Seite 1 von 1

Gelöst: Bei LTSP5 DHCP abschalten

Verfasst: 16. Nov 2009, 16:52
von cochise.geronimo
Hallo!

Ich habe einen Rechner neu aufgesetzt, der als LTSP-Server arbeiten soll.
Gehe ich nach Vorschrift vor:
kiwi-ltsp-setup -c
so wird mir auch ein DHCP-Server eingerichtet.
Das ist allerdings mehr als unerwünscht, denn es läuft bereits ein DHCP-Server im Netz! Und es kann nur einen geben!
Und dieser muss auf jeden Fall weiter laufen!
Also:
1. Wie schalte ich den LTSP5-DHCP-Server ab?
2. Welche Einträge brauche ich für meinem vorhandenen DHCP-Server, sprich welche Einträge kommen in die /etc/dhcpd.conf?

cu

Re: Bei LTSP5 DHCP abschalten

Verfasst: 18. Nov 2009, 16:30
von cochise.geronimo
Hallo!
Fürs Abschalten von dhcp habe ich eine, wenn auch unschöne Lösung gefunden.
Inerhalb der Konfiguration von easy-ltsp kann ich die Netzwerkschnittstelle (eth0, eth1, eth2) auswählen. Das habe ich auf eth2 gesetzt, die gibt es nicht und infolgedessen verabschiedet sich dhcp mit einer Fehlermeldung.

Die Clients beginnen auch zu booten, es wird auch jede Menge übers Netz geladen, aber irgendwann - nachdem viele Meldungen über den Bildschitm rauschten- hängen sie sich auf.
Der betreffende Ausschnitt aus der dhcpd.conf:

Code: Alles auswählen

host pc_23 {
        option root-path "192.168.0.251:/srv";
        filename "/pxelinux.0";
        next-server    192.168.0.251;
        hardware ethernet 00:50:da:28:b6:a3   ;
        fixed-address         192.168.0.123;
}
192.168.0.251 ist die IP des Terminalservers.

Was habe ich noch vergessen?

cu

Re: Bei LTSP5 DHCP abschalten

Verfasst: 18. Nov 2009, 19:54
von spoensche
Wie sehen denn die Meldungen auf dem Bildschirm des Clients aus?

option root-path, filename und next-server kommen in einen "subnet" Konfigurationsabschnitt und nicht in den hostspezifischen Konfiguration.

Siehe http://en.opensuse.org/LTSP/Tips_and_Tr ... TSP_server

Re: Bei LTSP5 DHCP abschalten

Verfasst: 19. Nov 2009, 15:08
von cochise.geronimo
Hallo!

Code: Alles auswählen

option root-path, filename und next-server kommen in einen "subnet" Konfigurationsabschnitt und nicht in den hostspezifischen Konfiguration
Das kann man machen, wenn man nur 1 Terminalserver hat, wir hingegen haben drei.
Mit dem vierten TS mache ich derzeit meine Versuche mit LTSP5.

Nun zu den Meldungen auf den Clients. Ich habe es zunächst mit 2 Clients - altgedienten PCs - mit 64 MB RAM bzw 256 MB RAM probiert.
Die letzten Meldungen vor dem "Aufhängen" lauten bei beiden:

Code: Alles auswählen

[     1.722267][<c08ac2a9>] prepare_namespace+0x12a/0x17f
[     1.738735][<c08ab728>] kernel_init+0xbd/0xdb
[     1.754961][<c0204db7>] kernel_thread_helper+0x7/0x10
Die Werte in der ersten Spalte differieren von Gerät zu Gerät und Bootvorgang zu Bootvorgang.
Die Tipps in deinem Link habe ich beherzigt, haben aber nichts verändert.

Auffallend ist noch, dass der Ladevorgang (wenn die Punkte über den Bildschirm laufen) im Vergleich zu LTSP4 um den Faktor 2-3 langsamer sind.

cu

Re: Bei LTSP5 DHCP abschalten

Verfasst: 21. Nov 2009, 14:21
von spoensche
DDie Clients für LTSP 5 hängen aber in einem anderen Subnetz als die von LTSP 4 oder? Wenn nicht würde ich die mal in ein anderes Subnetz packen.

Poste mal das Logfile des DHCP- Server. Meines Wissens her können die genannten Option nicht einfach in einem Hostabschnitt verwendet werden.

Re: Bei LTSP5 DHCP abschalten

Verfasst: 30. Nov 2009, 14:49
von cochise.geronimo
Hallo!
Dieser Link (Danke Spoensche)
http://en.opensuse.org/LTSP/Tips_and_Tr ... TSP_server
mit diesem Kommando, hat mein Problem gelöst!

insserv -r dhcpd && rcdhcpd stop

Ich setzte mal auf gelöst.

cu