hylafax /mailserver

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
huppsi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Nov 2004, 09:27

hylafax /mailserver

Beitrag von huppsi » 4. Nov 2004, 12:48

Hallo zusammen,

folgende Problemstellung:

Hylafaxserver mit mehreren MSN soll die Faxe die für die verschiedenen MSN ankommen unterschiedlichen lokalen Emailpostfächern zuteilen. So das Clients im Netz diese pop-postfächer mit ihren Faxen drin abrufen können.

In welcher Konstellation Mailserver/Hylafaxserver ist das am besten zu machen?

Vielen Dank schonmal für die Tipps

Peter

Werbung:
Nukem36
Hacker
Hacker
Beiträge: 337
Registriert: 28. Okt 2004, 08:58
Wohnort: Im schwarzen Walde

Beitrag von Nukem36 » 12. Nov 2004, 16:06

Hallo Huppsi!

ich habe das folgendermassen am laufen:

Hylafax installieren/konfigurieren

Mit Yast (Fax..) die MSN dem lokalen Benutzer zuordnen.

Dann im Runlevel-Editor checken, daß der Hylafax- Server Dienst aktiviert ist/wird.

Der Trick ist nun der, daß Yast die Faxe als Mail im Benutzer- Postfach ablegt. Diese stehen im Verzeichnis /var/spool/mail/(benutzername)

Nun kannst Du z.B. Kmail so konfigurieren, daß für den Empfang auf das lokale Postfach zugegriffen wird (Pfad s.o.). Alle Faxe kommen dann als Mail mit Anhang - eben dem Fax.

Ich hoffe das hilft weiter

Bis denn

Nukem36
Sie brauchen einen neuen Monitor? Dann bitte hier (X) bohren!

huppsi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Nov 2004, 09:27

Beitrag von huppsi » 17. Nov 2004, 08:21

Vielen Dank erstmal für den Tipp.

Kann es auch so gehen, das dieser Rechner praktisch als Mailserver fungiert und sich die Clients via Netzwerk anmelden und jeder ein eigenes Postfach hat, was er dann mit benutzernamen und kennwort abruft?

Nukem36
Hacker
Hacker
Beiträge: 337
Registriert: 28. Okt 2004, 08:58
Wohnort: Im schwarzen Walde

Beitrag von Nukem36 » 17. Nov 2004, 19:41

Hallo Huppsi,

klar geht das. Schau Dir das mal an fkt. gut:

http://www.edv-serr.de/postfix.htm

Bis denn

Nukem36
Sie brauchen einen neuen Monitor? Dann bitte hier (X) bohren!

Kasselhöfer
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 28. Aug 2004, 10:27

Beitrag von Kasselhöfer » 4. Jan 2005, 16:44

Hallo,
habe den Beitrag mal raus gekramt.
Zu den Einstellungen Nukem36 habe ich noch Fragen. Bei der Einrichtung über Yast/ Fax wurde noch eine Capi nachinstalliert. War das richtig, da bei mir leider die Umleitung der Faxe in /var/spool/mail nicht funktioniert? Habe ja schon vorher capi4hylafax installiert.

Nun noch was anderes. Die faxe werden ja z.Zt. unter var/spool/faxe/recvq abgelegt. Nun sind diese leider ohne jegliche Rechte (lesen, usw. rw----) für die Gruppe dialout gespeichert. Somit kann ich nur mit dem User fax und root auf die Faxe zugreifen. Soll dieses so sein? Wie kann ich Hylafax sagen, dass er auch Rechte für die Gruppe beim speichern vergibt. Der User fax wird unter den Benutzern in Yast nicht angezeigt. Ist das auch so richtig?

Sorry für die vielen Fragen :oops:

Kasselhöfer

Nukem36
Hacker
Hacker
Beiträge: 337
Registriert: 28. Okt 2004, 08:58
Wohnort: Im schwarzen Walde

Beitrag von Nukem36 » 10. Jan 2005, 16:29

Hallo Kasselhöfer!
Zu den Einstellungen Nukem36 habe ich noch Fragen. Bei der Einrichtung über Yast/ Fax wurde noch eine Capi nachinstalliert. War das richtig, da bei mir leider die Umleitung der Faxe in /var/spool/mail nicht funktioniert? Habe ja schon vorher capi4hylafax installiert.
In der Regel werden Paketabhängigkeiten korrekt aufgelöst, soll heissen daß die Installation capi4hylafax (vermute Fritz-ISDN-Karte??) ok ist.

Da die Faxe ankommen geht's jetzt an die Detailkonfiguration. Hast Du folgendes durchgearbeitet:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... 380f2716be

Wenn das nichts bringt, poste bitte deine Konfigurationsdatei!

Bis denn
Nukem36
Sie brauchen einen neuen Monitor? Dann bitte hier (X) bohren!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast