Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

vnc-eye mit k12ltsp.org (fedora-Linux)?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
kroe
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: 11. Sep 2003, 19:38

Beitrag von kroe » 30. Jan 2004, 00:45

tobi hat geschrieben: Was vnc-eye betrifft: Unter Fedora (was wohl im Wesentlichen RedHat entspricht) scheinen die Installationspfade von IceWm gänzlich anders als unter Suse zu sein, ich habe leider momentan nicht ganz so viel Zeit, der Sache nachzugehen, aber das Wochenende kommt ja bald :D
Das ganze sollte eigentlich unabhängig von icewm funktionieren (wenn dieser woanders liegt, dann wird halt der Pfad trotzdem erstellt, aber das ist unabhängig von icewm - da Fedora als Anmeldmanager den gdm verwendet, ist wahrscheinlich die Xsession (vieleicht heißt das da auch anders?) an einem anderen Ort als /etc/X11/xdm/Xsession.

Ich habe hier auch irgendwo auf einer Fetplatte eine k12ltsp.org herumliegen - mal sehen, wann ich dazu komme, die Pfade diesbezüglich anzupassen.

Gruß
kroe

Werbung:
schweer
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 2. Jan 2004, 23:40
Wohnort: Bochum

Beitrag von schweer » 30. Jan 2004, 07:06

kroe hat geschrieben:da Fedora als Anmeldmanager den gdm verwendet, ist wahrscheinlich die Xsession (vieleicht heißt das da auch anders?) an einem anderen Ort als /etc/X11/xdm/Xsession.
Das ist aber eigentlich Standard; was SuSE spezifisches ist aber /etc/X11/icewm. Also wird es nicht funktionieren, weil die Pfade in den Skripten im Verzeichnis "terminal_remote" nicht stimmen. Die einfachste Möglichkeit dürfte die sein, unter Fedora/RedHat/andere einen symlink zu setzen - vielleicht liege ich aber auch falsch mit meiner Vermutung.

wolfgang

tobi
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jan 2004, 23:52

Beitrag von tobi » 1. Feb 2004, 16:17

Hallo,

so, ich habe das mit vnc-eye mal in Angriff genommen. Probleme gibt es aber mit:

der Xsession -
readonly XSESSION_IS_UP=yes
export XSESSION_IS_UP
ist dort nicht zu finden, deswegen weiß ich nicht, wo ich die neue Zeile einfügen muss (exec xhost +192.168.0.254&
exec cp /etc/X11/icewm/terminal_remote/.x0rfbserver ~/&). Der Installer überschreibt einfach die vorhandene Xsession, so dass nur noch die zwei neuen Zeilen drinstehen.

Zudem lässt sich das Startscript /usr/bin/vnc-eye nicht ausführen (cannot execute binary file). Gleiche Fehlermeldung kam auch beim Installscript install.sh, nach löschen der ersten Zeilen (Überprüfung ob als root angemeldet etc.) lief es dann aber.
Im Script vnc-eye geht es los mit dem Xdialog-Windows, allerdings glaube ich nicht, dass es an dieser Stelle schon Schwierigkeiten gibt, denn das Paket Xdialog ist installiert und scheint auch zu funktionieren. Die Scripte im Verzeichnis terminal_remote lassen sich jedenfalls direkt starten und es erscheinen auch die entsprechenden Xdialog-Fenster.

Viele Grüße
Tobi

Benutzeravatar
kroe
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: 11. Sep 2003, 19:38

Beitrag von kroe » 2. Feb 2004, 00:08

So ich sitzt jetzt auch mal for k12ltsp und habe das vnc-eye dort installiert:
tobi hat geschrieben: Probleme gibt es aber mit:

Der Installer überschreibt einfach die vorhandene Xsession, so dass nur noch die zwei neuen Zeilen drinstehen.
Da bin ich ja mal froh, dass ich ein Backup von der Orig-Datei anlegen lasse ;-)
Ich habe folgende Stelle als funktionosfähig herausgefunden:

# run all system xinitrc shell scripts.
for i in /etc/X11/xinit/xinitrc.d/* ; do
if [ -x "$i" ]; then
. "$i"
fi
exec xhost +&

done


also entweder xhost +& , oder xhost +Terminslerver<IP> .
Zudem lässt sich das Startscript /usr/bin/vnc-eye nicht ausführen (cannot execute binary file). Gleiche Fehlermeldung kam auch beim Installscript install.sh, nach löschen der ersten Zeilen (Überprüfung ob als root angemeldet etc.) lief es dann aber.
Naja, da ist meine schlampige Programmierweise schuld (aber mir hat's ja auch keiner richtig beigebracht :-( )
Ergänze jeweils in den Scripten ganz am Anfang die Zeile:

#!/bin/bash

so sollte eigentlich jedes Bash-Script anfangen.

Jetzt funktionieren bei mir alles, bis auf

Terminalbildschirme an den Terminalserver herholen - ich habe zwar java nachinstalliert, aber es kommt noch eine Fehlermeldung :-((
Mal sehn, ob ich das noch zum Laufen bekomme.

Zum Bildschirme schwarz schalten benötigt man noch xlock -> habe ich jetzt im Internet gefunden und kann ich per mail zuschicken (0.4MB). Diese smuss dann z.B. noch mit den Rechten 755 nach /usr/bin kopiert werden.


Gruß
kroe
Dokumentation für LTSP-SuSE-icewm, insbesondere für den Einsatz in Schulen:
--> http://www.linux-schulen.de

tobi
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jan 2004, 23:52

Beitrag von tobi » 2. Feb 2004, 10:28

Hallo kroe,

super, dank deiner Hilfe klappt es :D
xlock habe ich schon gefunden, geht auch. Ich bin auf jeden Fall schonmal sehr begeistert.

Vielen Dank
Tobi

Benutzeravatar
kroe
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: 11. Sep 2003, 19:38

Beitrag von kroe » 2. Feb 2004, 20:03

Hi Tobi,
tobi hat geschrieben: super, dank deiner Hilfe klappt es :D
Prima - wenn du es schaffst, dass man die Terminal-Bildschirme an den Terminalserver übertragen kann (sprich, wenn du es schaffst den x0vncserver zu starten, dann lass es mich wissen.

Gruß
kroe

tobi
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jan 2004, 23:52

Beitrag von tobi » 3. Feb 2004, 19:35

Hallo,

Schülerbildschirm --> Lehrer klappt hier auch noch nicht. Das wäre dann ein Versuch am nächsten Wochenende...
Aonsonsten habe ich vnc-eye jetzt schon in der Praxis erprobt und bin sehr zufrieden.

Benutzeravatar
kroe
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: 11. Sep 2003, 19:38

Beitrag von kroe » 4. Feb 2004, 00:54

tobi hat geschrieben: Schülerbildschirm --> Lehrer klappt hier auch noch nicht. Das wäre dann ein Versuch am nächsten Wochenende...
Bei mir läuft es jetzt mit fedora.

Du müsstest folgendes durchführen:
1. cp /usr/bin/x0vncserver /etc/X11/icewm/terminal_remote/x0vncserver/
(die richtige x0vncserver-Version ist zum Glück bereits bei k12ltsp enthalten.)

2. du müsstest Java nachinstallieren (ich habe zumindest bei fedora _keine_ Java Version gefunden?! Also von Sun herunterladen und installieren.

3. Dann muss man noch einen symbolischen Link zum installierten Java und das hierfür nötige Verzeichnis erstellen:

Code: Alles auswählen

mkdir -p /usr/lib/java/jre/bin
ln -s /opt/j2sdk_nb/j2sdk1.4.2/jre/bin/java /usr/lib/java/jre/bin/java 
Natürlich muss der /opt.. Pfad zu deiner Java-Installation passen; hingegen muss /usr/lib... genauso lauten, da ich diesen Pfad in meinen Scripten verwende.

Aonsonsten habe ich vnc-eye jetzt schon in der Praxis erprobt und bin sehr zufrieden.
Klasse :-) - lass etwas von dir hören, wenn auch der Rest funktioniert.

Viele Grüße
kroe

stoeps:eckard13

Einfacher

Beitrag von stoeps:eckard13 » 19. Okt 2004, 07:28

kroe hat geschrieben:So ich sitzt jetzt auch mal for k12ltsp und habe das vnc-eye dort installiert:

Ich habe folgende Stelle als funktionosfähig herausgefunden:

# run all system xinitrc shell scripts.
for i in /etc/X11/xinit/xinitrc.d/* ; do
if [ -x "$i" ]; then
. "$i"
fi
exec xhost +&

done


also entweder xhost +& , oder xhost +Terminslerver<IP> .
Noch einfacher ist, sich ein Skript mit folgendem Inhalt zu erstellen:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
xhost +TerminalserverIP&
ausführbar machen:

Code: Alles auswählen

chmod 755 scriptname
und nach

Code: Alles auswählen

/etc/X11/xinit/xinitrc.d/
kopieren

Dann kann man sich auch einfacher Installationsskripten, bzw. Pakete bauen.

mfg
Christoph

SWORD-FISH 1990
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 7. Apr 2005, 18:10
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von SWORD-FISH 1990 » 7. Apr 2005, 23:08

hat mal jemand getestet ob die linux distribution von lehrer und schüler pc unterschiedlich sein können?
ich möchte das mal mit meinem notebook (mit Fedora Core 3) und meinem pc (auf dem ich kein linux installieren möchte) mit knoppix 3.7 testen um meinen informatiklehrer davon zu überzeugen das er Windows 98 mal durch ein vernünftiges betiebssystem (linux) ersetzt.
Aber wenn ihr von vornerein sagt "das klappt nicht", kann ich mir das rumgestöpsle sparen (ich hab die pc's nämlich total zugebaut)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste