SuSE 9.1: Kernel 2.6 & abi-sco

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
dektra1
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 10. Jun 2004, 08:18

SuSE 9.1: Kernel 2.6 & abi-sco

Beitrag von dektra1 » 6. Jul 2004, 01:18

Hallo,

ich möchte gerne ein bestimmtes Programm unter SuSE 9.1 verwenden, welches als frühere Version auf SCO UnixWare lief (Arztsoftware (multixdent.de)). Dafür werden die Module für Linux abi benötigt.

Die Softwarefirma hat folgende Zeilen an den SuSE Support geschickt:
> Nach Update auf Suse 9.1 lassen sich mit
> insmod abi-sco
> insmod abi-..... etc.
> die module für die Linux abi nicht mehr installieren
> Unter emulation wurden die pakete ibcs fehlerfrei mit
> yast installiert. Es sind aber auf der ganzen platte keine
> module abi-sco etc. mehr finden.
> Im /etc/modules.conf steht ja mit alias alles noch zum LINUX
> ABI drin.
> Wie bekommt man diese Module für den 2.6 kernel geladen.
Laut SuSE Support:
>Der entsprechende Patch befindet sich nicht mehr in unserem Kernel und
>ist derzeit scheinbar auch überhaupt gar nicht verfügbar.
Gibt's da noch andere Möglichkeiten?

Ich möchte das Programm wegen der Bedienung auf SuSE 9.1 verwenden. Laut der Softwarefirma kann das Programm momentan allerdings nur unter SuSE 8.2 verwendet werden. :cry:

Hat jemand eine Idee?
Bin für jeden Tipp dankbar!

Gruß,
Wolfgang

Werbung:
Gast

Beitrag von Gast » 6. Jul 2004, 05:48

Was meinst du mit "wegen der Bedienung..."? Wenn es nur um die Oberfläche geht, kannst du auch eine SuSE8.2 auf ein aktuelles KDE updaten (soweit ich weiss).

Es ist ebenso möglich, auf einer SuSE8.2 einen 2.6er Kernel zusätzlich zu installieren, damit kannst du zwischen beiden Kerneln beim Booten auswählen.

Ich war mit 8.2 immer sehr zufrieden...

Vielleicht wird ja irgendwann der Softwarehersteller einen Patch für 2.6er Kernel rausbringen.

dektra1
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 10. Jun 2004, 08:18

danke

Beitrag von dektra1 » 6. Jul 2004, 10:09

@abisko00

danke für deine Antwort. Ich werde mal nachfragen ob ich ein Update auf KDE 3.2 dann durchführen kann. Momentan arbeite ich mit SuSE 9.1 zuhause und im Vergleich zu KDE 3.1 finde ich die Oberfläche um einiges besser (und auch besser als bei Windows :-)).


Wenn noch jemand Lösungsvorschläge hat -> Bitte posten! :roll:

Gruß,
Wolfgang

Wastl
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 14. Jun 2004, 16:18

Beitrag von Wastl » 6. Jul 2004, 10:17

hmm
man könnte mal schauen ob der patch in non-suse kernels noch drin ist und dann ggf. selber nen Kernel bauen ...

lg
Wastl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste