HylaFAX über AVM Fritz!Card PCI ?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
[ A B B I ]
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jan 2004, 12:39

HylaFAX über AVM Fritz!Card PCI ?

Beitrag von [ A B B I ] » 21. Jan 2004, 13:15

Hallo,

obwohl ich mich schon seit etwa zwei Jahren mehr oder weniger immer mal mit (SuSE) Linux auseinandergesetzt habe, und auch viel Geschafft habe, dank Manuals / Tuts / etc., bereitet mir ein Thema immer noch Kopfschmerzen, obwohl ich schon viele Stunden und Tage damit verbracht habe es in Gang zu bringen:

:arrow: HylaFAX über AVM Fritz!Card PCI

Ich muss noch dazu sagen, dass ich mindestens ein dutzend Manuals und Tutos abgearbeitet hab, aber irgendwie war bei mir immer irgendetwas anders, und wie sollte es anders sein dann auch irgendwie falsch...
Ich habe seit SuSE 7.x damit rumexperimentiert (bin mitlerweile auch bei 9 angekommen) und bei jeder neuen SuSE Distri gehofft und gebetet das es mal eines Tages einfach ist oder sogar 'nen YAST-Modul gibt...
Ich selbst kenne waschechte UNIX-Experten, die bei dem Thema die Augen verdrehen :(


So, nun mein Vorschlag:

Ist hier im Forum vielleicht jemand an einer Art Workshop interessiert, bei dem in erster Linie durch gegenseitige Unterstützung und durch austausch von Erkenntnissen ein funktionsfähiges HylaFAX rauskommt, und am Ende vielleicht sogar ein Tutorial, bei dem wirklich alle Fragen geklärt sind, und wo keiner mehr mit Tränen in den Augen aufhören muss... :D


Soweit - so gut, erstmal

[ A B B I ]

Werbung:
kaptn

HYLAFAX - Tutorial

Beitrag von kaptn » 23. Jan 2004, 10:53

Dem Wunsch von ABBI kann ich mich nur anschließen.- Mir geht es ähnlich und dies schon viel länger.- Ich habe den Eindruck , dass Hylafax nur für eine geschlossene Gruppe gedacht ist. Egal wo und wen man fragt, bekommt man antworten wie:...das ist doch ganz einfach, du must nur unter 321845t, 92734mvbafozdiu u.s.w nachlesen...- Aber eine brauchbare, auf einen ganz "normalen" (soweit es dies denn gibt) Linux-Nutzer zugeschnittene Hilfe habe ich noch nicht gefunden.-

Gibt es eigentlich wirklich ein funktionierendes Faxsystem im kleinen Heim-Netz oder ist "Hylafax" nur eine Geisterdebatte?

Benutzeravatar
Cyruss
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 19. Feb 2004, 23:39
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Workshop

Beitrag von Cyruss » 20. Feb 2004, 10:17

hi Ihr :-)
Ein Hylafax Workshop wär eine echt feine Sache. Wir versuchen grade Hylafax einzurichten und es zum weiter Versand als eMail zu bewegen. Dieses klappt auch recht gut. (die steine zum die es zum umschiefen galt waren riesig ;-) ). Jetzt sind wir dabei den Versand über lan oder eMail einzurichten. Bzw. den Capi port über Lan zu erreichen.
Dieses ist dann sehr nervig, da ja nix auf anhieb klappt. ;-)
Ihr seid doch nur neidisch, weil die leisen Stimmen nur zu mir sprechen!

Benutzeravatar
Jeah
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 4. Feb 2004, 15:41
Wohnort: Hademarschen
Kontaktdaten:

Ich weiß nicht warum aber meins läuft ;-)

Beitrag von Jeah » 20. Feb 2004, 14:14

Ich hab das hier mal durchgespielt

http://www.pro-ite.de/praktikum/christo ... eite1.html

und dann ein wenig im Yast (Suse 9.0)

und dann lief das mit meiner AVM Frtitz PCI 2.0 Karte

Jetzt hätte ich noch gerne den Windows Clienten zu laufen aber das scheitert daran das ich zwar den Server finde aber ich glaube der Hylafax Server weigert sich ein Paßwort anzunehmen... ich hab auch noch nicht gefunden wo ich das Passwort eingeben kann(bei Hylafax).

Das der Windows Client http://www.uli-eckhardt.de/whfc/

Vielleicht weiß das ja jemand ? In dem Workshop wird leider eine älere Hylafax Version beschrieben.

Vielleicht liegt das aber auch wieder an meinen XP home ? Bekomm ja leider keine wirklich zufriedenstellende Samba Anmeldung hin.

Gruß Jörg
Vergeb mir auch ich stelle dumme Fragen ;-)

geriom
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: 5. Feb 2004, 08:52

Suse und Hylafax

Beitrag von geriom » 20. Feb 2004, 19:30

Hi,

Hylafax ist normalerweise in ein paar Minuten eingerichtet.

Siehe: http://www.linuxnetmag.com/de/issue8/m8hylafax1.html

Hier kurz:

1. RPMs von Suse installieren inkl. capi4hylafax.
2. faxaddmodem aufrufen und capi20 auswählen und fritz konfigurieren. :-)
3. in /var/spool/fax/etc a. host.hfaxd folgendes hinzufügen: ^.*@.*
b in users: abc@xyz.de 12345 hinzufügen welche faxnummer an welche e-mailadresse gehen soll.
4. hylafax starten. fertig....
Client für Windows:

whfc oder cypheus.de

Frank
Zuletzt geändert von geriom am 22. Feb 2004, 09:06, insgesamt 1-mal geändert.

Jeah(ul)

Re: Suse und Hylafax

Beitrag von Jeah(ul) » 21. Feb 2004, 08:33

Hallo Frank,
wenn du jetzt noch
faxaddmodem geschrieben hättest wäre ich 2 Stunden vorher fertig gewesen.
2. addmodem aufrufen und capi20 auswählen und fritz konfigurieren.

Jörg

geriom
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: 5. Feb 2004, 08:52

Beitrag von geriom » 22. Feb 2004, 09:14

Hi Jörg,

der Zugriff wurde vermutlich wegen den fehlenden Rechten verwehrt:

host.hfaxd folgendes hinzufügen: ^.*@.*
Man kann hier auch nur einzelne Clients freigeben. Das hier bedeutet alle Clients.

Wenn du viele Faxe verschicken musst schau dir mal www.cypheus.de an.

Frank

Benutzeravatar
Jeah
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 4. Feb 2004, 15:41
Wohnort: Hademarschen
Kontaktdaten:

Beitrag von Jeah » 22. Feb 2004, 19:20

Es läuft jetzt alles soweit, bisauf das meine Faxe nicht an mein Mailprogramm ausgeliefert werden.... aber auch das bekomm ich irgendwann noch hin ;-)

Gruß Jörg
Vergeb mir auch ich stelle dumme Fragen ;-)

geriom
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: 5. Feb 2004, 08:52

Beitrag von geriom » 23. Feb 2004, 10:20

Schau dir hier das an:

in der datei /var/spool/fax/etc users:

abc@xyz.de 12345

12345 ist die Rufnummer ohne Vorwahl.

hinzufügen welche faxnummer an welche e-mail adresse gehen soll.

Benutzeravatar
Jeah
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 4. Feb 2004, 15:41
Wohnort: Hademarschen
Kontaktdaten:

Beitrag von Jeah » 23. Feb 2004, 10:31

Hallo geriom

Die User Datei hab ich mir natürlich schon lange angeschaut, nur ich hab kein Fetschmail oder ähnliches auf meiner Maschine Instaliert. Das müßte doch auch ohne zu bewerkstelligen sein. ODER ???

Gruß Jörg
Vergeb mir auch ich stelle dumme Fragen ;-)

geriom
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: 5. Feb 2004, 08:52

Beitrag von geriom » 24. Feb 2004, 15:02

Dein E-mail Versand auf dem Server geht aber? Schau mal ob dem User Faxmaster (root) die e-mail zugestellt worden ist.

Benutzeravatar
Jeah
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 4. Feb 2004, 15:41
Wohnort: Hademarschen
Kontaktdaten:

Beitrag von Jeah » 25. Feb 2004, 16:04

Hab ich auch schon nachgeschaut, ich werde bei gelegenheit erstmalpostfix instalieren, da ich die faxe eh nicht auf dieser kiste anschaun will muß das es sein...

ich werde dann mal berichten

cu

Jörg
Vergeb mir auch ich stelle dumme Fragen ;-)

Benutzeravatar
Jeah
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 4. Feb 2004, 15:41
Wohnort: Hademarschen
Kontaktdaten:

Beitrag von Jeah » 5. Mär 2004, 20:54

Nach Tagen endlich wieder Zeit für die Linuxkiste....

Also es geht auch ohne Postfix oder ähnliches... die Faxe kommen jetzt schön wie sie sollen im postfach des benutzers an der die systemverwaltung inne hat.... ABER die rechte der Datei sind dersart beschränkt das ich sie nur über den root öffnen kann.

wie kann ich das ändern ???

gruß

Jörg
Vergeb mir auch ich stelle dumme Fragen ;-)

Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai » 7. Apr 2004, 01:09

im faxsetup die Rechte festlegen! In meinem HowTo steht das drin (das gibts seit heute morgen hier im Forum)

wolverine
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 14. Apr 2004, 22:02

Hylafax und AVM

Beitrag von wolverine » 6. Jul 2004, 09:59

@jeah,

du schreibst, dass du nach der angegebenen Anleitung vorgegangen bist,

dann würde ich mich interessieren wo du den fogenden Text eingetragen hast???
6. damit der Faxempfang beim Booten des Computers gestartet wird in der /etc/inittab ganz zum Schluß die Zeile des Hylafax-Patch umändern zu:


"fr:45:respawn:/usr/bin/c2faxrecv -q "/var/spool/fax"

denn in der aufgeführten datei ist kein Abschnitt Hylafax-Patch vorhanden.

Eine Frage habe ich auch noch und zwar hast du User für Hylafax angelegt,
denn die möglichkeit besteht auch um die Zuweisung der Faxe zugewehrleisten!

MFG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste