2 boot-Menüs - Das falsche kommt zuerst [gelöst]

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Graf Zahl
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Apr 2009, 20:51

2 boot-Menüs - Das falsche kommt zuerst [gelöst]

Beitrag von Graf Zahl » 13. Nov 2009, 14:58

Hallo zusammen,
heute habe ich OpenSUSE 11.2 in einer freien Partition installiert, dabei wurde ein neues boot-Menü erzeugt. Ich möchte aber mein altes als default behalten. Und das klappt anscheinend nicht ohne Eure Hilfe... ;-)

Meine bisherige(!) Belegung der Partitionen:
sda1: Win XP
sda5: Suse 11.1 (hier lagen bisher mein /boot und grub)
sda6: leer
sda7: /home
sda8: swap
Auf sda5 ist grub installiert, dort konnte ich auswählen, ob ich Win oder Linux starten wollte.

Heute habe ich auf der freien Partition OpenSUSE 11.2 installiert (zwecks mögl. späterer Migration). Das sieht also so aus:
sda1: Win XP
sda5: Suse 11.1
sda6: Suse 11.2, zunächst inkl. /home, auch hier sind jetzt /boot und grub
sda7: /mnt/sda7
sda8: swap

Nach der Installation von 11.2 scheint der default-bootloader nun der auf sda6 zu sein, denn wenn ich nun boote, kommt zuerst das neue boot-Menü (Auswahl: 11.2, 11.1, WinXP). Wenn ich hier "11.1" wähle, komme ich in mein altbekanntes boot-Menü auf sda5. Ich möchte aber mein altes boot-Menü als erstes und einziges boot-Menü haben. Ich habe mich bereits mit dem Rettungssystem der 11.1-DVD herumgeschlagen, aber ich verstehe dort nicht alle Reparatur-Optionen in der bootloader-Sektion, so dass ich nicht weiß, was ich dort ändern muss.

Meine Frage:
Was muss ich tun, damit grub auf sda5 wieder der erste bootloader wird?

Weitere Infos:
Ich kann alle Systeme booten.
Beide boot-menüs (und die Einträge darin) funktionieren.
Ich kann mit der Kommandozeile umgehen, wenn ich ungefähr weiß, was ich da machen muss.
Ich brauche keine Hilfe beim Erstellen der Einträge in menu.lst, das mit (hd0,4) etc., habe ich kapiert. ;-)

Vielen Dank schon vorab! (Mann, mann, immer, wenn es mit Linux einigermaßen läuft, kommt wieder etwas, und man merkt, dass man eigentlich NIX kapert hat...)
Markus
Zuletzt geändert von Graf Zahl am 13. Nov 2009, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: 2 boot-Menüs - Das falsche kommt zuerst

Beitrag von Tooltime » 13. Nov 2009, 15:52

Graf Zahl hat geschrieben:Mann, mann, immer, wenn es mit Linux einigermaßen läuft, kommt wieder etwas, und man merkt, dass man eigentlich NIX kapert hat...)
Dagegen hilft oft ein Blick ins Handbuch:
  • /usr/share/doc/manual/opensuse-manuals_de/manual/cha.grub.html
Da steht auch die Lösung deines Problems. Starte das 11.1er, kontrolliere mal die Dateien
  • /boot/grub/menu.lst
    /boot/grub/device.map
    /etc/grub.conf
nicht das das Reperatursystem da schon etwas geändert hat, im Zweifelsfall hier noch einmal nachfragen. Dann einfach grub neu installieren mit dem Befehl:
  • grub --batch < /etc/grub.conf

Graf Zahl
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Apr 2009, 20:51

Re: 2 boot-Menüs - Das falsche kommt zuerst [gelöst]

Beitrag von Graf Zahl » 13. Nov 2009, 17:56

Hallo Tooltime,
DANKE! Es läuft, wie gewünscht.

Ich hatte bisher keine Vorstellung davon, wie das booten vonstatten geht. Kannte weder /etc/grub.conf noch das erneute Installieren von grub.

Mit man, info, "google" etc. werde ich oft lediglich verwirrter und weiss kaum noch, wo ich was lesen muss. Nett, dass Du "RTFM" so ausführlich umschrieben hast. :-)

Nochmals Danke,
Markus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste