Wie man Kernel updatet

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Congawa
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 5. Okt 2004, 19:07
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Wie man Kernel updatet

Beitrag von Congawa » 6. Okt 2004, 18:56

hi leute,
also ich habe keinen plan wie man sich n kernel holt und den auch installiert bitte helft mir.
hab mein linux von der PC-Welt ausgaben (von diesen monat)
Linux Neuling
____________________
fujitsu-siemens
d1607
amd 64 3200+
ati radeon 9600

Werbung:
Benutzeravatar
akarvi
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jul 2004, 10:20

Beitrag von akarvi » 13. Okt 2004, 20:02

1) Und was für ein "Linux" (Distribution) ist das?
2) Warum willst Du einen neuen Kernel updaten/backen?
mfG

date@linux:~> who | grep -i blonde | talk; cd ~; wine; talk; touch; unzip; touch; strip; gasp; finger; mount; fsck; more; yes; gasp; umount; make clean; sleep

Carpe noctem, ut Linux dometur :.-)

Congawa
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 5. Okt 2004, 19:07
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Congawa » 13. Okt 2004, 20:05

suse . neuste is doch imemr am besten oder?
Linux Neuling
____________________
fujitsu-siemens
d1607
amd 64 3200+
ati radeon 9600

AKO
Hacker
Hacker
Beiträge: 331
Registriert: 11. Apr 2004, 19:19
Kontaktdaten:

Beitrag von AKO » 13. Okt 2004, 21:27

neuste is doch imemr am besten oder?
Wenn dein Standart Kernel perfekt leuft brauchste meistens auch kein neuen!

Benutzeravatar
Cadettillac
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 20. Aug 2004, 17:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Cadettillac » 20. Okt 2004, 20:24

Congawa hat geschrieben:suse . neuste is doch imemr am besten oder?
bei linux ists eher umgekehrt.
wenns läuft, dann läufts und dann sollte man die finger davon lassen.
aber ich versteh dich, ich kann mir das auch nicht abgewöhnen ständig updates zu machen, dass sitzt aus der windowszeit noch so drinne. :lol:

Gast

Beitrag von Gast » 21. Okt 2004, 10:27

bei linux ists eher umgekehrt.
wenns läuft, dann läufts und dann sollte man die finger davon lassen.

Da stimme ich nicht uneingeschränkt zu!

Sicher, für den 'Normalbetrieb' als Desktop PC ist es sicher nicht notwendig ständig Updates zu machen. Aber gerade bei Kernelupdates werden doch gelegentlich Sicherheitlücken geschlossen. Und in dem Bereich sollte jemand, der gerne im Netz hängt, die Augen offen halten und sein System nicht veralten lassen.

Nicht falsch verstehen: ich spreche von offiziellen YOU Updates und nicht von experimentellen 'Kernel-of-the-day' Updates. Von letzteren sollte man besser die Finger lassen, wenn das aktuelle System läuft.

Um auf die ursprüngliche Frage zu antworten: einfach YOU laufen lassen! Dann geht alles automatisch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste