Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

SLES9 Vmware 4.5.2

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
bemu
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 3. Jan 2005, 00:41

SLES9 Vmware 4.5.2

Beitrag von bemu » 3. Jan 2005, 00:55

Versuche die VMware 4.5.2 soeben auf einem SLES9 zu installieren, und erhalte die beschriebenen Fehlermeldungen wie in den Berichten unter SUSE9.2. Die dortigen Lösungsansätze helfen da nicht.
Hat jemand schon Vmware unter SLES9 installiert? Was gibts da besonders zu beachten?
Besten Dank fuer Infos
Beat

Werbung:
Benutzeravatar
oliskoli
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 25. Jul 2004, 20:13
Wohnort: Plauen

Beitrag von oliskoli » 20. Jan 2005, 00:37

Eigentlich nichts.
Die SLES9 scheint mir mit Sicht auf den Kernel eine
gereifte 9.1er SL zu sein.

d.h.
* Entwickler-Tools gcc, make... installieren
* passende Quellen installieren (wenn nötig Online-Update)
* make cloneconfig prepare
* vmware-any-any-update##
* vmware-config.pl

Mir sind im Vergleich SL9.1,SL92-i386,SL9.2-AMD64 und SLES9
keine Unterschiede aufgefallen. Ich habe privat die
VMware-WS 4.5.2-build 8848 unter SL9.2-AMD64 und
firmell selbige WS und GSX 3.1 unter SLES9 sauber am laufen.

Gruß Olaf 8)

bemu
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 3. Jan 2005, 00:41

SLES9

Beitrag von bemu » 23. Jan 2005, 18:32

danke für die Hinweise, ich bin leider beim "Einsammeln" der benötigten Sourcen gescheitert, da ich diese unter SLES9 nicht fand, wohl aber in Suse9.1. Ob ich die einfach mal so übernehmen kann scheint mir etwas heikel. Ich habe den online Update durchgeführt ind der Meinung auf die besagten Sourcen zu stossen.
Wo hast du diese gefunden?

Beat

Benutzeravatar
oliskoli
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 25. Jul 2004, 20:13
Wohnort: Plauen

Beitrag von oliskoli » 24. Jan 2005, 01:25

Das Online-Update bringt das System auf den aktuellen Stand, wenn die Kernel-Quellen der Original-Distro installiert sind.
(kernel-source-2.6.5-7-97.i586.rpm)

Olaf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste