acerhk modul in Kernel integrieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Aggressor
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 17. Mär 2005, 16:10

acerhk modul in Kernel integrieren

Beitrag von Aggressor » 24. Mär 2005, 21:18

Hallo! Ich habe vor das acerhk Modul in den Kernel zu integrieren.

Leider verstehe ich die Install nicht komplett:

If you want the driver to fully integrate into the kernel tree of version 2.6
proceed as follows:
1. Copy the acerhk directory into the source tree, for instance
/usr/src/linux/drivers/misc/acerhk
-->Habe den entpackten acerhk Ordner in das misc verzeichnis kopiert

2. Include the driver directory in the config files. Add to the Kconfig
file of the parent directory(/usr/src/linux/drivers/misc/Kconfig):

config ACERHK
tristate "Acerhk driver"
depends on EXPERIMENTAL
---help---
This is an experimental acer keyboard driver for
acer laptops
--> in die Kconfig hab ich folgendes dazugeschrieben:
#
# Misc strange devices
#

menu "Misc devices"

config IBM_ASM
tristate "Device driver for IBM RSA service processor"
depends on X86 && EXPERIMENTAL
default n
---help---
This option enables device driver support for in-band access to the
IBM RSA (Condor) service processor in eServer xSeries systems.
The ibmasm device driver allows user space application to access
ASM (Advanced Systems Management) functions on the service
processor. The driver is meant to be used in conjunction with
a user space API.
The ibmasm driver also enables the OS to use the UART on the
service processor board as a regular serial port. To make use of
this feature serial driver support (CONFIG_SERIAL_8250) must be
enabled.

WARNING: This software may not be supported or function
correctly on your IBM server. Please consult the IBM ServerProven
website http://www.pc.ibm/ww/eserver/xseries/serverproven for
information on the specific driver level and support statement
for your IBM server.


If unsure, say N.

endmenu

config ACERHK
tristate "Acerhk driver"
depends on EXPERIMENTAL
---help---
This is an experimental acer keyboard driver for
acer laptops

3. Include the acer directory in it's parents
Makefile(/usr/src/linux/drivers/misc/Makefile):

obj-$(CONFIG_ACERHK) += acerhk/
--> makefile ist bearbeitet

4. In this case you also need to activate the misc drivers first
(/usr/src/linux/drivers/Kconfig):

source "drivers/misc/Kconfig"
--> Befehl ausgeführt

If that's done, you should be able to select the driver from the configuration
programm and build the module.

Aber wo wähle ich den Treiber aus der Konfiguration und wie bilden ich das Module????

Werbung:
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3141
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Beitrag von robi » 25. Mär 2005, 01:18

Wenn ich das jetzt richtig gesehen habe, dann hast du bis hier her den Treiberquelltext in den Kernelquelltext integriert.
Also jetzt musst du das Ganze noch kompilieren. Ich würde empfehlen nicht nur die Module sondern den ganzen Kernel zu kompilieren.
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=10810
Beginne bei Punkt 2 und schaue auch mit xconfig oder menukonfig ob dein neuer Treiber ausgewählt ist und als Modul vorgesehen ist, ich glaube irgend ein serial driver feature habe ich noch gelesen, das solltest du auch überprüfen.

bevor du aber deinen alten Kernel evtl. ganz zerstörst, schau auch mal hier. http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=21685

Wenn du noch nie einen Kernel kompiliert hast dann erst mal hier ein bissel einlesen http://www.thomashertweck.de/kernel26.html


robi

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Re: acerhk modul in Kernel integrieren

Beitrag von jengelh » 26. Mär 2005, 12:48

Aggressor hat geschrieben:Hallo! Ich habe vor das acerhk Modul in den Kernel zu integrieren.
Wo gibt's den denn mal?
Abgesehen davon kann man sich durchmogeln, in dem man ihn einfach außerhalb des Kerneltrees lässt. Dann muss nur das Makefile ein wenig geändert werden ("obj-$(CONFIG_ACERHK)" => "obj-m") und `make -C /lib/modules/`uname -r`/build SUBDIRS=$PWD` sollte den Rest erledigen.

jr.weiss
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 27. Mai 2004, 17:39

Beitrag von jr.weiss » 14. Mai 2005, 19:15

Hallo jengelh,

wie ich aus deinem Bericht lese hast du das "Acherhk" Modul oder Treiber wie er auch immer schon mal installiert bzw. kennst dich damit etwas aus.
jengelh hat geschrieben: Dann muss nur das Makefile ein wenig geändert werden ("obj-$(CONFIG_ACERHK)" => "obj-m") und `make -C /lib/modules/`uname -r`/build SUBDIRS=$PWD` sollte den Rest erledigen.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, muß ich "obj-m" durch "obj-$(CONFIG_ACERHK)" ersetzen und in der Konsole den Befehl:make -C /lib/modules/`uname -r`/build SUBDIRS=$PWD ausführen.

Leider funktioniert dies bei mir leider nicht kannst du mir sagen was ich falsch mache???

Auszug aus der Konsole:

Code: Alles auswählen

Aluteil:/home/jens/Documents/Hotkey Acer TM/acerhk-0.5.23 # make -C /lib/modules/`uname -r`/build SUBDIRS=$PWD
make: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.8-24.14-obj/i386/default'
make: *** Keine Regel, um »Acer« zu erstellen.  Schluss.
make: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.8-24.14-obj/i386/default'
Aluteil:/home/jens/Documents/Hotkey Acer TM/acerhk-0.5.23 #
Auf meinem Notebook läuft Suse 9.2 Prof mit KDE 3.4.

Würde mich über eine Antwort freuen bzw. vielleicht kannst du mir ja das richtige Makefile zukommen lassen.

Danke im Voraus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast