Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] kde4.4.4 startet nicht mehr

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Linwin99
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Feb 2010, 18:06

[gelöst] kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von Linwin99 » 20. Dez 2010, 23:36

Hallo Leute,
ich gelange immer nur noch bis zur grafischen Anmeldung.
Nach der Auswahl eines Benutzers und Eingabe dessen Kennworts erhalte ich immer die gleiche Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

Call to lnusertemp failed (temporary directories full?) Check your installation
Ich habe heute per ./configure, make and make file versucht Eric5 für Python3.1.3 zum Laufen zu bringen, da es keine rpm Pakete gibt.
Leider ohne Erfolg, außer dass ich mir eingebrockt habe, dass mein KDE jetzt streikt!
Installation erfolgte u.a. ins Verzeichnis:

Code: Alles auswählen

/usr/local/lib/python3.1
usw.

Was viel schlimmer ist, ist dass ich jetzt wahrscheinlich etwas zugemüllt habe und nicht weiß wie ich das rückgängig machen kann.

Bisherige Maßmahmen:

Code: Alles auswählen

rm -vr /home/.Trash-0/files/*
rm -vr /home/.Trash-0/info/*
rm -vr /home/username01/.local/share/Trash/files/*
rm -vr /home/username01/.lcoal/share/Trash/info/*
rm -vr /tmp/*
Mehr kann und kenne ich nicht.
Kann mir bitte jemand dringend weiterhelfen!!!!
Danke!
Linwin99
Zuletzt geändert von Linwin99 am 21. Dez 2010, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von lOtz1009 » 21. Dez 2010, 00:16

Schau mal mit df -h nach, ob wirklich die Partition voll ist.
Falls ja, schau dir mit du mal die Verzeichnisgrößen an.
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

Linwin99
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Feb 2010, 18:06

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von Linwin99 » 21. Dez 2010, 09:06

Danke IOtz1009,
lOtz1009 hat geschrieben:Schau mal mit df -h nach, ob wirklich die Partition voll ist.
Falls ja, schau dir mit du mal die Verzeichnisgrößen an.
Ergebnis:

Code: Alles auswählen

Name Grösse Benutz Verf Ben% Eingehängt auf
/dev/sdb2 49G 49GB 0 100% /
devtmpfs 1001M 260k 1001M 1% /dev
tmpfs 1001M 4,0K 1001M 1% /dev/shm
Zur Überprüfung der einzelnen Verzeichnisgrößen habe ich eine Knoppix live DVD benutzt
hierbei hat sich aber komischerweise die Gesamtbelegung von sdb2 nur mit 5,6 GB dargestellt.
Das größte Verzeichnis ist /usr mit 5GB die restlichen 0,6 GB verteilen sich mehr oder weniger gleichmäßig auf die restlichen Verzeichnisse von /

Was soll ich jetz machen?
Danke Linwin99

Benutzeravatar
wirrwarr
Hacker
Hacker
Beiträge: 330
Registriert: 24. Okt 2010, 15:13

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von wirrwarr » 21. Dez 2010, 11:06

Hi Linwinn99
Linwin99 hat geschrieben:Code: Alles auswählen
Name Grösse Benutz Verf Ben% Eingehängt auf
/dev/sdb2 49G 49GB 0 100% /
devtmpfs 1001M 260k 1001M 1% /dev
tmpfs 1001M 4,0K 1001M 1% /dev/shm
es schaut so aus, als wenn Deine /-partition voll ist. Vielleicht ist der Ordner /tmp zugemüllt.
Boote mal dein System und versuch Dich als root anzumelden. Normalerweise macht man das nicht, also sei vorsichtig. Evtl. kommst Du zur grafischen Oberfläche.
Schau Dir vorallem den Ordner /tmp und /home an.
Eine andere Variante ist es in den Runlevel 3 zu booten. Da kommt Nur die Konsole. Dort kannst Du dich
als normaler User einloggen und mit

Code: Alles auswählen

du | less
schauen was so viel Platz wegnimmt.
Gruß wirrwarr
Bitte gelegentliche Leichtsinns und Schreibfehler übersehen.
Ich habe ADHS.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5398
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von josef-wien » 21. Dez 2010, 12:13

Prüfe im Rettungssystem oder mit einer LIVE-CD das Dateisystem:

Code: Alles auswählen

e2fsck -f /dev/sdb2

Linwin99
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Feb 2010, 18:06

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von Linwin99 » 21. Dez 2010, 13:56

Hallo Leute,
danke! - aber keine neuen Infos!
Habe über das Rettungssystem meiner Installations-DVD das Dateisystem gecheckt (e2fsck -f /dev/sdb2) - alles war o.k.
Die Diskrepanz zwischen Partitionsgröße, einmal über Knoppix und einmal in Opensuse über konsole, bleibt.

Die Verzeichnisse /tmp usw. sind alle leer. Wo die 49 GB herkommen sollen, kann ich mir nicht erklären!

Falls keiner eine weitere Idee hat, dann Installiere ich das System eben doch wieder neu.
Früher, bei 11.1, gab es doch noch die Option auf der Installations - DVD "Installiertes System reparieren" , gibt es jetzt leider nicht mehr.
Also mach ich halt die kpl. Systempartition sdb2 platt.

Vielleicht meldet sich noch jemand von Euch!
Auf jeden Fall danke für Eure Hilfe

Gruß Linwin99

Benutzeravatar
wirrwarr
Hacker
Hacker
Beiträge: 330
Registriert: 24. Okt 2010, 15:13

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von wirrwarr » 21. Dez 2010, 16:39

Hi linwin99

Poste mal die Ausgabe dieses Befehls. Bitte als root

Code: Alles auswählen

echo "cd / && df -h && pwd && du -h /|grep "[0-9],[0-9]G"|sort +0 && ls -lh1 /var/log|grep "M "" && cd / && df -h && pwd && du -h /|grep "[0-9],[0-9]G"|sort +0 && ls -lh1 /var/log|grep "M "
Keine Sorge das verändert nichts an Deinem System.
Es zeigt nur Deine Partitionen und alle Ordner die mindestens eine 1Gb groß sind.
Vieleicht finden wir so was raus.
Gruß wirrwarr
Bitte gelegentliche Leichtsinns und Schreibfehler übersehen.
Ich habe ADHS.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5398
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von josef-wien » 21. Dez 2010, 17:05

Hänge die Partition ins Dateisystem ein und führe

Code: Alles auswählen

stat -f /Einhängepunkt
aus.

Linwin99
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Feb 2010, 18:06

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von Linwin99 » 21. Dez 2010, 17:33

josef-wien hat geschrieben:Hänge die Partition ins Dateisystem ein und führe

Code: Alles auswählen

stat -f /Einhängepunkt
aus.
Hallo josef-wien,
Ergebnis über Knoppix - live CD
root@Microknoppix:/# stat -f /media/sdb2
File: "/media/sdb2"
ID: 1a4b323c9eedbc23 Namelen: 255 Type: ext2/ext3
Block size: 4096 Fundamental block size: 4096
Blocks: Total: 12718200 Free: 6085 Available: 0
Inodes: Total: 3235840 Free: 3013902
Was bedeutet das nun?
Gruß
Linwin99

Linwin99
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Feb 2010, 18:06

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von Linwin99 » 21. Dez 2010, 17:36

wirrwarr hat geschrieben:Hi linwin99

Poste mal die Ausgabe dieses Befehls. Bitte als root

Code: Alles auswählen

echo "cd / && df -h && pwd && du -h /|grep "[0-9],[0-9]G"|sort +0 && ls -lh1 /var/log|grep "M "" && cd / && df -h && pwd && du -h /|grep "[0-9],[0-9]G"|sort +0 && ls -lh1 /var/log|grep "M "
Keine Sorge das verändert nichts an Deinem System.
Es zeigt nur Deine Partitionen und alle Ordner die mindestens eine 1Gb groß sind.
Vieleicht finden wir so was raus.
Gruß wirrwarr
Wirrwarr, danke!
Leider hat irgend etwas nicht geklappt. Anbei das Ergebnis aus der Konsole von Knoppix live CD:

Code: Alles auswählen

knoppix@Microknoppix:/media/sdb2$ su
root@Microknoppix:/media/sdb2#     echo "cd / && df -h && pwd && du -h /|grep "[0-9],[0-9]G"|sort +0 && ls -lh1 /var/log|grep "M "" && cd / && df -h && pwd && du -h /|grep "[0-9],[0-9]G"|sort +0 && ls -lh1 /var/log|grep "M "cd / && df -h && pwd && du -h /|grep [0-9],[0-9]G|sort +0 && ls -lh1 /var/log|grep M 
Dateisystem           Size  Used Avail Use% Eingehängt auf
/dev/sr0              3,9G  3,9G     0 100% /mnt-system
tmpfs                 1,0G   50M  975M   5% /ramdisk
/dev/cloop            8,7G  8,7G     0 100% /KNOPPIX
unionfs               1,0G   50M  975M   5% /UNIONFS
unionfs               1,0G   50M  975M   5% /home
tmpfs                  10M   68K   10M   1% /UNIONFS/var/run
tmpfs                  10M     0   10M   0% /UNIONFS/var/lock
tmpfs                 100M   56K  100M   1% /UNIONFS/var/log
tmpfs                 1,0G  8,0K  1,0G   1% /tmp
udev                   20M  376K   20M   2% /dev
tmpfs                 1,0G  4,0K  1,0G   1% /dev/shm
/dev/sdb3             243G   75G  157G  33% /media/sdb3
/dev/sdb2              49G   49G     0 100% /media/sdb2
/
sort: Öffnen fehlgeschlagen: +0: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Wie muss ich das mit sort machen, dass man was sieht?
Gruß
Linwin99

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von gropiuskalle » 21. Dez 2010, 17:51

Mach das alles mal nicht via Knoppix, sondern logge Dich ins System ein. Hinein kommst Du ja, auch wenn die GUI nicht startet. Die zu erwartetenden Ausgaben wären dann informativer.

Benutzeravatar
wirrwarr
Hacker
Hacker
Beiträge: 330
Registriert: 24. Okt 2010, 15:13

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von wirrwarr » 21. Dez 2010, 18:09

Das versteh ich nicht ganz. Ich habe den Befehl 3mal auf meinem System laufen lassen. Probier in bitte
nochmal ohne Live-cd direkt an Deinem Betriebssystem aus. Oh, warte mal bei Deinem Befehl fehlen die
abschließenden Quotas. Beim letzten M. Vergleiche doch bitte mit meinen vorhergehendem Befehl.
Gruß wirrwarr
Bitte gelegentliche Leichtsinns und Schreibfehler übersehen.
Ich habe ADHS.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5398
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von josef-wien » 21. Dez 2010, 18:35

Linwin99 hat geschrieben:Blocks: Total: 12718200 Free: 6085 Available: 0
Inodes: Total: 3235840 Free: 3013902

Was bedeutet das nun?
Von den 12.718.200 Blöcken (das entspricht Deinen 49 G) ist für Benutzer nichts mehr frei, selbst für root steht kaum noch etwas zur Verfügung. Von den 3.235.840 Inode (auch diese Anzahl paßt) sind dagegen nicht einmal 10 Prozent in Verwendung. Somit müssen sich im Dateisystem einige große Brocken herumtreiben.
Linwin99 hat geschrieben:Wie muss ich das mit sort machen, dass man was sieht?
Laß beide Male +0 weg, oder folge gropiuskalle bzw. wirrwarr (die Anführungszeichen sind vorhanden, aber sort von Knoppix funktioniert offenbar anders).

P.S. Knoppix ist übrigens derselben Meinung wie openSUSE:
Linwin99 hat geschrieben:/dev/sdb2 49G 49G 0 100% /media/sdb2

Benutzeravatar
wirrwarr
Hacker
Hacker
Beiträge: 330
Registriert: 24. Okt 2010, 15:13

Re: kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von wirrwarr » 21. Dez 2010, 18:50

josef-wien hat geschrieben:(die Anführungszeichen sind vorhanden,
Hast recht war in der falschen Zeile. Sorry.

wirrwarr
Bitte gelegentliche Leichtsinns und Schreibfehler übersehen.
Ich habe ADHS.

Linwin99
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Feb 2010, 18:06

[gelöst] kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von Linwin99 » 21. Dez 2010, 20:58

wirrwarr hat geschrieben:
josef-wien hat geschrieben:(die Anführungszeichen sind vorhanden,
Hast recht war in der falschen Zeile. Sorry.

wirrwarr
Leute,
recht herzlichen Dank!!!

Wirrwarr, Dein bash Befehlskette hat funktioniert.
Danke auch an Dich, Josef-wien, hab den Befehl weiter unter Knoppix in der Konsole, jedoch jeweils ohne +0, eingegeben.
Der Übeltäter ist eine von mir gestern gefahrene Sicherung mit Grsync. Hierbei habe ich die Daten statt auf die externe Festplatte in das Verzeichnis /sdb2/media/disk-3 geschrieben!!
Als Linux-Newbie dachte ich immer, dass die Verzeichnisse unter /media/ nur angelegt werden, wenn das/die Laufwerk(e) eingehängt bzw. vorhanden sind.
Wie auch immer, nach dem Löschen der Daten funktioniert KDE 4.4.4 wieder!

Dank auch an alle anderen für die Ermutigungen/Ratschläge und die Tipps.

Wirrwarr, wenn Du noch einen Nerv hast, dann kannst Du mir die Funktionsweise dieser geniale Befehlszeile erklären oder vielleicht einen Link schicken, wie man sich so was selbst zu nütze machen kann.
Hab mal wieder gesehen wie wichtig es ist bash Befehle zu kennen.

Also nochmals Danke!!
Ein glücklicher
Linwin 99

Benutzeravatar
wirrwarr
Hacker
Hacker
Beiträge: 330
Registriert: 24. Okt 2010, 15:13

Re: [gelöst] kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von wirrwarr » 21. Dez 2010, 23:22

Hallo linwin99
Die Befehlszeile ist wirklich gut, aber nicht auf meinem Mist gewachsen. Stammt aus einem Threat von
mir http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=4&t=111733. Eine freundlich Seele ließ in mir zu-
kommen. Ganz hab ich ihn auch noch nicht verstanden aber ich arbeite daran :???: .

Gruß wirrwarr
Bitte gelegentliche Leichtsinns und Schreibfehler übersehen.
Ich habe ADHS.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5398
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: [gelöst] kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von josef-wien » 21. Dez 2010, 23:33

Code: Alles auswählen

echo "cd / && df -h && pwd && du -h /|grep "[0-9],[0-9]G"|sort +0 && ls -lh1 /var/log|grep "M ""
schreibt alles (aber ohne Anführungszeichen) in die Konsole (und macht sonst nichts). Da im Text doppelte Anführungszeichen vorkommen, sollten das erste und letzte jeweils einfache Anführungszeichen sein. undkannst Du hier nachlesen. Beim formal unglücklichen "echo"-Befehl stehen diese beiden Befehle zufällig immer zwischen Anführungszeichen und sind hier daher Text.

Code: Alles auswählen

cd /
df -h
pwd
du -h /|grep "[0-9],[0-9]G"|sort +0
ls -lh1 /var/log|grep "M "
kannst Du auch einzeln ausführen. Den Sinn von "cd /" und "pwd" sehe ich nicht, da bei "df" das aktuelle Verzeichnis keine Rolle spielt und bei "du" und "ls" ohnehin der volle Pfad angegeben ist.

Code: Alles auswählen

grep "[0-9],[0-9]G"
selektiert aus der Ausgabe von

Code: Alles auswählen

du -h /
jene Zeilen, in denen die Zeichenkombination "eine Ziffer, ein Beistrich, eine Ziffer, Buchstabe G" vorkommt, diese Selektion wird dann noch aufsteigend sortiert (den Sinn von "+0" sehe ich ebensowenig wie in diesem Zusammenhang den ganzen "ls"-Befehl).

Ein einfaches

Code: Alles auswählen

df -h && du -h / | grep "[0-9],[0-9]G" | sort
enthält alles Notwendige.
Linwin99 hat geschrieben:Als Linux-Newbie dachte ich immer, dass die Verzeichnisse unter /media/ nur angelegt werden, wenn das/die Laufwerk(e) eingehängt bzw. vorhanden sind.
Normalerweise haben die Verzeichnisse unter /media/ nur temporären Charakter, es kann aber vorkommen, daß ein Verzeichnis nicht gelöscht wird.
Linwin99 hat geschrieben:/media/disk-3
deutet darauf hin, daß Deine externen Platten keine Volume-Kennung haben, die in erster Linie als Einhängepunkt unter /media/ verwendet wird. Ohne Volume-Kennung müssen Konstrukte wie disk-3 verwendet werden. Wenn ein nur als Einhängepunkt gedachtes Verzeichnis existiert und nichts eingehängt ist, dann ist es eben ein ganz normales Verzeichnis und kann mit Daten befüllt werden.

Linwin99
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Feb 2010, 18:06

Re: [gelöst] kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von Linwin99 » 22. Dez 2010, 09:28

Hallo Josef-wien,
hallo wirrwarr,
vielen Dank für die Erklärung der bash Befehle - dass muss ich mal in Ruhe ausprobieren und auch in den Links nachlesen
josef-wien hat geschrieben
Linwin99 hat geschrieben:Als Linux-Newbie dachte ich immer, dass die Verzeichnisse unter /media/ nur angelegt werden, wenn das/die Laufwerk(e) eingehängt bzw. vorhanden sind.
Normalerweise haben die Verzeichnisse unter /media/ nur temporären Charakter, es kann aber vorkommen, daß ein Verzeichnis nicht gelöscht wird.
Linwin99 hat geschrieben:/media/disk-3
deutet darauf hin, daß Deine externen Platten keine Volume-Kennung haben, die in erster Linie als Einhängepunkt unter /media/ verwendet wird. Ohne Volume-Kennung müssen Konstrukte wie disk-3 verwendet werden. Wenn ein nur als Einhängepunkt gedachtes Verzeichnis existiert und nichts eingehängt ist, dann ist es eben ein ganz normales Verzeichnis und kann mit Daten befüllt werden.
Josef-wien,
kannst Du mir noch sagen bzw. einen Link nennen, wie ich eine eindeutige Kennung, Du nennst es Volumenkennung, der externen Festplatten verpassen kann

Danke! Linwin99

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Re: [gelöst] kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von traffic » 22. Dez 2010, 12:57

Das hängt vom Dateisystem ab. Bei ext2/ext3/ext4 kann man mit

Code: Alles auswählen

e2label /dev/sdxY
das vorhandene Label sehen und mit

Code: Alles auswählen

e2label /dev/sdxY NEUES_LABEL
oder

Code: Alles auswählen

tune2fs -L NEUES_LABEL /dev/sdxY
ein neues setzen. Bei NTFS geht es mit

Code: Alles auswählen

ntfslabel /dev/sdxY
bzw.

Code: Alles auswählen

ntfslabel /dev/sdxY NEUES_LABEL
und bei anderen Dateisystemen wieder anders.

Löschen kann man ein Label, indem man es auf den leeren String setzt (in den o.g. Befehlen NEUES_LABEL durch zwei unmittelbar aufeinanderfolgende Anführungszeichen ersetzen).

Das Label ist ein menschenlesbarer Identifikator für das Dateisystem und wird beim automatischen Mounten in /media/$MOUNTPOINT als $MOUNTPOINT verwendet, falls vorhanden (falls nicht vorhanden, wird irgendeine Seriennummer oder der Gerätename aus /dev oder sowas wie "disk1" oder sonstwas verwendet) und erleichtert die Zuordnung. Unter Windows wird das Label im Arbeitsplatz bzw. Windows Explorer in Klammern neben dem Laufwerksbuchstaben angezeigt, falls vorhanden (wenn nicht vorhanden, steht dort "Lokaler Datenträger" oder "Wechseldatenträger" oder so).
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Linwin99
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Feb 2010, 18:06

Re: [gelöst] kde4.4.4 startet nicht mehr

Beitrag von Linwin99 » 23. Dez 2010, 10:22

traffic
besten Dank für die Ausführliche Antwort zur Volumenkennung!
Das probiere ich gleich mal aus!!

Vielen Dank!!
Linwin99

Antworten