20:12

Beitrag von tuner » 5. Apr 2004, 22:16

bei mir hat das bei vfat-partitionen nichts gebracht,
hab dann unter
/etc/fstab entsprechenden Zeilen auskommentiert
entspr Ordner unter /windows/ (c/ C/ d/ D/...) entfernt,
-->reboot
-->YaST-->partitionieren
--> partitionen mounten (aber besser NICHT formatieren)
-->reboot
musst halt dann die links auf dem Desktop neu erstellen.

peace

Gast

Beitrag von Gast » 6. Apr 2004, 11:05

ja oke, hat bei mir geklappt aber die serial ata disk will er nicht mehr erkennen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast