Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
ceag
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 2. Mär 2008, 22:33

Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von ceag » 9. Apr 2010, 16:44

Eine Sache die mich immer irritiert und stört seit ich mit OS angefangen habe und deren Sinn sich mir nicht erschließt ist der Effekt, dass z.B. in Dolphin ständig neue "Laufwerke" mit dem Namesschema "Name existierendes Lauferk-n" erscheinen (Z.b. "Disk-4", wobei n Zahlen von 1 bis.....sind, was ist das was hat es zu bedeuten?

Wie bekomme ich diesen verwirrenden Effekt ganz weg?

Danke

Werbung:
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7147
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von lOtz1009 » 9. Apr 2010, 16:48

Das passiert, wenn Wechseldatenträger angeschlossen wurden. Wenn die ordentlich ausgehangen werden, sollten die Verzeichnisse eigentlich wieder verschwinden.
Schau mal unter /media/ nach, da sind meist die passenden Mountpunkte dazu.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

ceag
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 2. Mär 2008, 22:33

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von ceag » 14. Mai 2010, 17:07

Hallo Experten,

ich bin nach bald 2 Jahren mit OS in der Zwickmühle, um mit dem zeug besser zurechtzukommen müsste ich einfach mehr wissen, weiß aber nicht wo ich anfangen soll.

Diese Scheinklaufwerke verunsichern mich massiv, wie bekommt man das zeug wieder weg, in media erscheinen nun massenhaft davon da ich offenbar nie die Wechsllaufwerke korrekt behandele.

Mir macht das zu schaffen denn die heutigen Wechellaufwerke sind zum ständigen An- und Abstecken gemacht und das gehört zu ihrer Verwendung, man muss aber dazu wissen wie das korrekt zu erfolgen hat.

Danke

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7147
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von lOtz1009 » 14. Mai 2010, 17:31

Entweder mit umount auf der Konsole aushängen oder über das Symbol in der Taskleiste.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von gropiuskalle » 14. Mai 2010, 19:19

[...] wie bekommt man das zeug wieder weg [...]
Alle externen Medien unmounten und die Mountpunkte unter /media als root löschen - keine Angst, Du zerschießt Dir damit nichts.

Solltest Du KDE4 verwenden, empfehle ich Dir das Miniprogramm 'Geräteüberwachung', damit kann man sämtliche Medien bequem ein- und aushängen (das ist übrigens unter jedem Betriebssystem und mit jedem externen Medium zu empfehlen).

Benutzeravatar
Herz-von-Hessen
Guru
Guru
Beiträge: 1550
Registriert: 23. Jun 2009, 21:29
Wohnort: Zuhause
Kontaktdaten:

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von Herz-von-Hessen » 15. Mai 2010, 02:48

Hallo,
Das Widget/Plasmoid Geräteüberwachung zeigt sich nach dem anschliessen eines Datenträgers so:
Bild
Wenn du da dann auf den Gerätenamen klicks hast du eine Vorauswahl was mit dem Gerät geschehen soll, so:

Bild
Wenn du statt dessen auf das schwarze Symbol rechts klickst, wird das Medium gemounted/eingehängt.
Bevor du es dann wieder abziehst solltest du wieder auf das Symbol klicken um das Gerät wieder zu unmounten/auszuhängen.
lieben Gruß aus Hessen
Asus P8H77V/ Intel Core i5, 3.10GHz | 8.0gb RAM | NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost 2GB | Arch-Linux| arch-desktop 4.7.6-1-ARCH | Plasma: 5.8.0.1| HP Officejet Pro 8620

Benutzeravatar
TomcatMJ
Guru
Guru
Beiträge: 2480
Registriert: 1. Apr 2004, 00:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von TomcatMJ » 15. Mai 2010, 13:30

Die Namen disk-1, disk-2 usw. kommen übrigens dadurch zustande daß der angeschlossene externe Datenträger (ob USB-Stick oder Partition einer USB-Festplatte ist dabei egal) einfach kein Volumelabel hat, sprich: Das Dateisystem einfach keinen Datenträgernamen beinhaltet,denn dann wird einfach "disk" genommen solang nur ein Laufwerk genutzt wurde und dies auch immer am selbenm USB-Port angeschlossen wurde. Sollte dabei mal ein anderer Port genommen worden sein oder ein anderer Datenträger wird mit der Durchnumerierung angefangen. Diese Durchnumerierung für die eindeutige Namensvergabe wird wohl auch irgendwo vermerkt fürs nächste Mal und wenn dieser Datenträger nochmal am selben Port angeschlossen wird wird der schonmal verwendete Name wiederverwendet....

Bis denne,
Tom

Thomas4000
Member
Member
Beiträge: 178
Registriert: 8. Aug 2004, 20:20
Wohnort: Bayern

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von Thomas4000 » 15. Mai 2010, 18:39

@TomcatMJ, full ACK.
Ich vergebe den Dateisystemen/Partitionen auch immer Namen (mit tune2fs), z.B. 'USBStick2GB' oder 'USBStick4GB', somit bekommt man automatisch einen aussagekräftigen Mountpoint...

ceag
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 2. Mär 2008, 22:33

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von ceag » 18. Mai 2010, 15:13

Hallo Experten,

danke für Eure Nachrichten, ich habe diese den Neuling wie mich sehr verwirrenden Einträge dann so entfernt wie Gropuiskalle es vorschlägt.

Das Programm "Geräteüberwachung" kenne und verwende ich wohl (es springt ja auf), eine mount/unmount Funktion habe ich da aber noch nie gefunden, man kann nur auswählen, mit welchen Anwendungen man den Inhalt der Laufwerke ansehen möchte.

Ich nehme an, da gibt es Neuheiten in der Geräteüberwachung (die Herz-von-Hessen beschreibt) die erst mit KDE 4.4 dazugekommen sind?
Ich habe das noch nicht (nur das KDE 4.3 von OS 11.2) und daher auch nicht diese Funktion (und das Aussehen der Oberfläche) an dieser Stelle so wie er es zeigt.

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7147
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von lOtz1009 » 18. Mai 2010, 15:21

Doch sie sind da! Und nicht erst bei KDE 4.4
Klick dich bei dem Applet mal durch ;)
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was bedeuten die "-n" Laufwerke?

Beitrag von gropiuskalle » 18. Mai 2010, 20:37

...das ist dieses Icon direkt rechts neben dem jeweiligen Namen des Mediums.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste