Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

USB Stick effektiv kopieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von goeba » 1. Feb 2018, 23:40

Hallo,
ein bootbarer USB Stick soll mehrfach geklont werden.

Idee: mit dd den Stick zunächst exakt in eine Datei kopieren.

Dann diese Datei exakt auf die leeren Sticks kopieren, wiederum mit dd.

Frage:

a) Welche Parameter für dd für eine möglichst zügige Kopie
b) gibt es eine bessere Methode, die z.B. berücksichtigt, wenn ein Teil des Sticks leer ist - dd kopiert dann ja einfach Nullen (wenn ich das richtig verstanden habe).

Danke für Hinweise,

Andreas

Werbung:
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1056
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von marce » 2. Feb 2018, 06:53

wie groß ist der Stick und wie oft soll er geclont werden?

Bei den üblichen Boot-ISOs im Bereich von 2-4GB und Clonzahlen < 10 (oder auch mehr, aber "halt nicht am Stück sondern immer wieder mal eine") lohnt sich irgendein Aufwand nicht - allein mit dem Erstellen des Postings und dem Warten auf Antworten hast Du schon mehr Zeit verschwendet als Du sparen würdest.

Sparen kannst Du mit einem ordentlichen USB-Port und einem ordentlichen Stick - also nicht die 20ct-Dinger aus der Grabbelkiste - damit die max. Transferrate wenigstens so gut wie erreicht wird.

Wenn wir aber über andere Stückzahlen (und ggf. auch über "regelmäßig" - z.B. für eine Veranstaltungsreihe wird regelmäßig 30 Sticks neu benötigt) reden - Dann besorgt man sich entsprechende Hardware.

goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von goeba » 2. Feb 2018, 08:32

Ich brauche 14 Sticks, 16 gb (wobei davon nur ca. 8 gb genutzt werden). Häufigkeit: Jetzt erst mal einmal, später vermutlich einmal pro Jahr.

Es sind recht gute Sticks (20 €), ich habe einen 7fach usb-3.0 Hub von Anker mit eigener Stromversorgung.

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1056
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von marce » 2. Feb 2018, 09:21

dann würde ich einfach 7 Sticks in den Hub einstecken und ein Script schreiben in der Art von

Code: Alles auswählen

dd if=file.img of=/dev/sde
dd if=file.img of=/dev/sdf
dd if=file.img of=/dev/sdg
dd if=file.img of=/dev/sdh
dd if=file.img of=/dev/sdi
dd if=file.img of=/dev/sdj
dd if=file.img of=/dev/sdk
... und das abfeuern. Nach 'ner Stunde alle Sticks abziehen, neue ran und Script nochmals starten.

Script-Enthusiasten dürften auch gerne eine Schleife basteln.

goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von goeba » 2. Feb 2018, 09:51

Klingt sinnvoll.

Ich werde nochmal Parameter für dd googlen, in der Standardeinstellung ist das, glaube ich, wenig performant zum Kopieren größerer Datenmengen.

Danke, Andreas

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1056
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von marce » 2. Feb 2018, 10:06

https://wiki.ubuntuusers.de/dd/#Live-US ... -erstellen meint, bs=1M wäre zu empfehlen.

(und das abschließende sync oder eject nicht vergessen :-)

Wie's bei USB3 aussieht keine Ahnung - bei USB2 hatte ich für mein Empfinden keine relevante Änderung in der Geschwindigkeit - wobei es mir im großen und ganzen auch immer egal war - lief eh' entspannt im Hintergrund und Zeitdruck war nie vorhanden.

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7376
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von spoensche » 4. Feb 2018, 19:22

Bevor ich mir so was anfange, setz ich lieber ein mal einen TFTP- Server auf und lass die Rechner dann per Netzwerk booten. Spart Zeit und Geld.

goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von goeba » 4. Feb 2018, 19:35

Spart kein Geld, wenn die Rechner kein Ethernet haben.

Benutzeravatar
muck19
Hacker
Hacker
Beiträge: 522
Registriert: 21. Mär 2010, 12:20
Wohnort: 77830 Bühlertal

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von muck19 » 5. Feb 2018, 13:11

marce hat geschrieben:
2. Feb 2018, 10:06
Wie's bei USB3 aussieht keine Ahnung -
Ein guter 3.0 Stick schreibt locker >100MB/Sek. Also wie eine interne HD.
vokoscreen -> Screencastprogramm für OpenSuse / Ubuntu / Debian unter
http://www.kohaupt-online.de/hp
Desktopvideos mit Ton

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1056
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von marce » 5. Feb 2018, 13:18

Schon klar.

Aber: Hat bei USB3 der bs-Parameter gleiche Auswirkungen wie bei "normalen" HDs?

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 327
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: USB Stick effektiv kopieren

Beitrag von Gräfin Klara » 5. Feb 2018, 17:00

marce hat geschrieben:
5. Feb 2018, 13:18
Schon klar.

Aber: Hat bei USB3 der bs-Parameter gleiche Auswirkungen wie bei "normalen" HDs?
Was hat das bs mit HD oder USB zu tun?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste