NX einrichten?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
renate

NX einrichten?

Beitrag von renate » 30. Mär 2005, 16:23

Hallo,
ich betreue ein LTSP-Schulnetz.
Am LTSP-Server hängen 25 Thin-Clients. Der Internetzugang läuft über t-online für Schulen und einem Coyote-Linux-Router. Also von den ThinClients über den Server auf den Router ins Internet. Das klappt auch alles wunderbar.
Ich möchte jetzt gerne, dass meine Schüler von zuhause aus via Internet ein login auf dem Schulserver bekommen.
Geht das?
Wenn ja wie und hat das schon einmal jemand gemacht?

Gruß Renate

Werbung:
xapient
Member
Member
Beiträge: 140
Registriert: 25. Mai 2004, 13:35

Beitrag von xapient » 1. Apr 2005, 14:21

das sollte durchaus möglich sein.. du möchtest warscheinlich einen graphischen login ermöglichen oder?

man kann zum beispiel nachdem man in der datei..

/etc/opt/kde3/share/config/kdm/kdmrc
[Xdmcp]
Enable=true

auf dem rechner auf dem man sich einloggen will, enable auf true gestellt hat (für kde) mittels...

X :[display] -query [IP]
X :1 -query 192.168.0.10

in dem fall den login von 192.168.0.10 auf den eigenen bildschirm holen.. ausserdem.. nach dem letzten systemupdate kann ich sogar beim graphischen login bereits "remote" login auswählen..

entspricht das ungefähr den vorstellungen? oder ging die frage eher in richtung eintellungen am router etc.
..die ursache für die meisten computerprobleme ist ca. 60 cm vor dem bildschirm zu finden...
__________
http://xapient.net
http://proxy.xapient.net

mechanicus
Hacker
Hacker
Beiträge: 299
Registriert: 14. Jan 2005, 22:26

Re: NX einrichten?

Beitrag von mechanicus » 1. Apr 2005, 21:24

renate hat geschrieben:(...) Ich möchte jetzt gerne, dass meine Schüler von zuhause aus via Internet ein login auf dem Schulserver bekommen.
Hallo Renate,

dafür ist NX ja gedacht, für so eine Fernverbindung.
Habt Ihr eine DSL-, ISDN- oder eine Modemverbindung? Beim Modem hätte ich Bedenken betreffs der Bandbreite.

Soll auch gedruckt werden, brauchst Du den Server von Nomachine, ansonsten geht der Free-NX recht gut.
Du holst Dir eine feste IP-Adresse von http://www.dyndns.org/, damit der Schulserver von außen erreichbar wird, installierst den Server und richtest die Zugänge ein.

Auf der Client- (Schüler-) -Seite kommt der kostenlose NX- oder der freie FreeNX-Client zum Einsatz.

Läuft hier zur Anbindung des Betriebes an das entfernte Büro ausgezeichnet.

Anton

Gast

Beitrag von Gast » 3. Apr 2005, 10:53

Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.
Also wir haben eine DSL-Verbindung über t-online. Ein Schüler soll dann ein graphisches Login bekommen (am besten identisch jenem, welches er auch lokal in der Schule hat), wenn er sich von extern einwählt.
Allerdings haben wir einen Coyote-Linux-Router fürs Internet, der wirklich nur routet, sagen wir mal mit der statischen IP 192.168.100.10 für eth0 und einer dynamischen IP von t-online auf eth1 fürs Internet. Der LTSP-Server hat eine IP von 192.168.100.254 und die ThinClients eben im Bereich 192.168.100.xxx
Mir ist nicht ganz klar, wie ich den LTSP-Server von außen erreichen kann? Über 192.168.100.254 ja mit Sicherheit nicht.
Gruß renate

mechanicus
Hacker
Hacker
Beiträge: 299
Registriert: 14. Jan 2005, 22:26

Beitrag von mechanicus » 3. Apr 2005, 11:32

Anonymous hat geschrieben:Mir ist nicht ganz klar, wie ich den LTSP-Server von außen erreichen kann? Über 192.168.100.254 ja mit Sicherheit nicht.
Gruß renate
Mit der dynamischen IP und dem geöffneten Port 22. Der Router muß dann so eingestellt werden, daß er alles, was bei ihm auf Port 22 kommt, an den Server (192.168.100.254) weiterleitet.
Das wird aber nicht gut klappen, da die dynamisch IP sich ja mit jeder neuen Einwahl ändert. Deshalb habe ich ja dyndns erwähnt. Du hast dann eine feste Adresse der Form xxx.dyndns.net o.ä., allerdings mit wechselnder IP.

Anton

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste