Wo trage ich ein Modul ein?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
wumpfreak
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 7. Apr 2004, 13:25
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Wo trage ich ein Modul ein?

Beitrag von wumpfreak » 2. Nov 2004, 11:16

Hi,

nun arbeite ich schon seit geraumer Zeit mit Linux und bin jetzt zum ersten mal auf dieses Problem gestoßen:

Ich habe mir für mein Noti das Modul asus_acpi zusammengeschraubt um z.B. die Spezial-Tasten nutzen zu können. Nach dem compile kommt zum einen ein Kernel-Modul und zum anderen ein Dämon bei raus.

Wenn ich das Modul mittels modprobe (bzw. insmod) lade und dann per Hand den Dämon starte (asus_acpid), dann funzt alles prima! :lol:

Nun zu meiner Frage: Was mache ich, damit beide Sachen beim Systemstart (für alle User) vorhanden sind? In der /etc/modules.conf steht drin, dass ich für "eigene" Module die Datei modules.conf.local benutzen soll. Nur wie? Was trage ich da ein?
Und wo starte ich am Besten den Dämon, damit er auch beim Systemstart (nach dem Anmelden, da die Konf dafür im home liegt) startet?

Danke!

Stephan

Werbung:
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Beitrag von NeoMan » 3. Nov 2004, 16:20

Trage das in modules.conf bzw modules.conf.local so ein wie du es über die Shell machst.

Also zum Beispiel:

modprobe asus_acpi


Wegen den Daemon starten, schaue in /etc/init.d/ ob es ein Startscript gibt. Wenn nicht und du hast eins wo anders liegen, dann kopier es dort hin. Setze dann ein Link in den jeweiligen Verzeichnis des jeweiligen Runlevels.

Das müßte es eigentlich gewesen sein.


MfG NeoMan

Wastl
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 14. Jun 2004, 16:18

Beitrag von Wastl » 15. Nov 2004, 12:12

symlink auf das binary von dem daemon reicht auch schon :)
Irgendwie irgendwo gibt es auch ein kommando das das dann in die Runlevels einfügt, ich komm blos grad nicht drauf wie des wieder heisst *g*

lg
Wastl

mampfi
Hacker
Hacker
Beiträge: 670
Registriert: 17. Mär 2004, 19:33
Wohnort: München

Beitrag von mampfi » 15. Nov 2004, 15:04

insmod?
Programmieren macht Spaß und ärgert gleichzeitig

wumpfreak
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 7. Apr 2004, 13:25
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von wumpfreak » 18. Nov 2004, 17:37

Danke für die Tipps. Habe es jetzt anders gelöst:
Im Yast beim Sysconfig-Editor gibt es irgendwo einen Eintrag zum Thema acpi, bei dem man die zu ladenden Module angeben kann (cpu, battery, etc). In der Beschreibung war als möglicher Wert auch "asus_acpi" aufgeführt, also hab ich den einfach mit dran gehangen.
TADA! Es tut :)

Jetzt habe ich nur noch das Problem, wo ich den (user-bezogenen) "Dämon" hintue. Wenn ich ihn in der ~/.profile eintrage wird er komischerweise 2x geladen. Tipps? Ihn als "richtigen" Dämon zu laden bringt nix, da wie gesagt die Einstellungen dafür user-bezogen sind.

Danke und Grüße

Stephan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste