Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mini-Einführung CMS/WCMS

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Klaus-D. Wenger
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 24. Dez 2004, 12:03
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Mini-Einführung CMS/WCMS

Beitrag von Klaus-D. Wenger » 2. Apr 2005, 11:09

Guten Tag mein Name ist Klaus-D. Wenger und ich bin von der Forumsverwaltung beauftragt worden dieses Forum zu moderieren, hierfür danke ich an dieser Stelle nochmal.

Es macht keinen Sinn alle Erklärungen zu den sogenannten Content Managemant Systemen oder Web Content Management Systemen zu wiederholen. Für weiterführen Information und als Einführung sind folgende beiden Beiträge zu empfehlen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Content-Management-System

http://de.wikipedia.org/wiki/WCMS

Rein grundsätzlich

- ist das Layout von Inhalt getrennt
- man muss keine statischen Seiten mühselig pflegen und kann sich auf den Inhalt konzentrieren
- der Webmaster muss, wenn das System eingerichtet ist, nicht unbedingt programmieren können
- die CMS benutzt immer eine Art Dokumenten-Management
- Exportierungsfunktionen in andere Dateiformate bishin zum eMail-/ Newsletter-Versand sind mitlerweile Standardbestandteile vieler CMS'e geworden
- selbst BLOG's - platt zu deutsch Tagebücher - lassen eine voll automatisches System- und Domainübergreifenden Austausch des Inhalts zu
- man kann selbst DAU's durch Copy-and-Paste-Verfahren bei einem beinhalteteten Redaktionssystem die Inhaltspflege überlassen.

Kurz: Bei einer homepage bei der sich regelmäßig viel ändert gibt es eigentlich keine besseres System um seine homepage mit dem geringstmöglichen Aufwand bestmöglichst und mit wennig Zeitaufwand zu administrieren.

Da es Clientseitige und Serverseitige CMS'e gibt wird meistens auf dem Server PHP4 od 5 vorausgestzt und meistens auch eine MySQL-Datenbank. Systeme die ohne Datenbank auskommen funktionieren allerdings genauso gut.

Vor der Installation ist ganz wichtig die Systemanforderungen zu den Programmen zu studieren, da u. U. Anforderungen an den Internet-Server bestehen, wie z.B. PHP-save-Modus an oder unbedingt aus, und abzuklären ob die Anforderungen seitens des Providers angeboten werden, beinhaltet sind oder ob man sie für seine homepage selber einstellen kann/muss.

Aufgabe des Forum kann es nach meinen Dafürhalten nicht sein hier professionelle, käuflich zun erwerbende Pakete vorzustellen. Ich schlage daher vor das ich in loser Reihenfolge hier bestimmte Systeme vorstellen werde. Fange, da der Einfachheitshalber, mit den Systemen an die ich selber noch benutze.

Für weitere Vorschläge und Ideen bin ich natürlich zu haben und Fragen sind ebenfalls gerne gesehen.

Mit besten Grüssen aus Bremen
Klaus-D. Wenger
OpenSUSE 11.2
- Eine einfache Lösung aus de.comp.lang.php.misc Date: Tue, 07 Oct 2003 20:03:32:
>> Wenn ihr PHP zu Dokumentationszwecken ausdrucken müsst, was verwendet
>> ihr dann?

Einen Drucker?

Werbung:
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste