Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kein Splash Screen mehr beim Booten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
f.gruber
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 24. Jun 2006, 19:40
Wohnort: Bad Schallerbach

Kein Splash Screen mehr beim Booten

Beitrag von f.gruber » 2. Okt 2018, 22:25

Hallo,
kurz nach der Meldung "Loading initial ramdisk ..." schaltet die Anzeige um in den Textmodus und protokolliert den Startvorgang auf dem Bildschirm - wie üblich. Das System bootet dann normal in den Plasma Desktop.

Aber, wenn es schon einen so schönen Suse Splashscreen gibt, möchte ich ihn gerne sehen 8O

Die Befehlszeile zum Laden des Kernels:

Code: Alles auswählen

linux  /boot/vmlinuz-4.12.14-lp150.12.16-default root=UUID=8bfac061-42f0-4b8e-aff8-48e01f66b6ab  splash=silent quiet showopts
Es sollte also eigentlich ein Splash Screen erscheinen, denke ich.
In der ersten Zeile der Bootmeldungen sehe ich dann folgendes:

Code: Alles auswählen

Failed to start Setup Virtual Console
Könnte das die Ursache sein? Und was kann man da machen?

Sysinfo: openSUSE 15.0, nVidia GPU "GK104 [GeForce GTX 670]" mit dem proprietären nVidia Treiber
Gruß
Ferdinand

Werbung:
Benutzeravatar
StephanS
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 24. Jan 2005, 22:04

Re: Kein Splash Screen mehr beim Booten

Beitrag von StephanS » 3. Okt 2018, 11:56

f.gruber hat geschrieben:
2. Okt 2018, 22:25
In der ersten Zeile der Bootmeldungen sehe ich dann folgendes:

Code: Alles auswählen

Failed to start Setup Virtual Console
Könnte das die Ursache sein? Und was kann man da machen?
Diese Meldung ist als Ursache eher unwahrscheinlich. Bei mir funktioniert der Splash-Screen, obwohl die Meldung auch vorhanden ist. Hat irgendwas mit

Code: Alles auswählen

sudo journalctl -b -u systemd-vconsole-setup
und der Datei /etc/vconsole.conf zu tun. Anscheinend startet - jedenfalls bei mir - diese virtuelle Konsole am Ende doch noch (nach 2x "Failed" kommt irgendwann doch "Started" - auch 2x).

Es ist schon ärgerlich, dass man immer wieder durch nicht funktionierende Software von den eigentlichen Problemen abgelenkt wird.

Benutzeravatar
f.gruber
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 24. Jun 2006, 19:40
Wohnort: Bad Schallerbach

Re: Kein Splash Screen mehr beim Booten

Beitrag von f.gruber » 3. Okt 2018, 21:37

Hallo,

ich bin nun doch ein Stück weitergekommen.

Am Beginn des Bootvorgangs gab es auch noch eine Fehlermeldung von dracut:

Code: Alles auswählen

Dependency failed for dracut ask for additional cmdline parameters
Diese Meldung hat mich auf die richtige Spur gebracht.
Ich habe mit YAST dracut neu installiert.
Dann die Initramdisk neu erstellt:

Code: Alles auswählen

dracut --force
Beim Erstellen der initrd sehe ich folgende interessante Meldung:

Code: Alles auswählen

dracut: dracut module 'plymouth' will not be installed, because it's in the list to be omitted!
Das hat mich stutzig gemacht.
Habe mühsam gesucht nach der Datei, die diese Liste erzeugt und sie gefunden:

Code: Alles auswählen

/etc/dracut.conf.d/50-nvidia-default.conf
Und da steht u.a.:

Code: Alles auswählen

omit_dracutmodules+="plymouth"
Wenn ich nun den Rechner boote, gibt es keine Fehlermeldung mehr am Beginn des Bootvorgangs. Dafür aber auch keinen Splashscreen. Der Bildschrim bleibt schön schwarz bis zum Erscheinen des Plasma 5 Splash Screen (oder nennt man den anders?)

Nun dachte ich mir: Schön, die obige Zeile in /etc/dracut.conf.d/50-nvidia-default.conf deaktiviere ich am besten gleich :D
Nach einem Reboot habe ich nun wieder die Fehlermeldungen und der ganze Meldungssalat prasselt wieder auf mich ein ...

Da ist mir ein ruhiger schwarzer Screen lieber.

Nun mein Resumé:
Ich kann leben ohne die schöne Animation von Leap 15.0 - wenn es halt so sein muss.
Anscheinend verträgt sich nVidia nicht mit plymouth, deswegen haben sie es deaktiviert ...
Habe ja irgendwas einmal gelesen, dass man ohnehin den Bootsplash direkt in den Kernel einbauen will und dann braucht man Plymouth nicht mehr.
Abwarten und Tee trinken ... :???:
Gruß
Ferdinand

Antworten