Multikernelsystem - alten Kernel löschen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Direx
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 4. Apr 2004, 09:15
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Multikernelsystem - alten Kernel löschen

Beitrag von Direx » 11. Mär 2005, 17:07

Ich habe mir nach der Anleitung (http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=10810) ein Multikernelsystem zusammengestellt. Das war auch ganz gut, weil der 2.6.11er am Anfang meine Soundkarte nicht erkannt hat. Aber nun geht alles unter dem 2.6.11er. Also möchte ich den alten Kernel (2.6.5-SuSE) gern löschen. Er wurde ja aber aus der rpm-Datenbank ausgetragen.
Wie kann ich ihn trotzdem löschen? Und wie kann ich die symbolischen Links "vmlinuz" und "initrd" auf meinen 2.6.11er umstellen?
AMD Pro2000+, 640 MB-Ram, 240 GB HD, SuSE 9.3

Bild

Kämpft gegen die Amerikanisierung der deutschen Print-Medien!

Werbung:
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 12. Mär 2005, 09:55

einfach löschen mit rm und die links neu anlegen

cd /boot
rm vmlinuz-alte version
rm initrd-alte version
rm System.map-alte version
rm config-alte version
rm vmlinuz
ln -s vmlinuz-2.6.11 vmlinuz
rm initrd
ln -s initrd-2.6.11 initrd

cd /lib/modules
rm -dr 2.6.alte-version

und weg ist er
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste