Krypto /home - Partition

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
skep
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 16. Mai 2004, 17:54

Krypto /home - Partition

Beitrag von skep » 6. Okt 2004, 17:35

Hallo

Ich würde gerne mein Homeverzeichnis noch ein klein wenig absichern. Daher will ich eine Partition per yast auf "verschlüsseln" setzen (oder geht's auch anders und besser?) und mein komplettes home-Verzeichnis da rein packen und halt bei Systemstart immer als /home mounten lassen (wenn ihr versteht was ich meine).

Kann ich also als eine Möglichkeit einfach eine leere Partition per yast auf "verschlüsseln" setzen und den Mountpunkt auf /home/ setzen und dann mein altes Home-Verzeichnis da hin verschieben (und danach das alte home-löschen) ?

P.S. Hab suse 9.1 pro

Werbung:
Benutzeravatar
PC-Ulf
Member
Member
Beiträge: 180
Registriert: 1. Okt 2004, 17:30
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von PC-Ulf » 7. Okt 2004, 11:00

Normalerweise müsste es ausreichen. :wink:

Würde allerdings nicht /home verschlüsseln, da hier nicht nur Daten liegen, sondern auch Programme.

Es würde sinnvoller sein, z.B. /Documents zu verschlüsseln. Allerdings weiß ich jetzt auch nicht auf Anhieb wie man das mit mehreren Benutzern am geschicksten machen kann, wenn Du es unbedingt als Partition einrichten willst. Bei einem Nutzer müßte Deine Vorgehensweise problemlos funktionieren.

Poste bitte Deine Endlösung und Erfahrungen, da ich das demnächst auch vor habe.

Tip: Mach ein Image mit PartImage vor Änderungen, falls es dann nicht klappt kannst Du Dein altes System innerhalb Minuten zurücksetzen. :wink:

Benutzeravatar
WhopperBS
Member
Member
Beiträge: 153
Registriert: 8. Jan 2007, 11:53

Beitrag von WhopperBS » 18. Dez 2007, 14:50

Hallo zusammen,

die komfortabelste Lösung, das eigene home-Verzeichnis gegen fremde Blicke zu sichern, ist sicher das entsprechende Häkchen in Yast zu setzen. Mit Suse 10.3 ist das kein Problem (ob ältere Versionen das auch schon konnten, weiß ich leider nicht). Im Yast-Modul "Benutzer anlegen und bearbeiten" klickt man einfach auf "bearbeiten" und geht dann in den Reiter "Details". Dort brauch nur das entsprechende Häkchen gesetzt werden und fertig. Damit wird z.B. /home/user in eine Imagedatei geschrieben, die mit dem Anmelden ein- und beim Abmelden wieder ausgehängt wird. Das Schöne dabei ist, dass zusätzliche Passwortabfragen entfallen. Dies klappt übrigens auch mit bereits existierenden Nutzern.
Allerdings sind nun Sicherungskopien besonders wichtig! Ein falsch geschriebenes Bit kann u.U. die ganze Imagedatei unbrauchbar machen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste