Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fragen zum Fax

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Fragen zum Fax

Beitrag von Tino2 » 25. Feb 2005, 16:47

Ich hoffe jemand kann meine Fragen beantworen.
Ich habe schon jede menge im Forum gelesen , aber es bleiben doch einige Fragen offen.
Nun zu meiner Config.
SuSE9.1 mit Fritzcard DSL/ISDN, online über DSL. ISDN eingerichtet mit Capitreiber. Und habe 3 MSN Nummern
Mit Yast habe ich FAX Eingerichtet.

1. Kommen dort bei Faxnummern und Ausgehende MSN nur die MSN Nummern rein ohne Vohrwahl oder unterschiedlich?
2. Werkelt da Hylafax oder ist dies ein separates Programm?
3. Wenn ich nur "SAVE" bei Mail und SAVE anwähle wo werden meine FAXE gespeichert? Und mit welchen Programm kann ich diese öffnen?
4. Wenn ich zusätzlich noch "Mail" anwähle, wieso wird dann nicht nach meiner E-Mailadresse gefragt (benutze Mozilla)?
5. In welchen Format kommen die Faxe im E-Mailprogramm (ich nehme an als PDF)? Und wenn dem so ist wer erzeugt diese PDF und läuft das alles lokal auf meinem Rechner ab? Muss ich dafür Online sein?
6. Wie lange ist der Zeitabschnitt zwischen emfangenen Fax und emfangenen Fax als E-Mail?

Ich hoffe das sind nicht zu viele Fragen, aber für den einen oder anderen schon interessant!

MFG.:Tino

Werbung:
Benutzeravatar
guzmamb6
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: 4. Jan 2005, 11:48
Wohnort: 51° 27' nördliche Breite, 7° 1' östliche Länge
Kontaktdaten:

Ein paar Fragen kann ich sicherlich beantworten

Beitrag von guzmamb6 » 28. Feb 2005, 14:36

Hallo
1. Kommen dort bei Faxnummern und Ausgehende MSN nur die MSN Nummern rein ohne Vohrwahl oder unterschiedlich?
Mit dem Befehl faxaddmodem wird u.a. folgendes Abgefragt:
Outgoing MSN 8787996
# Die Ausgehende Leitung ohne Vorwahl
Incoming MSNs -- empty ----
# Auf diese Nummern reagiert der Fax-Server, Nummer ohne Vorwahl
Soweit meine Doku (Hinweis zu meinem Server: Der Server nimmt alle Nummern an, die bei Ihm ankommen, da die Unterscheidung bei uns schon eine Telefonanlage macht).
2. Werkelt da Hylafax oder ist dies ein separates Programm?
Bei mir Hylafax.
3.Wenn ich nur "SAVE" bei Mail und SAVE anwähle wo werden meine FAXE gespeichert? Und mit welchen Programm kann ich diese öffnen?
Muß ich bei dir raten: Schau mal im Verzeichnis /var/spool/fax/recvq/ nach TIFF-Dateien. Das Fax wird als Bild gespeichert, d.h. mit einem Bildbetrachtungsprogramm kann man sich die Faxe anschauen.
4. Wenn ich zusätzlich noch "Mail" anwähle, wieso wird dann nicht nach meiner E-Mailadresse gefragt (benutze Mozilla)?
Vermutung, da ich die Faxverarbeitung bei mir anders eingestellt habe: Die Faxe werden an den Serveruser gesendet. Z.B. geht ein Fax für den Benutzer "Vorstand" auf dem Faxserver "faxserver" ein (wird ja anhand der Ziel-MSN definiert), dann wird das Fax an das Postfach "Vorstand@faxserver" gesendet. Sobald sich der Benutzer beim Server "faxserver" einlogt und sein lokales Postfach auf dem Server überprüft sollte das Fax dort liegen.
5. In welchen Format kommen die Faxe im E-Mailprogramm (ich nehme an als PDF)? Und wenn dem so ist wer erzeugt diese PDF und läuft das alles lokal auf meinem Rechner ab? Muss ich dafür Online sein?
Wie gesagt (Punkt 3), die Faxe werden als Bilder gespeichert. Erzeugt werden diese auf dem Server von der ID unter dem der Faxserver läuft (Ich glaube "fax").
--Edit--
Ich weiss nicht einmal ob überhaupt das Fax an die Mail angehängt wird oder nur eine Nachricht der Form "Schau mal nach, da ist ein neues Fax auf dem Server" versendet wird.
-------
6. Wie lange ist der Zeitabschnitt zwischen emfangenen Fax und emfangenen Fax als E-Mail?
Da es nur lokal läuft handelt es sich um ca 2 Sec (mit einem 800MHz-Server).

Wenn ich deine Fragen richtig deute willst du einen Server haben, der aus den eingehenden Faxen (Mehrzahl von Fax ist ??) PDF-Dateien erzeugt und diese dann anhand der Ziel-MSN an den jeweiligen Empfänger per Mail auch auf 'externe' Mailboxen wie z.B. gmx.de versendet.
Wenn ich richtig liege lese mal das HowTo in diesem Forum.
Hinweis: Die Grundlage hast du schon, das erzeugen von PDF und versenden als Mail ist ein Zusatz in der Datei /var/spool/fax/bin/faxrcv.

Wenn du anhand des HowTo's arbeitest und an einer Stelle trotz intensiven Nachdenkens nicht weiterkommst kannst du ja weitere Fragen stellen.

Michael
Habt Geduld und Nachsehen mit mir, ich schreibe nicht hauptberuflich Artikel.
Vorteil von Linux: Sie können jetzt Wimdoof wegschmeissen.

Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 » 4. Mär 2005, 05:49

Danke für Deine Antworten!

Ich habs jetzt mit der capisuite laufen und nicht mit hylafax!
Es ist dort grundlegend anders gehandhabt und funktioniert super!

MfG.:Tino

Benutzeravatar
guzmamb6
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: 4. Jan 2005, 11:48
Wohnort: 51° 27' nördliche Breite, 7° 1' östliche Länge
Kontaktdaten:

Wenn du etwas Zeit hast...

Beitrag von guzmamb6 » 9. Mär 2005, 12:35

Hallo Tino,

nur so mal aus Interresse:
Kannst du mal kurz schreiben wie das unter capisuite abläuft.
Nur kurz wie z. B. 'Fax kommt an, wird von capisuite angenommen, wie in der Config-Datei "beispiel.conf" eingestellt verarbeitet ...'
Natürlich gern auch ausführlicher, ich möchte dich nur nicht zu sehr aufhalten.

Danke,
Michael
Habt Geduld und Nachsehen mit mir, ich schreibe nicht hauptberuflich Artikel.
Vorteil von Linux: Sie können jetzt Wimdoof wegschmeissen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste