Start Kernel-2.6.10 gestopt

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Erischa
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Jun 2004, 18:36
Wohnort: Schweiz

Start Kernel-2.6.10 gestopt

Beitrag von Erischa » 27. Dez 2004, 10:27

Hallo Forum!

Ich habe mir den Kernel-2.6.10 gedownloadet und installiert.

Beim Start des Rechners kann ich den neuen Kernel auswählen, leider folgt nach Enter diese Fehlermeldug:

Code: Alles auswählen

Kernel (hd0,11) /boot/vmlinux-2.6.10 root=/dev/hda2 vga=normal
Error 22: No such partition
und es wird mit dem alten Kernel gestartet.

Das mkinitrd sieht so aus

Code: Alles auswählen

mkinitrd
Root device:    /dev/hda2 (mounted on / as reiserfs)
Module list:    reiserfs

Kernel image:   /boot/vmlinuz-2.6.10
Initrd image:   /boot/initrd-2.6.10
Shared libs:    lib/ld-2.3.3.so lib/libc.so.6 lib/libselinux.so.1
Modules:        kernel/fs/reiserfs/reiserfs.ko
Bootsplash:     SuSE (1024x768)

Kernel image:   /boot/vmlinuz-2.6.8-20041210142709-default
Initrd image:   /boot/initrd-2.6.8-20041210142709-default
Shared libs:    lib/ld-2.3.3.so lib/libc.so.6 lib/libselinux.so.1
Modules:        kernel/fs/reiserfs/reiserfs.ko
Bootsplash:     SuSE (1024x768)
An was liegt es das der neue Kernel nicht startet?

Viele Grüsse
Erich
Es Grüssle Erich

Öfters hilft ein rpm --rebuilddb
Compaq Presario 700
Linux Suse 9.3
Kernel 2.6.11-XX.XX-default
KDE 3.4

Werbung:
na-cx
Hacker
Hacker
Beiträge: 493
Registriert: 18. Mai 2004, 20:00
Wohnort: Syke

Re: Start Kernel-2.6.10 gestopt

Beitrag von na-cx » 27. Dez 2004, 10:43

Erischa hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

Kernel (hd0,11) /boot/vmlinux-2.6.10 root=/dev/hda2 vga=normal
Error 22: No such partition
Steht doch da *g*

Kernel (hd0,1) /boot/vmlinux-2.6.10 root=/dev/hda2 vga=normal

hdX,Y:
X=0: 1. Festplatte / 1.Controller
X=1: 2. Festplatte / 1.Controller
X=2: 1. Festplatte / 2.Controller
X=3: 2. Festplatte / 2.Controller

Y=0: 1. Partition
Y=1: 2. Partition
Y=2: 3. Partition
usw.
CU
Christian

Bild

Benutzeravatar
Erischa
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Jun 2004, 18:36
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Erischa » 27. Dez 2004, 14:14

Hallo
na-cx schrieb hat geschrieben:Code:
Kernel (hd0,11) /boot/vmlinux-2.6.10 root=/dev/hda2 vga=normal
Error 22: No such partition

Steht doch da *g*

Kernel (hd0,1) /boot/vmlinux-2.6.10 root=/dev/hda2 vga=normal

hdX,Y:
X=0: 1. Festplatte / 1.Controller
X=1: 2. Festplatte / 1.Controller
X=2: 1. Festplatte / 2.Controller
X=3: 2. Festplatte / 2.Controller

Y=0: 1. Partition
Y=1: 2. Partition
Y=2: 3. Partition
Habe darauf in /boot/grub/menu.lst abgeändert auch vmlinux in vmlinuz wie es in /boot steht.Leider ist es mir noch immer vergönnt Linux mit Kernel-2.6.10 zu starten.
Wenn ich nun 2.6.10 beim Start auswähle und mit Enter bestätige erscheint:
"Error 1: Filename must be either an absolute pathname or blocklist."

Was fehlt den da um Linux mit Kernel-2.6.10 zu starten?
Es Grüssle Erich

Öfters hilft ein rpm --rebuilddb
Compaq Presario 700
Linux Suse 9.3
Kernel 2.6.11-XX.XX-default
KDE 3.4

na-cx
Hacker
Hacker
Beiträge: 493
Registriert: 18. Mai 2004, 20:00
Wohnort: Syke

Beitrag von na-cx » 27. Dez 2004, 14:31

Kann man so nix zu sagen.

Poste mal die komplette menu.lst. Bitte: NICHT ABTIPPEN - das Original.

Es scheint so, als ob da irgendwo ein Leerzeichen ist, wo keines hingehört (ist meistens bei einer Parallelinstallation beim Attribut "Chainloader + 1" / sollte lauten "Chainloader +1").
CU
Christian

Bild

Benutzeravatar
Erischa
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Jun 2004, 18:36
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Erischa » 27. Dez 2004, 14:45

Hallo

@na-cx
Hier die menu.lst

Code: Alles auswählen

# Modified by YaST2. Last modification on Wed Dec 15 23:51:47 2004


color white/blue black/light-gray
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,1)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title Linux
    kernel (hd0,1)/boot/vmlinuz root=/dev/hda2 vga=0x317 splash=silent desktop resume=/dev/hda1 showopts
    initrd (hd0,1)/boot/initrd

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
title Diskette
    root (fd0)
    chainloader +1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe
    kernel (hd0,1)/boot/vmlinuz root=/dev/hda2 showopts ide=nodma apm=off acpi=off vga=normal noresume nosmp noapic maxcpus=0  3
    initrd (hd0,1)/boot/iniotrd
    
title kernel-2.6.10
    kernel (hd0,1) /boot/vmlinuz-2.6.10 root=/dev/hda2 vga=normal
    initrd (hd0,1) /boot/initrd-2.6.10   

    
Tip Leerzeichen habe mit den oben verglichen und ein zusätzlichen Abstand entdeckt versuche einen Neustart

Habe deinen Hinweis befolgt und konnte den Kernel-2.6.10 starten, leider nicht zufriedenstellend da die gewohnte Oberfläche fehlt und nach gewisser Zeit mit folg. Eintrag stehen blieb.

<0> Kernel-panic - not syncing : Attemped to kill init

Hat sich erledigt, Fehler nicht behoben hab Kernel-2.6.9 installiert.
Es Grüssle Erich

Öfters hilft ein rpm --rebuilddb
Compaq Presario 700
Linux Suse 9.3
Kernel 2.6.11-XX.XX-default
KDE 3.4

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste