Kernel-Update auf 2.6.11

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Christian B
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 25. Jan 2005, 15:54

Kernel-Update auf 2.6.11

Beitrag von Christian B » 6. Mär 2005, 17:04

Hallo,

ich habe Suse 9.2 Prof mit dem mitgelieferten Kernel drauf. Ich habe mir nach der Anleitung: http://www.thomashertweck.de/kernel26.html ein Kernel RPM gebaut. Wenn ich ihn installieren will mit dem Befehl rpm -Uvh <Paketname> kommt folgende Meldung:

error: Failed dependencies:
kernel-default = 2.6.8-24 is needed by (installed) kernel-default-nongpl-2.6.8-24
linux:~/Desktop/Kernel #

Was bedeutet das und was muß ich machen, damit ich den Kernel installiert bekomme?

Christian B

Werbung:
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 7. Mär 2005, 01:25

nicht den kernel einfach überschreiben! wenn du, im wahrsten sinne des wortes, shice gebaut hast, dann hattest du ein laufendes system! immer bei rpm erst den alten aus der datenbank austragen und neuen parallel installiern!

spezialfall nongpl kram:
http://linux-club.de/viewtopic.php?t=10810

allgemein auch im hertweck howto und in
http://linux-club.de/viewtopic.php?t=10810
beschrieben!

cheers!
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
Silmarillion
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 6. Jan 2005, 08:06
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

[b] Problem beim Booten nach Kernel-Update [/b]

Beitrag von Silmarillion » 13. Mär 2005, 17:39

Problem beim Booten nach Kernel-Update


Hallo zusammen,

habe ein kleines Problem mit dem Kernel-Update auf 2.6.11.
Mein Vorgehen - ähnlich wie im HOW-TO beschrieben.
nur mit dem Unterschied - das ich die rpm's vom SuSe-ftp-Server gesaugt habe (kernel-default -<VERSION>, kernel-default-nongpl-<VERSION> und kernel-source-<Version>).
der neue Kernel bootet, an der Stelle des Bootvorgangs wo in den Runlevel 5 gewechselt wird wird in den Runlevel 0 gewechselt.

EDIT:
Problem gefunden - habe in der menu.lst ein Gleichheitszeichen vergessen

Danke für eure Hilfe

Borusse-KLE[/b]

Mandarine
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 24. Nov 2004, 08:00

Re: [b] Problem beim Booten nach Kernel-Update [/b]

Beitrag von Mandarine » 15. Mär 2005, 09:06

Borusse-KLE hat geschrieben: Mein Vorgehen - ähnlich wie im HOW-TO beschrieben.
nur mit dem Unterschied - das ich die rpm's vom SuSe-ftp-Server gesaugt habe (kernel-default -<VERSION>, kernel-default-nongpl-<VERSION> und kernel-source-<Version>).
Hallo,

wo auf dem Suse FTPServer hast Du denn die neuen Kernel-RPM gefunden? Ich find sie nicht :-(

Sascha

Benutzeravatar
Silmarillion
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 6. Jan 2005, 08:06
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Silmarillion » 15. Mär 2005, 09:18

Hallo Namensvetter :-)

in diesem Verzeichnis findest du sie:

/pub/projects/kernel/kotd


Gruss

Sascha

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste