Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Merkwürdiger Fehler mit Btrfs

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Rolf-Werner
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 23. Jan 2004, 09:34

Merkwürdiger Fehler mit Btrfs

Beitrag von Rolf-Werner » 12. Dez 2017, 12:21

Hallo,

gestern hatte ich plötzlich einen merkwürdigen Fehler mit dem Dateisystem auf unserem neuen LTSP-Server. Ich habe das schließlich beheben können, aber da ich weder weiß, wodurch es verursacht wurde, noch wieso es jetzt wieder geht, stelle ich das hier mal rein. Sorry, ich muss leider etwas ausholen, geht nicht in drei Sätzen... :roll: Am Ende kommt eine Frage an alle, die ein bisschen Erfahrung mit verschiedenen Dateisystemen haben ;)

- Server läuft unter Leap 42.2, habe ich standardmäßig installieren lassen, also mit Btrfs und den Subvolumes (ja, ja, dazu unten noch was...)

- Auf der Platte liegt ein Image mit einem System, aus dem die Clients booten, auch dieses ist mit Btrfs formatiert.

- Gestern hatte ich mich von einem der Clients aus auf dem Server ins chroot (Image) eingeloggt, dafür gibt es bei LTSP extra einen Befehl. Dann habe ich einige Dinge einstellen wollen. Normalerweise sollte das keine Probleme machen.

- Da ich was überspielen wollte, hab ich parallel noch mit

Code: Alles auswählen

mount i386.img /mnt
das Image als Platte in /mnt gemountet.

- Nach einiger Zeit dann konnten die Clients plötzlich nicht mehr das Image einhängen. Einige Versuche zeigten mir, dass es nicht die Änderungen waren, die ich daran vorgenommen hatte. Nachdem mein Client auch nicht mehr booten konnte, bin ich zum Server und hab versucht, mich da direkt ins Image einzuloggen. Das hat er verweigert, beide Methoden, also die offizielle und meine. Angeblich waren Sektoren oder IDs vertauscht, das Image korrumpiert.

Jetzt wird es für mich richtig verwirrend :irre:

- Auf einer anderen Platte hatte ich noch eine Kopie vom Image. Also das Original umbenannt und die Kopie von der anderen Platte rübergespielt. Denkste, bei 75 % war Schluss, kein Platz mehr.

Code: Alles auswählen

df -h
zeigte in dem Gewusel der Subvolumes nur noch 7,5 GB freien Platz, bei 10GB pro Image logisch, dass bei 75 % Schluss war.

- Also einfach überflüssiges Image auf die zweite Platte kopiert und hier gelöscht - immer noch 7,5 GB :???: Noch ein älteres Backup von einem Image gelöscht, immer noch 7,5 Gb.

- Also Reboot, danach waren 15 GB frei. Aber 2 x 10 GB = 20 GB + 7,5 hätte eigentlich 27,5 GB sein müssen. :???:

- Trotzdem jetzt die Kopie rübergespielt, und... lief nicht.

- Nochmal Reboot, jetzt ging es wieder.

Die Frage ist für mich jetzt: War nur das Image (10 GB Datei) kaputt, oder war was mit der eigentlichen Platte, also mit dem Dateisystem, auf dem das Image liegt? Wegen der merkwürdigen Reaktion und den verwirrenden Platzangaben.

Noch was zu Btrfs: Dies ist die ursprüngliche Testinstallation, die hatte ich damals einfach durchlaufen lassen. Dass Btrfs solche Probleme machen würde, wusste ich damals noch nicht. Ich habe inzwischen eine neue Version des Servers aufgesetzt, auf der alles sinnvoll mit ext4 partitioniert ist, aber die Images sind bei LTSP immer entweder Btrfs oder Squashfs. Würdet ihr mir raten, lieber Squashfs zu nehmen? Oder findet ihr Btrfs als einfaches Image-Dateisystem auf einer ext4-Partition ok?

Wo könnte der Fehler gelegen haben, kann es sein, dass man das Image nicht einfach mit

Code: Alles auswählen

mount i386.img /mnt
mounten und dann darin schreiben darf?

Erzählt mir mal, was euch dazu einfällt, ich bin dankbar für alle Hinweise :/

Grüße
Rolf
Wissen ist Macht.
Wir wissen nichts.
Macht nichts.

Werbung:
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3210
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Merkwürdiger Fehler mit Btrfs

Beitrag von Sauerland » 12. Dez 2017, 18:48

df funktioniert nicht zuverlässig mit btrfs, dafür gibt es dann btrfs

Code: Alles auswählen

btrfs --help
bzw.

Code: Alles auswählen

man btrfs
Und auch bedenken:
Die Schnappschüsse nehmen auch Platz ein......

Daher wird angeraten, die Root-Partition doppelt so groß zu machen wie zuvor......
Statt 20GB also 40GB.
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Rolf-Werner
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 23. Jan 2004, 09:34

Re: Merkwürdiger Fehler mit Btrfs

Beitrag von Rolf-Werner » 14. Dez 2017, 12:54

Danke für den Tipp! Trotzdem verwirrend -

Code: Alles auswählen

btrfs filesystem df -h .
bringt keine Zusammenfassung der kompletten Partition, sondern nur des Volumes, auf das der Pfad zeigt.

Mich wundert aber vor allem der zeitliche Versatz, mit dem die Fehler auftraten und mit dem meine Reparaturversuche anschließend fruchteten.

Grüße
Rolf
Wissen ist Macht.
Wir wissen nichts.
Macht nichts.

Antworten