Wie komme ich an meine Daten?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Galaxist
Member
Member
Beiträge: 230
Registriert: 29. Feb 2008, 18:29

Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Galaxist » 11. Aug 2009, 22:48

OK leuts,

bräuchte mal wieder Eure Hilfe. Vorweg: Ist ein wenig verzwickt.

1. Hab seitdem am Anfang des Jahres meine Suse nicht mehr online gehen konnte, weder mit lan noch wlan, hauptsächlich xp verwendet.
2. Habe 3 OS auf meinen Platten: Suse11.1, XP und Mythbuntu

Das hab ich gemacht:

1. Gestern die 11.1 nochmal neu installiert/ Einhängepunkte importieren lassen/Alle Suse Partitionen außer /home formatieren lassen (in diesem Installationsdialog hab ich bei besagter /home Partition auch mal auf bearbeiten gedrückt Dprt kam bei unveränderter Bestätigung die Meldung, daß Partitionen ohne Dateiformat nicht eingehängt werden können. Also hab ich auf abbrechen gedrückt und alles schien zu funktionieren.)/ Während der Installation kam dann die Meldung, daß schon eine /home bestünde und sich vielleicht nicht mit der neuen verträgt (glaub ich). So kam es dann auch. Die neue Installation hat eine neue /home, von der ich nicht mal genau weiß wo sie ist. Die alte taucht wohl unter /media/Home wieder. Allerdings scheinen nur die Oberordner noch vorhanden zu sein. (/user/Deskop) Dateien gibt es keine.
2. Hab die Reparaturfunktion der Installations DVD bemüht, mit dem "Erfolg", daß jetzt beim Start von Suse nach dem Rootpasswort gefragt wird, welches aber nicht angenommen wird. Sprich kann Suse gar nicht mehr starten.
3. Gparted bemüht. Die alte /home Partition scheint noch immer da zu sein. Zumindest wird eine Partition mit 107 GB/75GB belegt angezeigt. Allerdings ohne /home Anzeige. Angeblich aber in ext3. Dann hab ich die Mythbuntu Aufnahmenpartition vergrößert um vielleicht die 75GB auf diese kopieren zu können. Kopieren bzw Einfügen ging aber nicht. Also mal einfach ein paar Screenshots für hier gemacht.
4. Um diese im /root rauszubekommen Mythbuntu gestartet. Diese bleibt jetzt aber beim Starten hängen. Sprich: Mythbuntu nicht mehr starten.

Was ich will:
1. Die 75 GB irgendwie retten.
2. Danach alles außer XP plattmachen und nochmal neu installiern.

Wie gehe ich bei 1 am besten vor. Gibt es eine Möglichkeit? Mir würde nur eine Formation in ntfs einfallen, um die Daten dann (hoffentlich) dort wieder herzustellen. Handelt sich im großen und ganzen um Media Dateien. Geht das, oder gibt es einen einfacheren Weg?

Vielen Dank schon mal
Galaxist
OpenSuse 12.1 kde

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Grothesk » 11. Aug 2009, 22:52

Lass mal sehen, was da alles rumgeistert.

Code: Alles auswählen

fdisk -l 
wäre z. B. interessant.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Galaxist
Member
Member
Beiträge: 230
Registriert: 29. Feb 2008, 18:29

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Galaxist » 11. Aug 2009, 23:05

Wo denn/ wie denn eingeben? Im Gparted Terminal? Wie bekomme ich die Datei denn dann hierher ohnee sie mit dem Laptop abzutippen?
OpenSuse 12.1 kde

josef-wien
Guru
Guru
Beiträge: 4913
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von josef-wien » 11. Aug 2009, 23:40

Galaxist hat geschrieben:Wo denn/ wie denn eingeben? Im Gparted Terminal? Wie bekomme ich die Datei denn dann hierher ohnee sie mit dem Laptop abzutippen?
http://www.linupedia.org/opensuse/Hilfe ... ichts_geht
Galaxist hat geschrieben:Dprt kam bei unveränderter Bestätigung die Meldung, daß Partitionen ohne Dateiformat nicht eingehängt werden können.
Offenbar ist mit dieser Partition etwas nicht in Ordnung. Ich würde einmal von der openSUSE-DVD das Rettungssystem starten und nach Anmeldung als root (ohne Paßwort) das Dateisystem überprüfen (die Partition darf nicht eingehängt sein):

Code: Alles auswählen

e2fsck -f /dev/sdX

Benutzeravatar
Galaxist
Member
Member
Beiträge: 230
Registriert: 29. Feb 2008, 18:29

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Galaxist » 12. Aug 2009, 14:26

Schon mal Danke, aber das funzt nicht. Oder ich bin zu doof. Strg+Alt+F1 bewirkt nichts. Als root kann ich mich weder mit noch ohne PW anmelden.

Hier noch mal konkreter. Werde zum Eingeben des root PW während des Bootens aufgefordert

Code: Alles auswählen

fsck failed for at least one filesystem (not /)
Please repair manuelly and reboot
The root file system is is already mounted read-write

Atention: Only CONTROL-D will reboot the system in this 
maintanance mode. shutdown or reboot will not work.

Give root password for login:
Aber der Repariervorgang hat ja gerade erst zu dieser Situation geführt.
OpenSuse 12.1 kde

Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3891
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Rainer Juhser » 12. Aug 2009, 14:41

Galaxist hat geschrieben:Als root kann ich mich weder mit noch ohne PW anmelden.
Du weißt aber, dass bei der Eingabe des Passworts kein Echo (Sternchen oder so) auf der Konsole zu sehen ist?
Den Zustand der CapsLock-Taste hast du auch überprüft?
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Neu im Linux-Club?...Bitte LESEN! == Bedienungsanleitung Forum == Hilfe zu Antworten aus dem Forum
== WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!

Benutzeravatar
Galaxist
Member
Member
Beiträge: 230
Registriert: 29. Feb 2008, 18:29

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Galaxist » 12. Aug 2009, 14:50

Yup das weiß ich. CapsLock ist aus. Nach Eingabe (oder Nichteingabe) und Enter kommt: Login Incorrect.

Hatte mich aber vorgestern nach der Neuinstallation schon mal grafisch mit dem PW als root angemeldet.
OpenSuse 12.1 kde

josef-wien
Guru
Guru
Beiträge: 4913
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von josef-wien » 12. Aug 2009, 17:57

Galaxist hat geschrieben:fsck failed for at least one filesystem (not /)
Das bestätigt meine Vermutung. Im übrigen hast Du hier nicht das Rettungssystem gestartet, sondern Dein normales System.
Galaxist hat geschrieben:Nach Eingabe (oder Nichteingabe) und Enter kommt: Login Incorrect.
Hatte mich aber vorgestern nach der Neuinstallation schon mal grafisch mit dem PW als root angemeldet.
Ob Du es wahrhaben willst oder nicht: Du weißt das Paßwort nicht mehr.

Starte das Rettungssystem, wechsle mittels "chroot" ins installierte System und ändere das Passwort mit dem Befehl "passwd". Die früher mögliche Änderung der Datei "/etc/shadow" führt bei neueren Linux-Versionen nicht mehr zum Ziel.

Änderung am 6.9.2009: Die Detail-Anleitung wurde entfernt.
Zuletzt geändert von josef-wien am 6. Sep 2009, 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Galaxist
Member
Member
Beiträge: 230
Registriert: 29. Feb 2008, 18:29

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Galaxist » 12. Aug 2009, 18:09

Galaxist hat geschrieben:Hatte mich aber vorgestern nach der Neuinstallation schon mal grafisch mit dem PW als root angemeldet.
Diees welches kenne ich. Hat ja schließlich schon funktioniert.

Werde die beiden Varianten später/morgen mal probieren.
OpenSuse 12.1 kde

Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3891
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Rainer Juhser » 12. Aug 2009, 23:13

Galaxist hat geschrieben:Diees welches kenne ich. Hat ja schließlich schon funktioniert.
Eine weitere beliebte Fehlerquelle bei derartigen Problemen ist ein - aus welchen Gründen auch immer - geändertes Tastatur-Layout (vorzugsweise US statt DE).
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Neu im Linux-Club?...Bitte LESEN! == Bedienungsanleitung Forum == Hilfe zu Antworten aus dem Forum
== WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!

mampfi
Hacker
Hacker
Beiträge: 670
Registriert: 17. Mär 2004, 19:33
Wohnort: München

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von mampfi » 13. Aug 2009, 13:30

Schon mal knoppix probiert?
Programmieren macht Spaß und ärgert gleichzeitig

Benutzeravatar
Galaxist
Member
Member
Beiträge: 230
Registriert: 29. Feb 2008, 18:29

Re: Wie komme ich an meine Daten?

Beitrag von Galaxist » 14. Aug 2009, 00:19

Das hab ich jetzt mal gemacht. Hab noch ne alte Version hier rumliegen gehabt (3.8 ). Kann tatsächlich auch auf sda8 zugreifen. Nur habe ich auf keiner Partition Schreibrechte. Hab's auch nicht hinbekommen mich außer im Terminal als root anzumelden.
Also hab ich es mal mit dem USB Stick versucht. Geht zwar, aber ewig langsam. 2,3GB ca 45 Minuten! Naja, egal. Hier jetzt erstmal das Ergebnis von

Code: Alles auswählen

root@1[knoppix]# fdisk  -l

Platte /dev/hda: 82.3 GByte, 82348277760 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 10011 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 * 512 = 8225280 Bytes

    Gerät Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/hda1   *           1        1958    15727603+   7  HPFS/NTFS
/dev/hda2            1959        2716     6088635    5  Erweiterte
/dev/hda5            1959        2716     6088603+  83  Linux

Platte /dev/sda: 160.0 GByte, 160041885696 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 19457 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 * 512 = 8225280 Bytes

    Gerät Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1   *       16972       19457    19968795    7  HPFS/NTFS
/dev/sda2               1       16971   136319526    f  W95 Ext'd (LBA)
/dev/sda5               1           9       72229+  83  Linux
/dev/sda6              10         271     2104483+  82  Linux Swap
/dev/sda7             272        2882    20972826   83  Linux
/dev/sda8            2883       16971   113169861   83  Linux

Partitionstabelleneinträge sind nicht in Platten-Reihenfolge

Platte /dev/sdb: 1000.2 GByte, 1000204886016 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 121601 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 * 512 = 8225280 Bytes

    Gerät Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdb1           13055      121601   871903777+   7  HPFS/NTFS
/dev/sdb2               1       13054   104856223+   5  Erweiterte
/dev/sdb5               1       13054   104856192   83  Linux

Edit: Gott sei Dank, hat sich herausgestellt, daß auf der großen XP Partition ein Backup der Daten liegt. Denn per USB ging es nicht nur quälend langsam, sondern auch noch fehlerhaft. Da war schon mal nur 10% eines Bildes sichtbar.
Mach dann jetzt mal alles platt und hoffe, daß dann alles sauber läuft. (Auch wenn ich schon jetzt Angst vor kde4.3 habe. Was ist denn der einfachste Weg da ran zukommen? Bei der Installation kde3 oder gnome auswählen? Oder doch von kde4.1 updaten?)
OpenSuse 12.1 kde

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast