Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

"syntax error" und "Incorrect command" beim Systemstart

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Schweineschwarte
Member
Member
Beiträge: 111
Registriert: 13. Jan 2006, 16:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

"syntax error" und "Incorrect command" beim Systemstart

Beitrag von Schweineschwarte » 14. Jun 2020, 13:01

Hallo alle zusammen,
gestern Abend funktionierte mein openSUSE 15.1 64bit noch völlig problemfrei. Auch das einspielen der Aktualisierungen melde mir keine Probleme. Welche Dinge genau eingespielt wurden weiß ich allerdings nicht. Das hatte ich nicht weiter nachgesehen.
Als ich meinen Rechner heute hochfahren wollte, kam kurz nach dem initialen BIOS-Ladebild eine regelmäßiges Piepen und auf dem Monitor wurde in schneller Folge folgende Meldungen ausgegeben:

Code: Alles auswählen

error: syntax error.
error: Incorrect command.
error: can't find command

Diese waren teilweise noch mit kryptischen Zeichenfolge ergänzt (siehe Fotos). Ich kann mit diesen Meldungen allerdings überhaupt nichts anfangen. Ich vermute, dass irgendeine Aktualisierung gestern Grub zerschossen haben muss. Aber was das war und wie ich mein System nun wieder zum Laufen bekomme weiß ich nicht.
Kann mir da jemand von euch weiterhelfen? :) Danke!

Fotos:
Bild
Bild
Bild
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 690
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: "syntax error" und "Incorrect command" beim Systemstart

Beitrag von susejunky » 14. Jun 2020, 13:34

Hallo Schweineschwarte,
Schweineschwarte hat geschrieben:
14. Jun 2020, 13:01
... Als ich meinen Rechner heute hochfahren wollte, kam kurz nach dem initialen BIOS-Ladebild eine regelmäßiges Piepen und auf dem Monitor wurde in schneller Folge folgende Meldungen ausgegeben:

Code: Alles auswählen

error: syntax error.
error: Incorrect command.
error: can't find command

Diese waren teilweise noch mit kryptischen Zeichenfolge ergänzt (siehe Fotos). Ich kann mit diesen Meldungen allerdings überhaupt nichts anfangen. Ich vermute, dass irgendeine Aktualisierung gestern Grub zerschossen haben muss. Aber was das war und wie ich mein System nun wieder zum Laufen bekomme weiß ich nicht.
Kann mir da jemand von euch weiterhelfen?
Kannst Du Dein installiertes System noch mit Hilfe der openSUSE Leap 15.1 Installations-DVD(/USB-Stick) starten?

Viele Grüße

susejunky

Schweineschwarte
Member
Member
Beiträge: 111
Registriert: 13. Jan 2006, 16:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: "syntax error" und "Incorrect command" beim Systemstart

Beitrag von Schweineschwarte » 14. Jun 2020, 17:42

Nein, das klappt leider nicht.
Ich habe vom USB-Stick gestartet und bin dann im Menü auf "Mehr" und danach auf "Linux-System booten" gegangen. Am Ende kam aber nur die Meldung "No bootable system found".

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 690
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: "syntax error" und "Incorrect command" beim Systemstart

Beitrag von susejunky » 14. Jun 2020, 18:38

Hallo Schweineschwarte,
Schweineschwarte hat geschrieben:
14. Jun 2020, 17:42
Nein, das klappt leider nicht.
Ich habe vom USB-Stick gestartet und bin dann im Menü auf "Mehr" und danach auf "Linux-System booten" gegangen. Am Ende kam aber nur die Meldung "No bootable system found".
Kannst Du Probleme mit der Hardware (lose SATA-Kabel, defekte SSD/Festplatte, ...) ausschließen?

Startet Dein Rechner im UEFI- oder im BIOS/CSM-Modus?

Bitte starte das Rettungssystem von der openSUSE Leap 15.1 Installations-DVD(/USB-Stick) und prüfe, ob Du auf Deine Festplatten zugreifen und ob Du die Festplatte, auf der Dein installiertes System gespeichert ist, einhängen kannst.

Weiterhin zeige bitte das Ergebnis von

Code: Alles auswählen

# blkid
und

Code: Alles auswählen

# lsblk -f
und - wenn Du im UEFI-Modus startest - das Ergebnis von

Code: Alles auswählen

# efibootmgr -v
(alles mit Hilfe des Rettungssystems) .

Viele Grüße

susejunky

Schweineschwarte
Member
Member
Beiträge: 111
Registriert: 13. Jan 2006, 16:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: "syntax error" und "Incorrect command" beim Systemstart

Beitrag von Schweineschwarte » 14. Jun 2020, 20:09

Ich konnte mit dem Rettungssystem auf meine Dateien zugreifen und lesen. Ich denke, dass zumindest lockere SATA-Kabel damit aus dem Spiel sind ^^ Ich kann dann gerne noch mal einen Festplattentest durchlaufen lassen.
Der Rechner startet im BIOS/CSM-Modus.

Hier noch die Ergebnisse (auf md125 ist die boot-Partition untergebracht):

Code: Alles auswählen

blkid
/dev/loop0: TYPE="squashfs"
/dev/loop1: TYPE="squashfs"
/dev/loop2: TYPE="squashfs"
/dev/loop3: TYPE="squashfs"
/dev/loop4: TYPE="squashfs"
/dev/sda1: UUID="2786a51b-7a91-b691-ffd9-605631585bfd" UUID_SUB="c2177da6-bb50-96cf-e3f4-43fe18fd74de" LABEL="any:DasRAID1-boot" TYPE="linux_raid_member" PARTUUID="00018a8a-01"
/dev/sda2: UUID="4f2088c5-fcba-7831-0956-9aa1a41f9d18" UUID_SUB="4100b3ef-50a1-788d-9789-b662c13ad53b" LABEL="any:DasRAID1-Linux" TYPE="linux_raid_member" PARTUUID="00018a8a-02"
/dev/sda3: UUID="f31a3b5f-2080-f902-5abd-783237ac5c6d" UUID_SUB="f71676a1-d1b0-e2a6-92b1-c6a0b95fd15b" LABEL="any:DasRAID1-Krypt" TYPE="linux_raid_member" PARTUUID="00018a8a-03"
/dev/md126: UUID="8de5e14e-2705-46fb-8285-bdb02e4fef88" TYPE="crypto_LUKS"
/dev/md125: UUID="063caaf0-9bf0-4afd-b0de-b16eec5cd381" TYPE="ext4"
/dev/sdb1: UUID="2786a51b-7a91-b691-ffd9-605631585bfd" UUID_SUB="2c4bd098-e0c6-78c6-c812-7d39ddafb023" LABEL="any:DasRAID1-boot" TYPE="linux_raid_member" PARTUUID="00018a8a-01"
/dev/sdb2: UUID="4f2088c5-fcba-7831-0956-9aa1a41f9d18" UUID_SUB="4a3ba0a9-7b36-15df-cee6-60a94b22f61d" LABEL="any:DasRAID1-Linux" TYPE="linux_raid_member" PARTUUID="00018a8a-02"
/dev/sdb3: UUID="f31a3b5f-2080-f902-5abd-783237ac5c6d" UUID_SUB="ba2c34ab-2771-b3cd-9777-5a854ebe59eb" LABEL="any:DasRAID1-Krypt" TYPE="linux_raid_member" PARTUUID="00018a8a-03"
/dev/sdc1: SEC_TYPE="msdos" UUID="5939-BB66" TYPE="vfat" PARTUUID="26ce2674-01"
/dev/sdc2: UUID="2019-05-15-02-27-40-83" LABEL="openSUSE-Leap-15.1-DVD-x86_64470" TYPE="iso9660" PARTUUID="26ce2674-02"
/dev/mapper/lukslvm: UUID="ha1aLk-w5uW-rlyT-gc1n-auNV-aT8P-t0oc2a" TYPE="LVM2_member"
/dev/mapper/DiePlatte-home: UUID="c31fa81f-283c-4aa0-a9fa-26695f8ac245" TYPE="ext4"
/dev/mapper/DiePlatte-root: UUID="5db486ff-0557-44ed-976c-b6672df7e0b4" TYPE="ext4"
/dev/mapper/DiePlatte-swap: UUID="cc58d620-3e6f-4a89-a85c-f87d99452ec9" TYPE="swap"
/dev/mapper/DiePlatte-tmp: UUID="3be12925-7ce4-4d38-b23e-e1f6b84557b4" TYPE="ext4"
/dev/sdd1: UUID="E33C-5A24" TYPE="vfat" PARTUUID="000d7832-01"

Code: Alles auswählen

lsblk -f
NAME                   FSTYPE            LABEL                            UUID                                   FSAVAIL FSUSE% MOUNTPOINT
loop0                  squashfs                                                                                        0   100% /parts/mp_0000
loop1                  squashfs                                                                                        0   100% /parts/mp_0001
loop2                  squashfs                                                                                        0   100% /mounts/mp_0000
loop3                  squashfs                                                                                        0   100% /mounts/mp_0001
loop4                  squashfs                                                                                        0   100% /mounts/mp_0002
sda                                                                                                                             
├─sda1                 linux_raid_member any:DasRAID1-boot                2786a51b-7a91-b691-ffd9-605631585bfd                  
│ └─md125              ext4                                               063caaf0-9bf0-4afd-b0de-b16eec5cd381    440.8M    15% /mnt/boot
├─sda2                 linux_raid_member any:DasRAID1-Linux               4f2088c5-fcba-7831-0956-9aa1a41f9d18                  
│ └─md126              crypto_LUKS                                        8de5e14e-2705-46fb-8285-bdb02e4fef88                  
│   └─lukslvm          LVM2_member                                        ha1aLk-w5uW-rlyT-gc1n-auNV-aT8P-t0oc2a                
│     ├─DiePlatte-home ext4                                               c31fa81f-283c-4aa0-a9fa-26695f8ac245    264.3G    41% /mnt/home
│     ├─DiePlatte-root ext4                                               5db486ff-0557-44ed-976c-b6672df7e0b4     96.8G    13% /mnt
│     ├─DiePlatte-swap swap                                               cc58d620-3e6f-4a89-a85c-f87d99452ec9                  
│     └─DiePlatte-tmp  ext4                                               3be12925-7ce4-4d38-b23e-e1f6b84557b4     13.7G     7% /mnt/tmp
└─sda3                 linux_raid_member any:DasRAID1-Krypt               f31a3b5f-2080-f902-5abd-783237ac5c6d                  
  └─md127                                                                                                                       
sdb                                                                                                                             
├─sdb1                 linux_raid_member any:DasRAID1-boot                2786a51b-7a91-b691-ffd9-605631585bfd                  
│ └─md125              ext4                                               063caaf0-9bf0-4afd-b0de-b16eec5cd381    440.8M    15% /mnt/boot
├─sdb2                 linux_raid_member any:DasRAID1-Linux               4f2088c5-fcba-7831-0956-9aa1a41f9d18                  
│ └─md126              crypto_LUKS                                        8de5e14e-2705-46fb-8285-bdb02e4fef88                  
│   └─lukslvm          LVM2_member                                        ha1aLk-w5uW-rlyT-gc1n-auNV-aT8P-t0oc2a                
│     ├─DiePlatte-home ext4                                               c31fa81f-283c-4aa0-a9fa-26695f8ac245    264.3G    41% /mnt/home
│     ├─DiePlatte-root ext4                                               5db486ff-0557-44ed-976c-b6672df7e0b4     96.8G    13% /mnt
│     ├─DiePlatte-swap swap                                               cc58d620-3e6f-4a89-a85c-f87d99452ec9                  
│     └─DiePlatte-tmp  ext4                                               3be12925-7ce4-4d38-b23e-e1f6b84557b4     13.7G     7% /mnt/tmp
└─sdb3                 linux_raid_member any:DasRAID1-Krypt               f31a3b5f-2080-f902-5abd-783237ac5c6d                  
  └─md127                                                                                                                       
sdc                    iso9660           openSUSE-Leap-15.1-DVD-x86_64470 2019-05-15-02-27-46-05                                
├─sdc1                 vfat                                               5939-BB66                                             
└─sdc2                 iso9660           openSUSE-Leap-15.1-DVD-x86_64470 2019-05-15-02-27-40-83                                
sdd                                                                                                                             
└─sdd1                 vfat                                               E33C-5A24                                 3.7G     0% /media/USB
sr0                                                                                                                             

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 690
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: "syntax error" und "Incorrect command" beim Systemstart

Beitrag von susejunky » 14. Jun 2020, 21:49

Hallo Schweineschwarte,
Schweineschwarte hat geschrieben:
14. Jun 2020, 20:09
... Ich konnte mit dem Rettungssystem auf meine Dateien zugreifen und lesen. Ich denke, dass zumindest lockere SATA-Kabel damit aus dem Spiel sind ^^ Ich kann dann gerne noch mal einen Festplattentest durchlaufen lassen.
Der Rechner startet im BIOS/CSM-Modus.
LUKS wäre kein Problem, aber LVM-Kenntnisse habe ich keine. Meine RAID-Kenntnisse sind mager und ich verwende schon seit Jahren nur noch Systeme mit UEFI-Startmodus.

Langer Rede kurzer Sinn: Es tut mir leid, aber ich kann Dir nicht (zuverlässig) weiterhelfen.

Grundsätzlich wäre mein Vorgehen:
  1. ) Das Rettungssystem starten.
  2. ) Eine chroot-Umgebung aufbauen.
  3. ) GRUB2 neu installieren und /boot/grub2/grub.cfg neu erstellen.
  4. ) System neu starten.
Wenn Du in der Lage bist Deine LVM-RAID-LUKS-Plattenkonfiguration korrekt in eine chroot-Umgebung einzuhängen, dann solltest Du in der chroot-Umgebung GRUB2 mit (der nicht-grafische Version von) YaST nochmals installieren können.

Wenn Du Dir aber nicht absolut sicher bist, wie Du Deine LVM-RAID-LUKS-Plattenkonfiguration in eine chroot-Umgebung einbinden musst, dann ist meine Empfehlung: Warte bis sich jemand meldet, der sich mit Deiner Konstellation auskennt.

Viel Erfolg und viele Grüße

susejunky

Schweineschwarte
Member
Member
Beiträge: 111
Registriert: 13. Jan 2006, 16:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: "syntax error" und "Incorrect command" beim Systemstart

Beitrag von Schweineschwarte » 14. Jun 2020, 22:07

Ich danke dir dennoch für deine Hilfe und deinen Rat! :)
Schönen Abend noch! :)

Antworten