Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] Iso-Images schreibbar mounten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
kronleuchter
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 6. Mai 2005, 17:39

[Gelöst] Iso-Images schreibbar mounten

Beitrag von kronleuchter » 26. Sep 2010, 22:27

Tach Forum,

ich hoffe, daß ich das richtige Forum erwischt habe. Wenn nicht, bitte passend verschieben.

Mein Problem: ich möchte ein DVD-Image schreibbar mounten und benutze dazu den Befehl

Code: Alles auswählen

mount -o loop -o rw Quelle.iso /mnt/VirtualDVD1
Iso und Mountpoint sind Eigentum des Normalusers mit Schreibrechten. Ich erhalte aber folgenden Hinweis von mount:

Code: Alles auswählen

mount: warning: /mnt/VirtualDVD1 seems to be mounted read-only.
Ist es überhaupt möglich, ein Iso-Image schreibbar zu mounten oder geht mount grundsätzlich nur von Lesbarkeit aus?

Danke und Grüße

Kronleuchter
Zuletzt geändert von kronleuchter am 12. Okt 2010, 00:57, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
Herz-von-Hessen
Guru
Guru
Beiträge: 1553
Registriert: 23. Jun 2009, 21:29
Wohnort: Zuhause
Kontaktdaten:

Re: Iso-Images schreibbar mounten

Beitrag von Herz-von-Hessen » 26. Sep 2010, 22:48

Hallo,
kronleuchter hat geschrieben:Ist es überhaupt möglich, ein Iso-Image schreibbar zu mounten oder geht mount grundsätzlich nur von Lesbarkeit aus?
Nein das geht nicht. Dazu ist das ISO9660-Dateisystem nicht gedacht, das ist für Read-Only-Medien entworfen. Wenn man in einem Brennprogramm Dateien in einem Multisession-Datenträger ändert oder löscht, dann werden nur die geänderten Dateien in der neuen Session zusätzlich auf den Datenträger geschrieben und die „gelöschten“ Dateien einfach nicht mehr in dem neu und zusätzlich gebrannten Inhaltsverzeichnis aufgeführt. Alle Daten und das Inhaltsverzeichnis von älteren Sessions sind weiterhin auf dem Datenträger und können mit den entsprechenden mount-Optionen auch noch angesprochen werden. (Sofern der Datenträger genug Platz hat)
Solange das ISO auf der Platte liegt geht sowas eventuell mit ISO-Master.
http://www.littlesvr.ca/isomaster/

lieben Gruß aus Hessen
Asus P8H77V/ Intel Core i5, 3.10GHz | 8.0gb RAM | NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost 2GB | Arch-Linux| arch-desktop 4.7.6-1-ARCH | Plasma: 5.8.0.1| HP Officejet Pro 8620

kronleuchter
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 6. Mai 2005, 17:39

Re: Iso-Images schreibbar mounten

Beitrag von kronleuchter » 27. Sep 2010, 00:24

Danke für die Antwort!

Es geht mir nicht darum, Images zu verändern. Ich rippe DVDs und Avidemux möchte dafür eine Index-Datei schreiben. Da das Image schreibgeschützt ist, landet diese Index-Datei in /tmp und wenn ich mehrere Instanzen des Programms über Nacht laufen lassen möchte, blockieren sich die Index-Dateien gegenseitig.

Grüße

Kronleuchter

Benutzeravatar
Herz-von-Hessen
Guru
Guru
Beiträge: 1553
Registriert: 23. Jun 2009, 21:29
Wohnort: Zuhause
Kontaktdaten:

Re: Iso-Images schreibbar mounten

Beitrag von Herz-von-Hessen » 27. Sep 2010, 00:51

Hallo kronleuchter,
kronleuchter hat geschrieben:Es geht mir nicht darum, Images zu verändern.
Aber genau das tust du doch dann.
kronleuchter hat geschrieben:Ich rippe DVDs und Avidemux möchte dafür eine Index-Datei schreiben. Da das Image schreibgeschützt ist, landet diese Index-Datei in /tmp und wenn ich mehrere Instanzen des Programms über Nacht laufen lassen möchte, blockieren sich die Index-Dateien gegenseitig.
Ich weiß ja nicht genau wie Du über nacht mehrere DVDs rippen willst ohne diese zu tauschen und so, aber wenn das so sein soll würde ich probieren ein bash-Script dafür zu schreiben. Die Pfade die dein DVD-Ripper nimmt wirst du doch wohl bestimmen können.

lieben Gruß aus Hessen
Asus P8H77V/ Intel Core i5, 3.10GHz | 8.0gb RAM | NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost 2GB | Arch-Linux| arch-desktop 4.7.6-1-ARCH | Plasma: 5.8.0.1| HP Officejet Pro 8620

kronleuchter
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 6. Mai 2005, 17:39

Re: Iso-Images schreibbar mounten

Beitrag von kronleuchter » 27. Sep 2010, 01:53

Herz-von-Hessen hat geschrieben:Hallo kronleuchter,
kronleuchter hat geschrieben:Es geht mir nicht darum, Images zu verändern.
Aber genau das tust du doch dann.
Ja, unfreiwillig. Diese Veränderung soll aber nicht irgendwie gespeichert werden, da die Images nach dem Rippen eh gelöscht werden.
Herz-von-Hessen hat geschrieben: Ich weiß ja nicht genau wie Du über nacht mehrere DVDs rippen willst ohne diese zu tauschen und so, aber wenn das so sein soll würde ich probieren ein bash-Script dafür zu schreiben. Die Pfade die dein DVD-Ripper nimmt wirst du doch wohl bestimmen können.

lieben Gruß aus Hessen
Nun, DVD-Images brauche ich nicht zu wechseln, die liegen auf meinem Server.

Standardmäßig schreibt Avidemux seine Index-Datei in den Ordner, in dem auch die .vob-Dateien liegen. Da das bei einem Image aber nicht funktioniert, nimmt Avidemux den Ordner /tmp. Und wenn jetzt zwei DVDs gerippt werden, deren erste Filmdatei jeweils VTS_01_1.VOB heißt, dann versucht Avidemux die Index-Datei VTS_01_1.VOB.idx zwei Mal in /tmp zu erstellen, was natürlich nicht funktioniert.

Eine mögliche Lösung wäre, den Inhalt der gemounteten Images in schreibbare Verzeichnisse zu kopieren. Das macht aber nicht wirklich Spaß und mir wären nicht schreibgeschützte Images schon lieber gewesen. Aber was nicht geht, geht eben nicht.

Grüße

Kronleuchter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast