zuerst den Kernel 2.6.8.1 installieren dann 2.6.9 zu patchn?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Erischa
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Jun 2004, 18:36
Wohnort: Schweiz

zuerst den Kernel 2.6.8.1 installieren dann 2.6.9 zu patchn?

Beitrag von Erischa » 24. Nov 2004, 17:00

Hi Linuxgemeinde!

Ich möchte den neuen Kernel 2.6.9 installieren und suche zu diesem Zweck eine gute deutsche schritt für schritt Anleitung.

Habe die beiden Pakete Patch 2.6.9 und Kernel 2.6.8.1 (Vollversion) vom Netz heruntergeladen.
Im Moment habe ich den Kernel 2.6.8-20041119.............default installiert.

Muss ich dazu zuerst den Kernel 2.6.8.1 installieren um den 2.6.9 zu patchen?

MfG Erich
Es Grüssle Erich

Öfters hilft ein rpm --rebuilddb
Compaq Presario 700
Linux Suse 9.3
Kernel 2.6.11-XX.XX-default
KDE 3.4

Werbung:
AKO
Hacker
Hacker
Beiträge: 331
Registriert: 11. Apr 2004, 19:19
Kontaktdaten:

Beitrag von AKO » 24. Nov 2004, 17:03

http://www.kernel.org/ . Hol dir da den "he latest stable version of the Linux kernel is: 2.6.9".
Dann befolge die Anleitung auf : http://www.teamunix.de/howto/linuxkernelhowto.php .
Sehr nette Anleitung!

cia Ako

Benutzeravatar
Jongking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 25. Okt 2004, 14:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Jongking » 26. Nov 2004, 14:21

Oder nach gimpels anleitung ;) dann haste ihn nachher als rpm.

In dem howto von gimpel ist auch noch ein link zu Thomas hertwecks howto, falls du kein Suse hast. :)
[ Gentoo 2004.3 Stage 1 | KDE 3.4_beta1 | 2.6.11-rc1-jong1 ]
IRC: irc.freenode.net Channel: #linux-club.de

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 28. Nov 2004, 22:47

“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Benutzeravatar
Jongking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 25. Okt 2004, 14:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Jongking » 29. Nov 2004, 00:16

um nochmal auf deine Frage zurückzukommen:

NEIN, es ist nicht nötig irgendwas zu patchen. Du kannst den 2.6.9er gleich kompilieren und installieren.

Allerdings kannst du deine Kernel Sources (also die vom 2.6.9er) Patchen, zB mit einem Nitro-Patch, der bringt Performance. Aber achtung, solltest du Suse haben dann solltest du den Nitro1 Patch benutzen.
[ Gentoo 2004.3 Stage 1 | KDE 3.4_beta1 | 2.6.11-rc1-jong1 ]
IRC: irc.freenode.net Channel: #linux-club.de

Benutzeravatar
eviltrooper
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 10. Dez 2004, 14:53

Beitrag von eviltrooper » 11. Dez 2004, 02:17

kann ich trotz SuSE einfach den

kernel von kernel.org nehmen??

es hies ja mal.. das SuSE ihren Kernel so umpatcht..

das es kein standard mehr ist...

Benutzeravatar
Jongking
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 25. Okt 2004, 14:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Jongking » 11. Dez 2004, 02:51

Klar geht das.

Achte nur darauf, dass deine Patches mit Suse kompatibel sind. (Sind sie aber in der Regel.) Schlechte Erfahrungen gabs anscheinend bei den Nitro-Sources > 1.

Also für Suse (falls gewünscht) am besten Nitro1 verwenden, denn 2 u. 3 (bei 4 weiß ichs grad nicht) sind meines Wissens für Gentoo optimiert :)

Greetz
[ Gentoo 2004.3 Stage 1 | KDE 3.4_beta1 | 2.6.11-rc1-jong1 ]
IRC: irc.freenode.net Channel: #linux-club.de

Benutzeravatar
eviltrooper
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 10. Dez 2004, 14:53

Beitrag von eviltrooper » 11. Dez 2004, 14:03

da ich eigentlich noch neuling bin..

werde ich das mit dem Kernel erst mal lassen ;)

erst mal muss mein Server neu installiert werden :D

wobei woher noch einige daten zu sichern sind :shock:

bevor ich da die hdd's formatieren kann

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste