tainting kernel ? beunruhigende nachricht?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
M0ndmann
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 8. Jan 2005, 19:13
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

tainting kernel ? beunruhigende nachricht?

Beitrag von M0ndmann » 8. Jan 2005, 19:23

ich habe den kernel der suse 9.2 ( kernel 2.6.8-24.10)


+ die module

auf ein anderes system kopiert


das system läuft auch ohne probleme , bis auf das ich bei manchen netzwerk module und ein paar andere (isdn etc)

z.b. beim laden des moduls

sb1000.ko

module sb1000 unsupported bei SUSE/Novell. tainting Kernel


was heisst das? eventuell risiko?

das modul wurde aber laut lsmod problemlos geladen

Werbung:
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 3. Feb 2005, 13:51

Kannst Du ignorieren. Der Kernel prüft beim Laden von Modulen die Lizensbestimmungen des Moduls. Das Modul ist ein proprietäres Modul, welches die GPL verletzt. Damit läuft der Kernel in einer rechtlichen Grauzone. Auf die Ablauffähigkeit hat das keinen Einfluß.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste