initrd und vmlinuz auf alte Version umstellen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
GeorgK
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 31. Dez 2004, 19:55

initrd und vmlinuz auf alte Version umstellen

Beitrag von GeorgK » 6. Jan 2005, 12:36

Wie kann ich die neue Version auf die alte Version umstelllen?


vmlinuz -> vmlinuz-2.6.10

auf

vmlinux-2.6.8-24.10-default

und

initrd -> initrd-2.6.10

auf

initrd ->2.6.8-24.10-default

Sind das nur Links oder muss ich noch was anderes umstellen?

Danke

Georg

Werbung:
}-Tux-{
Moderator
Moderator
Beiträge: 696
Registriert: 12. Dez 2004, 19:54
Kontaktdaten:

Beitrag von }-Tux-{ » 6. Jan 2005, 12:59

hi

wenn du die beiden noch hast, also wenn die nicht gelöscht wurden, geht das ohne Probleme. Eventuell solltest du vor dem booten noch mal gucken ob im bootloader alles richtig eingetragen ist.

mfg }-Tux-{

GeorgK
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 31. Dez 2004, 19:55

Beitrag von GeorgK » 7. Jan 2005, 14:18

Hallo,

habe die /boot/grub/menu.lst so angepasst:

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title SUSE LINUX 9.2 - 2.6.10
kernel (hd0,3)/boot/vmlinuz root=/dev/hdc4 vga=0x317 selinux=0 splash=silent resume=/dev/hdc2 desktop elevator=as showopts
initrd (hd0,3)/boot/initrd

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title SUSE LINUX 9.2 - 2.6.8
kernel (hd0,3)/boot/vmlinuz root=/dev/hdc4/boot/vmlinuz-2.6.8-24.10-default vga=0x317 selinux=0 splash=silent resume=/dev/hdc2 desktop elevator=as showopts
initrd (hd0,3)/boot/initrd-2.6.8-24.10-default

eigentlich sollte es gehen. Oder siehst Du noch einen Fehler?

Georg

}-Tux-{
Moderator
Moderator
Beiträge: 696
Registriert: 12. Dez 2004, 19:54
Kontaktdaten:

Beitrag von }-Tux-{ » 7. Jan 2005, 19:51

Ne ich denke mal, dass es nicht funzen wird:
Beide kernel booten mit der GLEICHEN vmlinuz - da vmlinuz meistens nur ein link auf den aktuellen kernel ist, wird der aktuelle gebootet. Nur bei dem zweiten mit der default ramdisk und nicht mit der neuen.
lange reder kurzer sinn :wink: irgendwo in deinem /boot muss noch eine zweite vmlinuz-* rumliegen. Falls nicht könntest du probieren, den default kernel wieder zu installieren - falls das so ist frag besser nochmal nach...

mfg }-Tux-{

GeorgK
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 31. Dez 2004, 19:55

Beitrag von GeorgK » 7. Jan 2005, 20:48

Unter /boot sieht es wie folgt aus:

boot -> .
config-2.6.10
config-2.6.10-200501041649420000-default
config-2.6.8-24.10-default
config-2.6.8-24.10-um
grub
initrd -> initrd-2.6.10-200501041649420000-default
initrd-2.6.10
initrd-2.6.10-200501041649420000-default
initrd-2.6.8-24.10-default
initrd-2.6.8-24.10-um
initrd.previous -> initrd-2.6.8-24.10-default
initrd.suse -> /boot/initrd.shipped
linux -> linux-2.6.8-24.10-um
linux-2.6.8-24.10-um
memtest.bin
message
symvers-2.6.10-200501041649420000-i386-default.gz
symvers-2.6.8-24.10-i386-default.gz
symvers-2.6.8-24.10-um-um.gz
System.map-2.6.10
System.map-2.6.10-200501041649420000-default
System.map-2.6.8-24.10-default
System.map-2.6.8-24.10-um
vmlinux-2.6.10-200501041649420000-default.gz
vmlinux-2.6.8-24.10-default.gz
lrwxrwxrwx 1 root root 41 2005-01-05 22:14 vmlinuz -> vmlinuz-2.6.10-200501041649420000-default
vmlinuz-2.6.10
vmlinuz-2.6.10-200501041649420000-default
vmlinuz-2.6.8-24.10-default
vmlinuz.previous -> vmlinuz-2.6.8-24.10-default
vmlinuz.suse -> /boot/vmlinuz.shipped

Suse Kernel:
initrd-2.6.10-200501041649420000-default

Mein Kernel:
vmlinuz-2.6.10

Was muss ändern?

Vielen Dank

Georg

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 8. Jan 2005, 14:31

versuch mal so :
###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title SUSE LINUX 9.2 - 2.6.10
kernel (hd0,3)/boot/vmlinuz-2.6.10 root=/dev/hdc4 vga=0x317 selinux=0 splash=silent resume=/dev/hdc2 desktop elevator=as showopts
initrd (hd0,3)/boot/initrd-2.6.10
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Benutzeravatar
Erlenmayr
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 14. Aug 2004, 14:40
Wohnort: Haldern
Kontaktdaten:

Beitrag von Erlenmayr » 8. Jan 2005, 18:17

Also die symbolischen links, die es bei SuSE im /boot-Ordner gibt, kannst du einfach so ändern:

Den Alten löschen:

Code: Alles auswählen

rm vmlinuz
Den Neuen erstellen:

Code: Alles auswählen

ln -s vmlinuz-2.6.8-24.10-default vmlinuz
PS: Mit initrd geht es genau so.
Linux - hält, was andere versprechen.

GeorgK
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 31. Dez 2004, 19:55

Beitrag von GeorgK » 8. Jan 2005, 18:36

Vielen Dank für die Tips. Werde sie ausprobieren.

Grüße

Georg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste