Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

LIMBO - CMS Hinweis für eine einfachen CMS-Aufbau

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Klaus-D. Wenger
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 24. Dez 2004, 12:03
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

LIMBO - CMS Hinweis für eine einfachen CMS-Aufbau

Beitrag von Klaus-D. Wenger » 17. Apr 2005, 07:09

Limbo (Lite Mambo Content Mangaement System) ist eine abgespeckte Variante des bekannten Mambo-CMS-Systems. Diese CMS hat zwar nicht den Leistungsumfang seines grossen Bruders, deren Module sind aber kompatibel und können nachinstalliert werden.

In Limbo vereint sich die Idee eine einfache Internetseite zu gestalten mit einem professionellen CMS. Eine Datenbank für den Betrieb wird nicht unbedingt benötigt, d.h. sie kann auch ohne eine Datenbankanbindung betrieben werden, da alle Informationen auf textbasierter Basis abgerufen werden. Bei Bedarf kann aber trotzdem die Datenbankanbindung jederzeit über das Administrationsmenü eingeschaltet werden (wenn eine Datenbankanbindung verfügbar und vorher angelegt wurde!). PHP muss natürlich auf dem WebSpace vorhanden sein.

Limbo features

* Betrieb ohne Datenbank möglich
* MySQL-Datenbank ermöglicht große CMS-Projekte unter Limbo
* Inhalte lassen sich bequem über einen WYSIWYG-Editor pflegen
* Mambo Templates und Sprachfiles werden unterstützt
* Dynamische Module wie Umfragen, Gästebuch etc. vorintegriert
* Sehr kleine Distribution (Core-File < 300 kB)
* Sehr schnelles CMS (0,7 sec)

Also rundum eine kleine CMS, die sich schnell und einfach installieren lässt. Während der Installation direkt über eine Routine wird einem angezeigt, mit Pfadangabe, wo die Schreibrechte auf 705 oder 666 geändert werden müssen ohne das man lange suchen muss. Rechte über die Konsole (bzw. auf dem WebSpace mit einem FTP-Proggi) schnell ändern, neu Aufrufen, in 2 Minuten ist man damit durch. In meinem Fall musste ich die in PHP.ini (LAMPP-Version) REGISTER_GLOBAL = OFF setzen statt Standard-Lampp = ON (hat den Nachteil das bei einem Lampp-Update, diese Datei ausgespart wird, da ja was geändert ist und man das selber per Hand nachholen muss, aber da man das ja weiss somit kein Problem).

Weitere Informationen:
http://www.limbo-cms.de/index.php
http://www.limbo-cms.com/forum

Ich würde mich sehr freuen wenn es hier in diesem Thread Erfahrungsberichte anderer User geben würde.
OpenSUSE 11.2
- Eine einfache Lösung aus de.comp.lang.php.misc Date: Tue, 07 Oct 2003 20:03:32:
>> Wenn ihr PHP zu Dokumentationszwecken ausdrucken müsst, was verwendet
>> ihr dann?

Einen Drucker?

Werbung:
Benutzeravatar
timomeinen
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 4. Feb 2005, 19:26
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von timomeinen » 18. Apr 2005, 12:21

Hallo Klaus,

ein guter Tipp. Ich suche im Moment auch eine CMS-Lösung. Limbo hört sich da sehr interessant an. Gibt es eine Möglichkeit einen kleinen Shop zu integrieren? Muss nur Kategorien haben und ein kleiner Bestellservice.

Danke
Glück Auf
Timo
meinen@gmx.de
--
Real pilots don't use engines!

Klaus-D. Wenger
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 24. Dez 2004, 12:03
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus-D. Wenger » 18. Apr 2005, 22:17

timomeinen hat geschrieben:Hallo Klaus,

ein guter Tipp. Ich suche im Moment auch eine CMS-Lösung. Limbo hört sich da sehr interessant an. Gibt es eine Möglichkeit einen kleinen Shop zu integrieren? Muss nur Kategorien haben und ein kleiner Bestellservice.

Danke
Moin moin

so ganz ohne ist das Teil doch nicht - jedenfalls in der von mir versuchten textbasierten version - dann würde ich lieber Mambo nehmen, ist genauso einfach zu installieren und alles abschalten was du nicht brauchst und 2 shop-versionen - vollautmatisch nachladbare und vollautmatisch installierbare Module - habe ich da gesehen, aber nicht ausprobiert.

mit shop-systemen habe ich mich so expliziet noch nicht befasst, ich denke da nochmal drüber nach, irgendwas ist mir die tage da über den weg gelaufen.....

Tschau aus Bremen
Klaus
OpenSUSE 11.2
- Eine einfache Lösung aus de.comp.lang.php.misc Date: Tue, 07 Oct 2003 20:03:32:
>> Wenn ihr PHP zu Dokumentationszwecken ausdrucken müsst, was verwendet
>> ihr dann?

Einen Drucker?

Benutzeravatar
timomeinen
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 4. Feb 2005, 19:26
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von timomeinen » 18. Apr 2005, 22:26

Wir verwenden gerade OSCommerce. Das sieht auch als Shopsystem äusserst interessant aus. PHP/MySQL Lösung.

http://www.oscommerce.com/
Glück Auf
Timo
meinen@gmx.de
--
Real pilots don't use engines!

Z-City
Hacker
Hacker
Beiträge: 649
Registriert: 17. Jan 2005, 15:16
Wohnort: Kreis Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Z-City » 9. Okt 2005, 20:18

Privat nutze ich für meine Homepage seit ein paar Monaten schon Mambo.

Seit kurzem aber für ein kleines "Schulprojekt" auch Limbo.
Die Installation war total easy - lediglich die Navigation im Backend der deutschen Version empfinde ich persönlich etwas verwirrend.

Wenn man sich da aber mal aklimatisiert hat geht das auch relativ einfach von der Hand.

cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 9. Okt 2005, 21:09

Zbornikcity hat geschrieben:Privat nutze ich für meine Homepage seit ein paar Monaten schon Mambo.

Seit kurzem aber für ein kleines "Schulprojekt" auch Limbo.
Die Installation war total easy - lediglich die Navigation im Backend der deutschen Version empfinde ich persönlich etwas verwirrend.

Wenn man sich da aber mal aklimatisiert hat geht das auch relativ einfach von der Hand.
Jetzt hat es Dich auch gepackt :D Ich bastel auch immer wieder mal mit
verschiedenen Systemen rum - das macht Laune.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Z-City
Hacker
Hacker
Beiträge: 649
Registriert: 17. Jan 2005, 15:16
Wohnort: Kreis Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Z-City » 9. Okt 2005, 23:45

Na klar hat mich der CMS-Virus gepackt. So einfach baut Dir sonst keiner ne HP mit professioneller Optik.

Da in meinem Hosting-Paket nur eine MYSQL-DB mit dabei war habe ich für eine Subdomain mal das textbasierte Limbo versucht. Ist bisher immer noch im Versuchsstadium - aber macht Laune, sieht gut aus und funktioniert.

cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 10. Okt 2005, 08:37

Zbornikcity hat geschrieben:Na klar hat mich der CMS-Virus gepackt. So einfach baut Dir sonst keiner ne HP mit professioneller Optik.

Da in meinem Hosting-Paket nur eine MYSQL-DB mit dabei war habe ich für eine Subdomain mal das textbasierte Limbo versucht. Ist bisher immer noch im Versuchsstadium - aber macht Laune, sieht gut aus und funktioniert.
Eine Datenbank reicht auch aus. Bei einer weiteren Installation von
Mambo/Joomla kannst Du einfach ein anderes Präfix für die
Tabellen der Datenbank angeben.

CMS mach spass. :D
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste