MusE Sequenzer neuen Kernel backen?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

zettberlin
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 27. Sep 2004, 17:59
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von zettberlin » 4. Feb 2005, 22:51

Hey Leute, es gibt noch eine Weg, mit Jack sehr gut zurechtzukommen, alle (!!!) relevanten Apps (MUSE, Zynadd, AMS auch ARDOUR) ohne weiteres sofort zum Spielen zu bringen und wirklich erst mal einfach Musik zu machen.

Nach 2 Jahren Experimentiererei mit diversen Kernelpatches etc. habe ich einfach noch mal genauer nachgelesen und festgestellt, dass man einfach auf das Realtimeflag beim Start von Jackd verzichten kann und plötzlich läuft der Laden wie geschmiert (keine Xruns auch nach 5-6 Stunden im Normalbetrieb und mit Lastspitzen mit OO1.9, Mozilla, GIMP etc im Hintergrund...).

Die Latenz bekommt man je nach System mit den Buffersettings auf 10-15 ms ´runter
aber: ich hab´ in eine envy24-Karte (Terratec EWX 24/96 ab ca. 150,-) investiert, für deren Treiber unterstützt Jack das eingebaute Hardwaremonitoring - die Latenz tritt dann nur noch bei der Anzeige auf Sound ist um vielleicht 1-2 ms "verzögert".

Für meinen Geschmack ist das (Verzicht auf "Realtime" und eventuell Einsatz spezieller Hardware) die bessere Lösung... :)
nostrum fungitur

Werbung:
Audio Pro Linux

Beitrag von Audio Pro Linux » 5. Feb 2005, 00:04

zettberlin hat geschrieben: Hardwaremonitoring - die Latenz tritt dann nur noch bei der Anzeige auf Sound ist um vielleicht 1-2 ms "verzögert".

Für meinen Geschmack ist das (Verzicht auf "Realtime" und eventuell Einsatz spezieller Hardware) die bessere Lösung... :)
Hmm, ich hab das mal probiert aber fand die Latenz mit meiner dsp2000 (envy24 Chipsatz) grausig. Einer meiner Lieblingsbeschäftigungen, nämlich in Jackrack "GuitarRigs" zu basteln macht so keinen Spass, weil da brauch ich das Signal sofort. Ich meine, wofür gibt es Realtime-optionen wenn man die nicht nutzt?

Und das RealtimeClock Problem was ich mit dem Suse Kernel hatte hat eher was mit MidiTiming zu tun, anscheinend benutzt eben MusE diese RTC, wie jede Armbanduhr auch.

Gruss
Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste