Mantel 2.6.8er Kernel faehrt nicht sauber runter / PCMCIA?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
wolfi_z
Hacker
Hacker
Beiträge: 391
Registriert: 7. Feb 2004, 12:59
Wohnort: Erlangen / Wiernsheim
Kontaktdaten:

Mantel 2.6.8er Kernel faehrt nicht sauber runter / PCMCIA?

Beitrag von wolfi_z » 8. Sep 2004, 03:31

Hallo,

Auf meienm Notebook habe ich seit dem Wochenende einen 2.6.8er Mantel Kernel drauf.
Dieser liefert mir zum einen seltsame Fehlermeldungen (z.B. wird 'ISDN' am Ende unter 'skipped services' angezeigt :!: ) bezueglich PCMCIA beim Hochfahren (die Fritz Card PCMCIA funktioniert allerdings trotzdem) und zum anderen haengt er sich beim Runterfahren an just diesem Punkte auf und ich muss dann den 'Power' Button solange druecken, bis das Notebook aus geht.
Kennt das noch jemand :?: :?: Ist das eventuell schon ueberarbeitet im aktuellen Mantel-Kernel :?:
Ich werde jedenfalls am kommenden Wochenende wieder einen neuen aufspielen und mir es dann noch mal ansehen.

Werbung:
wolfi_z
Hacker
Hacker
Beiträge: 391
Registriert: 7. Feb 2004, 12:59
Wohnort: Erlangen / Wiernsheim
Kontaktdaten:

Wird immer schlimmer ....

Beitrag von wolfi_z » 11. Sep 2004, 11:15

So, der Kernel der nicht runterfaehrt, heisst:

kernel-default-2.6.8-6cvs20040902123957.i586.rpm

Inzwischen gibt es einen neuen, der heisst:

kernel-default-2.6.8-20040906151119.i686.rpm

und der faehrt nicht mal hoch :!: :!: Bleibt bei 'SSH daemon' haengen :twisted:
Es gibt da noch Pakete dazu, die '....-nongpl' heissen. Was haben die zu bedeuten? Sollte man die mitinstallieren? Beinhalten die evtl. fehlende Kernelmodule, mit denen die o.g. Fehler nicht mehr auftreten :?:
Naja, ich werd's mal ausprobieren.

Gast

Beitrag von Gast » 12. Sep 2004, 16:16

Zuallererst sind die Mantel-Kernel experimentell. Es kann also sein, dass ein Kernel nicht läuft, während der nächste Kotd den Fehler bereits behoben hat. Wenn du aber ein sicheres, stabiles System haben willst, dann verzichte lieber auf diese Art von Aktualität.

Ich habe aber auch sehr gute Erafhrungen mit selbstgebauten Vanilla-Kerneln (also Quellen von kernel.org) gemacht. Dazu empfehle ich das HowTo von Gimpel (hier unter 'Wichtig').

Ich könnte mir vorstellen, dass -nogpl auf veränderte Lizenzbedingungen hinweist. (GPL=GNU General Public Licence, http://www.gnu.de/gpl-ger.html)
Andererseits kann ich nur schwer glauben, dass Mantel was auf den Server packt, was nicht unter der GPL lizensiert ist, zumindest wenn es damit nicht freie Software wäre.

Aber ziemlich sicher bin ich, das du diese Pakete nicht zusätzlich, sondern eher alternativ installieren kannst. Denn es sind ja alles Kernel-rpm's!

wolfi_z
Hacker
Hacker
Beiträge: 391
Registriert: 7. Feb 2004, 12:59
Wohnort: Erlangen / Wiernsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfi_z » 12. Sep 2004, 19:04

Aber ziemlich sicher bin ich, das du diese Pakete nicht zusätzlich, sondern eher alternativ installieren kannst
Nein, das kann nicht sein. Die nongpl Pakete sind nur ca. 4 MB gross.
Zuallererst sind die Mantel-Kernel experimentell
Windoze ist auch experimentell. Trotzdem 'arbeitet' die ganze Firma damit :lol: :lol: ...oder dagegen :D
Also was ich damit meine, ist, dass bisher die Mantel-Kernels nicht schlecht waren. Dass es so ein Problem gibt, ist mir noch nicht widerfahren. Klar sind sie offiziell experimentell, das hat mir aber im bisherigen Produktiveinsatz noch nie viel Probleme bereitet. So was ist mir neu :cry:

Gast

Beitrag von Gast » 13. Sep 2004, 09:01

:oops: Sorry, auf die Filegrösse hatte ich nicht geschaut!

Ich habe gerade mal in das nongpl Paket reingeschaut: da sind witzigerweise unter anderem die Fritzcard Module drin. Die Installation sollte also dieses Problem lösen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast