Problem mit Hylafax (Modem/ISDN)

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
white-horse
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 1. Okt 2004, 18:41

Problem mit Hylafax (Modem/ISDN)

Beitrag von white-horse » 12. Nov 2004, 07:19

Hallo,

ich habe versucht nach den Mini-Howto Hylafax unter SuSE Linux 9.1 Prof mit einer FritzCard einzurichten. Die Fritzcard ansich funktioniert, allerdings kann ich weder Faxe senden noch empfangen. Hier mal die Fehlermeldung die in den Systemmails gefunden habe, vielleicht kann mir ja jemand helfen. Scheinbar ein Problem mit dem /dev/modem. Leider weiß ich nicht wie ich das angehen soll.

Code: Alles auswählen

From fax@faxserver1.*****.com  Fri Nov 12 07:13:21 2004
Return-Path: <fax@faxserver1.*****.com>
X-Original-To: FaxMaster
Delivered-To: root@faxserver1.*****.com
Received: by faxserver1.*****.com (Postfix, from userid 33)
        id DF1111E2F1; Fri, 12 Nov 2004 07:13:20 +0100 (CET)
To: FaxMaster@faxserver1.*****.com
From: The HylaFAX Receive Agent <fax@faxserver1.*****.com>
Subject: modem on /dev/modem appears wedged
Message-Id: <20041112061320.DF1111E2F1@faxserver1.*****.com>
Date: Fri, 12 Nov 2004 07:13:20 +0100 (CET)

The HylaFAX software thinks that there is a problem with the modem
on device /dev/modem that needs attention; repeated attempts to
initialize the modem have failed.

Consult the server trace logs for more information on what is happening.

                                                              22462,1       Bot
Danke für Tips

Gruß

Patrick

Werbung:
Benutzeravatar
imhotep
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 6. Nov 2004, 18:02

Beitrag von imhotep » 6. Dez 2004, 20:56

Hallo white-horse,

bei SuSE 9.1 eigentlich ganz simpel.

1. Installation der FritzCard über Yast
2. Installation von hylafax, capi4hylafax und am besten noch Kisdnwatch Über yast.
3. Aufrruf von faxsetup
4. Die Zeile "SendFaxCmd: /usr/bin/c2faxsend" in der /var/spool/fax/etc/config hinzufügen
5. Die Datei /var/spool/fax/etc/config.faxCAPI anpassen (ist sehr gut Dokumentiert).
6. faxaddmodem faxCAPI ausführen und den Anweisungen folgen.
7. System am besten neu starten
8. hylafax starten mir rchylafax start (oder automatisch starten lassen)
9. Mit faxstat überprüfen ob's läuft.
if $wissen=0
read ("Manual")
else
frage im Forum
end if

Hubert Kah
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 8. Sep 2004, 20:20

faxCAPI geht nicht

Beitrag von Hubert Kah » 10. Jan 2005, 00:10

Hm...

Mit dem HylaFAX 4.1.8 von SuSE funktinoierte das bei mir sehr gut. Jetzt habe ich 4.2 kompiliert und installiert. Leider bringt er bei mir die selbe Fehlermeldung:

Unable to setup modem on /dev/faxCAPI; giving up after 2 attempts
MODEM /dev/faxCAPI appears to be wedged
MODEM WEDGED: bin/wedged "faxCAPI" "/dev/faxCAPI"

OK. Unter /dev gibt es auch kein faxCAPI. Gab es allerdings mit HylaFAX 4.1.8 vorher auch nicht. Führe ich faxaddmodem aus und gebe bei "Serial port that modem is connected to" faxCAPI als Device ein, sagt er mir, dass das nicht existiert. Ich komme über diese Frage nicht hinaus, solange ich nicht ein verfügbares Device angegeben habe.

Was muss ich tun?

Shiwa
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 17. Feb 2005, 00:27

Und wie automatisch starten lassen

Beitrag von Shiwa » 23. Feb 2005, 20:09

wie kann man denn Suse 9.2 einrichten, dass Hylafax automatisch nach dem booten starten soll?

Rgds,
Shiwa

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

hylafax automatisch starten

Beitrag von daniel.tausch » 24. Feb 2005, 21:37

hallo,

gehe davon aus dass hylafax manuell gestartet funktioniert ...

über yast2 -> System -> rechte Seite Runlevel-Editor...
dort dann hylafax suchen und aktivieren.

eventuell im Experten Modus des Runlevel-Editors
noch an Deine Runlevel anpassen.

Viel Erfolg !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste