Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

MySQL User erstellen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
wHakyyy
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 9. Aug 2012, 13:32

MySQL User erstellen

Beitrag von wHakyyy » 9. Aug 2012, 13:38

Hallo,

vorab ich bin ein totaler Neuling was Putty und solches angeht.

Also, ich habe grade mir einen Webspace auf meinem Root(linux) installiert, und möchte jetzt eine MySQL DB mit User erstellen. Die Datenbank habe ich schon erstellt, Sie heißt "season", allerdings blicke ich nicht durch wie man ein MySQL-User erstellt und ihm dann die entsprechenden Rechte gibt. Ich habe versucht das hier Klick mich! zu verstehen aber als Neuling versteht man da nur Bahnhof bzw ich verstehe da nur Bahnhof. :D

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

LG wHakyyy

Werbung:
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1147
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von marce » 9. Aug 2012, 14:37

Was hast Du denn schon versucht und was war die Fehlermeldung bzw. das Ergebnis davon?

Die Doku gibt eigentlich alles her, was man wissen muss...

wHakyyy
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 9. Aug 2012, 13:32

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von wHakyyy » 9. Aug 2012, 16:01

Ja ich weiss nichtmal wie ich anfangen muss, wie gesagt ich verstehe da kein bisschen und wild befehle in putty rum zu tippen ist auch nciht das ware

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von spoensche » 9. Aug 2012, 18:09

Ich hoffe der Rootserver ist bei dir im LAN und nicht vom Inet erreichbar.

Als erstes legst du die Datenbank an:

Code: Alles auswählen

CREATE DATABASE dbname;
Danach den User erstellen:

Code: Alles auswählen

GRANT SELECT,INSERT,UPDATE,DELETE,TRUNCATE ON dbname.* TO username@localhost IDENTIFIED BY 'password';
oder wenn er mehr Rechte haben soll:

Code: Alles auswählen

GRANT ALL PRIVILEGES ON dbname.* TO username@localhost IDENTIFIED BY 'password';
Auf deutsch:
Erlaube die Ausführung von SELECT,INSERT,UPDATE,DELETE, TRUNCATE Statements auf alle Tabellen der Datenbank dbname für den User username@localhost, der sich mit dem Passwort password authentifiziert.

Zum Abschluss noch ein

Code: Alles auswählen

FLUSH PRIVILEGES;
Jetzt kannst du den User verwenden.

wHakyyy
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 9. Aug 2012, 13:32

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von wHakyyy » 9. Aug 2012, 20:23

Hay Danke das hat geklappt

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16608
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von whois » 10. Aug 2012, 06:53

Bei Null Grundlagen ist dies Grundsätzlich zu empfehlen.

Grundlagenhandbuch

Wizzzard
Member
Member
Beiträge: 208
Registriert: 27. Mai 2006, 16:28
Wohnort: Pulheim

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von Wizzzard » 16. Aug 2012, 12:11

Was dem Referenzhandbuch von MySQL fehlt ist eine einfache Einführung, wie bei der PostgreSQL-Dokumentation. Da steht viel zu viel auf einmal und man muss sich alles zusammensuchen. Für den Einstieg ist die MySQL-Dokumentation nicht zu gebrauchen.
openSUSE Leap 15.1
Asrock 970 Extreme3 R2.0, AMD FX 8320E 3200 MHz, 16 GiB DDR3 1600, NVidia GTX 1050ti

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1147
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von marce » 16. Aug 2012, 12:16

Du meinst sowas? http://dev.mysql.com/doc/refman/5.1/de/tutorial.html

Ein Datenbanksystem ist aber nun einfach mal keine leichte Kost - von dem her sind die Einstiegshürden generell ein wenig höher als bei "Thunderbird soll eine Mail über meinen Provider versenden".

Wizzzard
Member
Member
Beiträge: 208
Registriert: 27. Mai 2006, 16:28
Wohnort: Pulheim

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von Wizzzard » 16. Aug 2012, 12:29

Da ist ja schon das Problem, dieses Tutorial geht davon aus, dass ein Benutzer da ist und die ersten Initialisierungen schon ausgeführt wurden. Aber wie man dahin kommt, steht da nicht. Das ist nicht zu gebrauchen!
openSUSE Leap 15.1
Asrock 970 Extreme3 R2.0, AMD FX 8320E 3200 MHz, 16 GiB DDR3 1600, NVidia GTX 1050ti

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16608
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von whois » 16. Aug 2012, 12:40

Wizzzard hat geschrieben:Da ist ja schon das Problem, dieses Tutorial geht davon aus, dass ein Benutzer da ist und die ersten Initialisierungen schon ausgeführt wurden. Aber wie man dahin kommt, steht da nicht. Das ist nicht zu gebrauchen!
Ja ber trotzdem sollte zumindest dieses Basiswissen vorhanden sein, sonst brauche ich doch erst gar nicht mit dem Kram anzufangen.
Wir sind doch hier nicht in einem Spieleparadies oder auf der Gamescom, das ist nichts für blutige Anfänger genauso wie das aufsetzen von Servern nichts für solche Leute ist.
Wenn ich keinen Plan habe und nicht gewillt bin zumindest mich mit den Grundlagen zu beschäftigen lass ich die Finger davon, das Leben ist kein Ponyhof.

Worüber unterhalten wir uns eigentlich hier?

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1147
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von marce » 16. Aug 2012, 12:43

whois hat geschrieben:Worüber unterhalten wir uns eigentlich hier?
über die Unfähigkeit von Leuten, Dokus zu lesen und zu verstehen. :-)

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von panamajo » 16. Aug 2012, 13:39

Wizzzard hat geschrieben:Da ist ja schon das Problem, dieses Tutorial geht davon aus, dass ein Benutzer da ist und die ersten Initialisierungen schon ausgeführt wurden.
Wenn man bei openSUSE das MySQL Server Paket erstmalig installiert wird ein User root mit einem leeren Passwort initialisiert, das entspricht doch genau deinen Anforderungen.

Wizzzard
Member
Member
Beiträge: 208
Registriert: 27. Mai 2006, 16:28
Wohnort: Pulheim

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von Wizzzard » 16. Aug 2012, 15:38

panamajo hat geschrieben: Wenn man bei openSUSE das MySQL Server Paket erstmalig installiert wird ein User root mit einem leeren Passwort initialisiert, das entspricht doch genau deinen Anforderungen.
Nein! Ein solches System kann man in einer produktiven Umgebung nicht verwenden. Deshalb habe ich mir auch aufgeschrieben, was ich nach einer Installation der rpm-Pakete machen muss, damit das System sicher ist. Zum Benutzeranlegen verwende ich dann später die Workbench, weil dieser Befehl zum Benutzer hinzufügen bei MySQL kann ich mir einfach nicht merken. Bei PostgreSQL und FirebirdSQL ist das einfacher. Bei DB2 bin ich auch froh, dass es dafür ein graphisches Tool gibt.

Bloss bis ich bei MySQL erstmal die notwendige Information zusammen hatte. MySQL ist für Anfänger nicht geeignet, die sollten sich sowas wie FirebirdSQL installieren. MySQL hat zu viele Stellschrauben und dann noch eine Referenz, wo ich mich dumm und dusselig suche.

Was ich eigentlich sagen wollte, dass man Fragen bei MySQL nicht einfach mit dem Hinweis auf die Doku beantworten kann, wenn es dem Fragestellenden um die ersten Schritte mit der Datenbank geht. Sie zieht das einfach falsch auf.
openSUSE Leap 15.1
Asrock 970 Extreme3 R2.0, AMD FX 8320E 3200 MHz, 16 GiB DDR3 1600, NVidia GTX 1050ti

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von spoensche » 16. Aug 2012, 17:59

Bei den ersten Schritten ist das System als Produktivumgebung definitiv nicht geeignet. Natürlich kannst du dir die Statements merken, allerdings muss man sich dann mal hinsetzen und sich einarbeiten.

Wie administrierst du den das Server OS? Die Befehle musst du dir ja auch merken.

Wizzzard
Member
Member
Beiträge: 208
Registriert: 27. Mai 2006, 16:28
Wohnort: Pulheim

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von Wizzzard » 17. Aug 2012, 10:15

spoensche hat geschrieben:Wie administrierst du den das Server OS? Die Befehle musst du dir ja auch merken.
Jetzt datenbankunabhängig. Ich erstelle ein SQL-Skript in einer Testumgebung, das wenn ich zufrieden bin, über das zugehörige Kommandozeilen-Tool ins produktive System eingespielt wird.

Routine-Aufgaben, wie Backup, sind SHELL-Skripte mit cron. Benutzer anlegen kommt meist nur noch bei Einrichtungen von Testumgebungen vor.

Ein sehr gutes Tool für den gelegentlichen Zugriff auf Datenbanken ist SQuirreL-SQL http://squirrel-sql.sourceforge.net/.

MySQL selbst verwenden wir nur für ein Fremdprodukt in der produktiven Umgebung. Für unsere produktiven Systeme haben wir DB2 und FirebirdSQL. Nur wenn unsere Applikation verkauft wird, kann sie mit MySQL betrieben werden. Das ist dann aber Sache des Kunden bzw. desjenigen, der unser Produkt dort einrichtet.
openSUSE Leap 15.1
Asrock 970 Extreme3 R2.0, AMD FX 8320E 3200 MHz, 16 GiB DDR3 1600, NVidia GTX 1050ti

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16608
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von whois » 17. Aug 2012, 10:19

Ist ja alles gut und schön, nur hier ein Beispiel womit ich meinte sowas gehört nicht in die Hände von Anfängern.
Wer anfängt soll sich mit DB wie von dir beschrieben befassen und wenn es wirklich Ernst wird einarbeiten und nicht sowas. :???: :zensur:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=70&t=116442

Datenbanken sind nun mal Einarbeitungsintensiv für Anfänger sind die Office Varianten ausreichend und wer sich wirklich ernsthaft damit beschäftigen will lernt und kauft sich wenn möglich ein Buch.
So habe ich jedenfalls angefangen aber ich bin auch schon etwas älter. :???:

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: MySQL User erstellen

Beitrag von spoensche » 17. Aug 2012, 17:46

whois hat geschrieben:So habe ich jedenfalls angefangen aber ich bin auch schon etwas älter. :???:
Die Methodik ist immer noch die gleiche.

Und bevor man nicht weiss was man da macht sollte man es tunlichst vermeiden das ganze als Produktivumgebung zu verwenden.

Antworten