wine + font darstellung eine frage

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
mycroft
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 15. Dez 2004, 08:10

wine + font darstellung eine frage

Beitrag von mycroft » 4. Mär 2005, 08:29

moin an alle,

ich habe für ein bestimmtes progrramm, wine (neuste version) am laufen. funktioniert soweit auch problemlos.
das einzige was mir nicht klar ist und was ich gern wissen würde, wie kann ich die größe der schrift innerhalb des emulierten win progis verändern. bei mir ist die schirft unheimlich klein.
innerhalb der config datei von wine habe ich den punkt "resolutions" von 96 auf den max. wert 120 gesetzt. keine änderung. wenn ich den minimal wert von 60 nehme tut sich auch nichts. habe schon verschiedene internet seiten durchstöpert aber nichts gefunden was mir wirklich hilft. auch der user-guide von wine bringt mich meinem ziel einer größeren schrift nicht näher.
hat jemand einen vorschlag oder einen link.
vielen dank schonmal.
tom

Werbung:
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: wine + font darstellung eine frage

Beitrag von onkelchentobi » 5. Apr 2005, 23:57

hast du die windows schriftarten die das windows programm braucht auch in dein fonts ordner

/.wine/drive_c/windows/fonts

kopiert ?

wäre jetzt mal das einzigste was mir hierzu noch einfällt woran es liegen könnte.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Benutzeravatar
elastic
Member
Member
Beiträge: 177
Registriert: 22. Nov 2004, 12:28
Wohnort: Franken

Beitrag von elastic » 30. Apr 2005, 00:13

Hi, etwas späte Antwort, aber evtl hilfts ja noch ...

Nimm die "resolutions" - Zeile komplett aus der wine-config

gib in der Kommandozeile (oder Konsole) wine regedit ein

jetzt zum Schlüssel HKEY_CURRENT_CONFIG\Software\Fonts

Hier sollten nun ein DWORD-Eintrag mit Namen LogPixels sein (wenn nicht, mit Rechtsklick anlegen !) und den Wert auf 120 setzten (den Eintrag zum bearbeiten einfach Doppelklicken ...) -

Achtung beim Eintragen auf "Dezimal" stellen, dann übersetzt es sich automatisch in Binärcode ...

Nun sollte die Schriftgröße passen ...
Im Einsatz: Archlinux XFCE on Samsung X20 Notebook, ArchOne on Acer Aspire One 110L, Debianslug on NSLU2, WebOS on Palm Pre
___________________________________________
"Einseitiges Denken ist auch eine Spezialisierung!"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste