Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Hilfe zu smartctl Auswertung.

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2338
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

[gelöst] Hilfe zu smartctl Auswertung.

Beitrag von Heinz-Peter »

Hallo Linuxer,

bin heute auf einen alten aber immer noch aktuellen Thread gestoßen.
Musste leider feststellen das ich die Erklärung nicht verstanden habe.
In dem Absatz unten ist der Satz zu finden "Bedenklich wird es, wenn sich "VALUE" bzw. "WORST" dem Grenzwert "THRESH" nähern."

Wenn wir nur den Wert "Raw_Read_Error_Rate" analysieren dann haben wir dort die Werte:
VALUE = 112
WORST = 099
THRESH = 006

Die zwei Werte, 112 und auch 099 sind aber weit entfernt vom 006.
Eigentlich sollte gefährlich werden, wenn WORST sich dem TRESH nähert.
Also wenn WORST sich dem Wert 006 nähert.
Wo liegt mein Denkfehler?
josef-wien hat geschrieben: 22. Aug 2011, 11:35
Ctwx hat geschrieben:steht auch überall Pre-Fail und Old_age
Es gibt auch nur diese beiden Attribut-Typen. Bedenklich wird es, wenn sich "VALUE" bzw. "WORST" dem Grenzwert "THRESH" nähern. Bei Dir können

Code: Alles auswählen

ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x000f   112   099   006    Pre-fail  Always       -       47047181
  7 Seek_Error_Rate         0x000f   075   060   030    Pre-fail  Always       -       30521130
195 Hardware_ECC_Recovered  0x001a   033   032   000    Old_age   Always       -       47047181
auf Probleme hinweisen, aber bei manchen Herstellern sind hohe Werte in der letzten Spalte durchaus üblich und normal. Dafür ist

Code: Alles auswählen

240 Head_Flying_Hours       0x0000   100   253   000    Old_age   Offline      -       12717398166323
wohl nur ein Phantasiewert, und wenn "VALUE" kleiner als "WORST" ist, dann zeigt es wieder einmal, wie wenig manche Hersteller bei der Arbeit denken.

Einigermaßen brauchbare Aussagen kannst Du nur treffen, wenn Du Deine Werte regelmäßig beobachtest (und idealerweise sollte die Beobachtung mit der ersten Verwendung der Platte beginnen).
Danke für Eure Hilfe

Heinz-Peter
Zuletzt geändert von Heinz-Peter am 3. Nov 2020, 15:12, insgesamt 2-mal geändert.
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2338
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Hilfe zu smartctl Auswertung.

Beitrag von Heinz-Peter »

OK, hat sich erledigt. Hier kann man noch nachlesen. https://wiki.ubuntuusers.de/Festplattenstatus/
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5501
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Hilfe zu smartctl Auswertung.

Beitrag von josef-wien »

Mein erster Absatz besteht aus vier Sätzen (sprich vier Aussagen), die in erster Linie jeweils für sich allein zu betrachten sind.

Die dritte Aussage bezieht sich auf die sehr hohen Werte in der Spalte "RAW_VALUE". Außerdem bin ich immer mißtrauisch, wenn sich plötzlich "Besserungen" ergeben (also der aktuelle Wert deutlich günstiger ist als der bisher schlechteste).

Das wichtigste bleibt aber mein zweiter Absatz.
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2338
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Hilfe zu smartctl Auswertung.

Beitrag von Heinz-Peter »

josef-wien hat geschrieben: 3. Nov 2020, 21:55 Mein erster Absatz besteht aus vier Sätzen (sprich vier Aussagen), die in erster Linie jeweils für sich allein zu betrachten sind...
Ich kann Dir nicht ganz folgen. In dem alten Thread steht "Es gibt auch nur diese beiden Attribut-Typen. Bedenklich wird es, wenn sich "VALUE" bzw. "WORST" dem Grenzwert "THRESH" nähern."
Bis hier konnte ich die Regeln verstehen.
Was mich irritiert hat war der Absatz:
"Bei Dir können

Code: Alles auswählen

ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x000f   112   099   006    Pre-fail  Always       -       47047181
  7 Seek_Error_Rate         0x000f   075   060   030    Pre-fail  Always       -       30521130
195 Hardware_ECC_Recovered  0x001a   033   032   000    Old_age   Always       -       47047181
auf Probleme hinweisen, aber bei manchen Herstellern sind hohe Werte in der letzten Spalte durchaus üblich und normal."

Ich muss zugeben das ich mich hier beim Lesen nur auf WORST und THRESH neben Raw_Read_Error_Rate konzentriert habe.
Die letzte Spalte RAW_VALUE habe ich überlesen, wahrscheinlich aus Unkenntnis.
Wenn ich RAW_VALUE mit Google übersetze (über meine englisch Kenntnisse reden wir hier lieber nicht :)) bekomme ich ein Rohwert als Antwort. Die weiter Suche ergab: 'RAW_VALUE' gibt die aktuell ausgelesenen Rohdaten an. Verstehe ich als aktuellen Zustand.
Was ich aber nicht verstehe ist dieser Satz: "Die dritte Aussage bezieht sich auf die sehr hohen Werte in der Spalte "RAW_VALUE". Außerdem bin ich immer mißtrauisch, wenn sich plötzlich "Besserungen" ergeben (also der aktuelle Wert deutlich günstiger ist als der bisher schlechteste)."
Heißt dass, das die ausgelesene Werte variieren und nicht immer nur ansteigen?
Du schreibst: "Das wichtigste bleibt aber mein zweiter Absatz." Welcher Absatz ist hier gemeint?

Grüße und Danke für Deine Antwort.

Heinz-Peter
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5501
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: [gelöst] Hilfe zu smartctl Auswertung.

Beitrag von josef-wien »

Heinz-Peter hat geschrieben:Heißt dass, das die ausgelesene Werte variieren und nicht immer nur ansteigen?
Nur der Hersteller weiß, nach welchen Regeln er die einzelnen Attribute befüllt. Falls die Spalte "RAW_VALUE" die Realität abbildet, dann gab es bisher über 47 Millionen Lesefehler. Die Werte in der Spalte "WORST" sollten nach der reinen Lehre nicht ansteigen. Die Werte in der Spalten "VALUE" und "RAW_VALUE" steigen und sinken in Fällen wie der aktuellen Startzeit ["Spin_Up_Time"] oder der aktuellen Temperatur. Die Werte in den Spalten "VALUE" und "RAW_VALUE" sinken, wenn problematische Sektoren doch noch gelesen und die Daten in einen Reserve-Sektor verschoben wurden ["Current_Pending_Sector"]. Mehr fällt mir zu meinen Platten nicht ein.


Heinz-Peter hat geschrieben:Welcher Absatz ist hier gemeint?
josef-wien hat geschrieben:Einigermaßen brauchbare Aussagen kannst Du nur treffen, wenn Du Deine Werte regelmäßig beobachtest (und idealerweise sollte die Beobachtung mit der ersten Verwendung der Platte beginnen).
Antworten