Hylafax soll keine Faxe emfangen (nur senden)

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
chriskc
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 9. Apr 2004, 20:23
Wohnort: Regensburg

Hylafax soll keine Faxe emfangen (nur senden)

Beitrag von chriskc » 19. Feb 2005, 15:08

hi leute

wie kann ich 100% ig sicher gehen das Hylafax mit ISDN (Fritz! Card)
zwar Brav Faxe sendet aber 100%ig keine faxe entgegen nimmt?

Danke für eure Hilfe.

p.s.
wenn ich das Faxmodem (ISDN) hinzufüge muss ich dann da auch was beachten? (z.b. eingehende MSN 99999 oder so eintragen)

cu
Chris

Werbung:
chriskc
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 9. Apr 2004, 20:23
Wohnort: Regensburg

Beitrag von chriskc » 23. Feb 2005, 13:14

Hat echt keiner eine Antwort ? :(
:cry:

Ghoul
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 28. Mär 2004, 17:52
Wohnort: Niemandsland bei Bremen

Beitrag von Ghoul » 23. Feb 2005, 23:22

Ich habe jetzt eine ganze weile rumprobiert aber auch keine
Lösung gefunden. Das einzige was mir einfällt ist eine der msn nummern
als Empfangsnummer einzutragen und die dann nicht weiterzugeben.

-edit-
Doch bein mir ging das wenn ich beim configurieren der Karte eine
nicht existierende MSN angegeben habe. (musste dann aber einen kompletten neustart machen)
mfg
Ghoul
-------------------------------------
Pinguinfreund aber kein Fensterfeind

chriskc
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 9. Apr 2004, 20:23
Wohnort: Regensburg

Beitrag von chriskc » 26. Feb 2005, 12:58

Danke für den Tipp, hmm die idee hatte ich auch schon mal aber bin dann wieder weg gekommen von.

mein problem ist das ich den Eintrag in der /etc/inittab für den Empfang auskommentiert habe (dann init q) , allerdings dann feststellen musste das dennoch faxe auf der maschine lagen.

CAPI scheint da vielleicht anders zu sein als Analog ?!??

ok dann werd ich mal weiter testen müssen ;-(

danke für die tipps dennoch vielleicht hat ja noch einer eine idee?

cu
Chris

Ghoul
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 28. Mär 2004, 17:52
Wohnort: Niemandsland bei Bremen

Beitrag von Ghoul » 1. Mär 2005, 14:16

Hallo! War ein paar Tage nicht da.
Mit neustart hast du probiert ?
Mit init q hat das bei mir nämlich auch nicht hingehauen (wie man vor
dem -edit- sieht)
mfg
Ghoul
-------------------------------------
Pinguinfreund aber kein Fensterfeind

chriskc
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 9. Apr 2004, 20:23
Wohnort: Regensburg

Beitrag von chriskc » 2. Mär 2005, 19:53

Ghoul hat geschrieben:Mit neustart hast du probiert ?
ja das hatte ich noch beim kunden getestet und der hyla hat dennoch angenommen :-(

merkc
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 20. Mär 2005, 15:29

Beitrag von merkc » 20. Mär 2005, 15:32

Ich habe meinerseits, allerdings in der analogen Version, den Ringcount auf 99 gestellt. Das kommt einem Hinklingeln von ungefähr 5 Minuten gleich. Mit anderen Worten, jeder Telekom Provider hat bis dahin schon länstens selber eingehängt.

Linux 90 Anfänger
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Berlin

Beitrag von Linux 90 Anfänger » 6. Apr 2005, 17:44

Bei mir ists ähnlich.
Ich habe Hylafax 4.1.7 und will das das Fax erst nach 20-30 sek rangeht. Ich finde aber weder den "Ringcount" noch einen Parameter "RingsBeforeAnswer"
Hat jemand dafür nen Tipp ?
Ich traue mich nur noch nicht eine neuere Version zu installieren weils ich nicht genau weiß wie.
mfg

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

@Linux 90 Anfänger

Beitrag von daniel.tausch » 7. Apr 2005, 19:00

Hallo,
Ich finde aber weder den "Ringcount" noch einen Parameter "RingsBeforeAnswer"
mfg
Was benutzt Du, ein analoges Modem oder ISDN mit faxCapi ?
Bei analog: in der Konfigurationsdatei deines Modems:
z.B. in /var/spool/fax/etc/config.ttyS1
bzw. /var/spool/fax/etc/config.<device>
RingsBeforeAnswer=xx eintragen

schau mal in die /etc/inittab dort steht:
# fax getty (hylafax)
mo:35:respawn:/usr/lib/fax/faxgetty /dev/ttyS1
wenn das dort eingetragen ist, dann ist die Konfigurationsdatei
/var/spool/fax/etc/config.ttyS1

mfg
Daniel

Linux 90 Anfänger
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Berlin

Beitrag von Linux 90 Anfänger » 8. Apr 2005, 09:41

Also ich habe eine AVM ISDN Karte eingebaut , also Capi.
In der Datei config.faxCAPI existiert weder "Ringcount" noch "RingsBeforeAnswer" !
Wenn ich ihn manuell nachtrage, wird er ignoriert; wahrscheinlich Version zu alt ? (4.1.7)
Zuletzt geändert von Linux 90 Anfänger am 13. Apr 2005, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

Beitrag von daniel.tausch » 13. Apr 2005, 15:42

Hallo,

gibt es einen Grund warum dein Fax bei ISDN erst nach einer bestimmten "Klingelzeit" also verzögert annehmen soll ?

Ich habe es bei ISDN auch noch nicht hinbekommen, dass er keine
annimmt.

etc/inittab:

Code: Alles auswählen

[snip]
# Capi4HylaFAX c2faxrecv fuer faxCAPI Modem
#fr:35:respawn:/usr/bin/c2faxrecv -q "/var/spool/fax
fr:35:once:/usr/bin/c2faxrecv -q "/var/spool/fax
oder

Code: Alles auswählen

[snip]
# Capi4HylaFAX c2faxrecv fuer faxCAPI Modem
#fr:35:respawn:/usr/bin/c2faxrecv -q "/var/spool/fax
brachte auch nichts...
[/code]

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

Hylafax soll keine Faxe annehmen - hat jmd was neues ?

Beitrag von daniel.tausch » 13. Apr 2005, 15:55

chriskc hat geschrieben: mein problem ist das ich den Eintrag in der /etc/inittab für den Empfang auskommentiert habe (dann init q) , allerdings dann feststellen musste das dennoch faxe auf der maschine lagen.

ok dann werd ich mal weiter testen müssen ;-(
bei mir leider auch - hast Du schon was neues ?

chriskc hat geschrieben: danke für die tipps dennoch vielleicht hat ja noch einer eine idee?
Ja, zumindest eine dass Faxmaster=Du? einen Hinweis mit Fax Anhang per Mail bekommst dass ein Fax eingetroffen ist

Code: Alles auswählen

#etc/var/spool/fax/bin/FaxDispatch
# Dispatch fax to email depending on own MSN or extention (ISDN lines)
# sourced from faxrcvd
#
FILETYPE=pdf;
SENDTO=FaxMaster;
[snip...]
Damit kommen zumindest die paar eingegangenen Fax dann per Email an und ich muss mich nicht drum kümmern.
Hinter SENDTO muesste sich ja jede eMail-Adresse eintragen lassen.

Linux 90 Anfänger
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Berlin

Beitrag von Linux 90 Anfänger » 13. Apr 2005, 21:54

""gibt es einen Grund warum dein Fax bei ISDN erst nach einer bestimmten "Klingelzeit" also verzögert annehmen soll ?
""

Klar gibts den, muß aber etwas weiter ausholen.

Also: tagsüber gehen die faxe direkt zu meinem Windows Client, auf dem Winfax läuft. Abends und am Wochenende kommt eh nur Werbung, da schaltet Winfax automatisch ab, und dann sollen die Faxe ruhig auf dem Server landen. Dann kann ich sie mir immer noch mal anschauen, und will sie dann per interner email weiterleiten (nächste Baustelle / Problem ?!)

Da ich nun aber nicht immer den ISDN Stecker rein- und rausstecken will, soll Winfax sofort, wenn an, - rangehen, und wenn aus, dann nach 2-4 mal klingeln >> Hylafax.

Alles klar soweit ?

Bei den neueren Versionen gehts ja mit "RingsBeforeAswer" , aber ich weiß nicht, ob und wie man die alte Version 4.1.7 durch eine neuere ersetzen kann.

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

Beitrag von daniel.tausch » 14. Apr 2005, 00:55

Linux 90 Anfänger hat geschrieben: Bei den neueren Versionen gehts ja mit "RingsBeforeAswer" , aber ich weiß nicht, ob und wie man die alte Version 4.1.7 durch eine neuere ersetzen kann.
Und hat nichts mit der Hylafax Version zu tun, Ich benutze
Version 4.2.0.

Ja aber, imho greift RingsBeforeAswer nur bei Modems oder ISDN Karten als Modems behandelt werden,
aber nicht wenn Du mit /var/spool/fax/etc/config.faxCAPI
und mit c2faxrecv, also capi4hylafax arbeitest.

Ein Ansatz wäre c2faxrcv gar nicht zu starten, wenn Du keine Faxe
empfangen willst - bei mir klappt das z.B. aber nicht, da c2faxrcv anschienend auch für senden benötigt wird.

Gruesse
Daniel

Linux 90 Anfänger
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Berlin

Beitrag von Linux 90 Anfänger » 14. Apr 2005, 19:44

Hallo liebe Leute

Vielen Dank für die wertvolle Hilfe im Forum.

Die vielen Tipps habe dazu geführt, das ich das Problem verstanden habe und eine Lösung gefunden.

Es muß bei der Capi Karte der Dienst c2faxrecv gestoppt werden, dies habe ich über einen cron Eintrag realisiert.

Muss nur noch alles genau testen, wenn jemand an den Details interessiert ist, bitte melden.

mfg aus Berlin :D :D

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

Beitrag von daniel.tausch » 15. Apr 2005, 00:57

Guten Abend,

Dann killst Du also den c2faxrcv, wenn Du ihn nicht brauchst.
Und startest ihn zu den gegeben Zeiten.
Aber Du sendest die Faxe auch nur ausschliesslich über Winfax ?

Ich möchte sämtliche Faxe über Hylafax versenden lassen,
der Faxeingang soll weiterhin über ein Faxgerät abgewickelt werden.

Die Leute wollen das Papierlose Büro nicht so schnell haben ;-))

Eigentlich muesste man mal bei AVM nachfragen ob es nicht eine undokumentierte Funktion gibt um das Annehmen zu verhindern.

Linux 90 Anfänger
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Berlin

Beitrag von Linux 90 Anfänger » 18. Apr 2005, 09:44

Eigentlich muesste man mal bei AVM nachfragen ob es nicht eine undokumentierte Funktion gibt um das Annehmen zu verhindern.[/quote]

Das mit dem Kill" funktioniert bei mir scheinbar nicht ?!
Ich benutze "killall c2faxrecv", aber wenn ich dann im "ps -fax" nachschaue sind sie wieder neu eingetragen (neue UID).
Ich habe natürlich den Eintrag in inittab ge"hash"markt.

# fr:35:respawn:/usr/bin/c2faxrecv -q "/var/spool/fax"
# Auskomentiert, wegen crontab Steuerung für Zeitgesteuertes Empfangen

Was hab ich noch vergessen ?

Versand geht tagsüber nur über Winfax, ist einfach komfortabler.

Linux 90 Anfänger
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Berlin

Beitrag von Linux 90 Anfänger » 20. Apr 2005, 07:00

Jetzt weiß ich was ich vergessen hatte !! :D :D

reboot. ! Da man einen Linux Server so selten neu booten muß, bin ich daraufganz zuletzt gekommen. Lag daran., dass der ursprügliche Eintrag in die ainittab natürlich noch gültig war und den c2fax immer am laufen gehalten hat.

Nun funktioniert alles so wie ich es wollte.

Vielen Dank nochmals für die vielen Tipps.

Benutzeravatar
elastic
Member
Member
Beiträge: 177
Registriert: 22. Nov 2004, 12:28
Wohnort: Franken

Beitrag von elastic » 3. Mai 2005, 20:33

Oder ganz anders und IMHO viel einfacher:

in der

/var/spool/fax/etc/config.faxCAPI

die "MaxConcurrentRecvs" auf "0" setzen

und zur Sicherheit noch

die "IncomingMSNs" auf eine Nummer setzten, die Du nicht hast, dann wird auch nix angenommen ;-)
Im Einsatz: Archlinux XFCE on Samsung X20 Notebook, ArchOne on Acer Aspire One 110L, Debianslug on NSLU2, WebOS on Palm Pre
___________________________________________
"Einseitiges Denken ist auch eine Spezialisierung!"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste