Kernel 2.6.10 mit subfs

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
darkangel2k
Member
Member
Beiträge: 50
Registriert: 12. Jul 2004, 16:21
Kontaktdaten:

Kernel 2.6.10 mit subfs

Beitrag von darkangel2k » 23. Jan 2005, 15:43

Hallo Leute,
habe mir den Kernel 2.6.10 von Kernel.org geholt.
Seit dem funktioniert glücklicherweise auch mein Cyberjack.
Danke nochmal an Gimpel für sein Kernel-Tut.
Habe mir nun submount 0.9 runtergeladen und installiert.
Wenn ich nun ne CD ins Laufwerk packe, erkennt Suse sie zwar,
kann sie aber nicht öffnen. Erst wenn ich ein paar mal über /media/floppy das Disketten-Laufwerk angesprochen habe, kann ich auch /media/dvd öffnen und mir die Daten auf der Disc ansehen.
Habe dann die subfs.ko von meinem alten kernel(2.6.4-52) genommen und sie ins subfs verzeichnis von meinem neuen Kernel gepackt.
Wenn ich nun neu starte kriege ich beim Booten schon den Fehler angezeigt,dass subfs.ko nicht im richtigen Format sei.

Was kann ich nun tun, damit ich sofort mit /media/dvd arbeiten kann,
und nicht immer erst ein paar mal /media/floppy aufrufen muss??

Gruss
darkangel2k

Werbung:
OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 23. Jan 2005, 15:51

in dem HowTo von Gimpel steht auch etwas weiter unten folgendes
emerald hat geschrieben:um subfs fuer den neuen kernel zu kompilieren ins verzeichnis
/usr/src/kernel-modules/subfs
wechseln und eingeben

Code: Alles auswählen

make KERNEL_SOURCE=/usr/src/linux-2.6.xx-xxx modules
(evtl vorher clean 'make' n)
dann einfach die subfs.ko ins verzeichnis /lib/modules/2.6.xx-xxx/kernel/fs/subfs kopieren (verzeichnis vorher anlegen)
noch schnell

Code: Alles auswählen

depmod 2.6.xx-xxx
und damit ists fertig zum neustart.
......
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... ght=#66452

das sollte dir eingentlich helfen
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

darkangel2k
Member
Member
Beiträge: 50
Registriert: 12. Jul 2004, 16:21
Kontaktdaten:

Beitrag von darkangel2k » 23. Jan 2005, 18:16

Hallo oldkid30,
leider habe ich dieses Verzeichnis /usr/src/kernel-modules/subfs
nicht bei mir drauf, auch nicht, wenn ich den Kernel entpacke (egal ob alten oder neuen). Also, musste ich mir die subfs.ko anderweitig besorgen.

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 23. Jan 2005, 18:25

mmh komisch ...

du kannst aber auich ganz aus subfs verzichten und die Einstellung nehmen aus Gimpels HowTo
wer das submount-modul nicht bauen will, der ändere seine fstab:
folgende optionen gelten für alle cd-rom/dvd-rom/cdrecorder und dvd-ram laufwerke:

Code:


/dev/cdrecorder /media/cdrecorder auto ro,noauto,user,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/dvd /media/dvd auto ro,noauto,user,exec,iocharset=utf8 0 0



also das subfs mit seinen optionen is dann weg! ABER: macht ein backup von der fstab, für den fall dass ihr das nachholen wollt!
hier auch einmal ein Link dazu von der SuSE Support-Datenbanken

http://portal.suse.com/sdb/de/2004/05/h ... subfs.html
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 23. Jan 2005, 18:34

habe gerade noch was hier im Forum gefunden vielleicht hilft dir das http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=9483
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

darkangel2k
Member
Member
Beiträge: 50
Registriert: 12. Jul 2004, 16:21
Kontaktdaten:

Beitrag von darkangel2k » 23. Jan 2005, 19:27

Danke erstmal oldkit,
ziehe mir gerade die rpm von rpmseek.
Vielleicht hilft mir das ja weiter,
würde submount gerne weiterhin nutzen, ist ein feature wo man sich meiner meinung nach schnell gewöhnen kann.

Greets
darkangel2k

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast