Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

home verzeichnis nicht erreichbar

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 15:25

Hallo,

ich habe mir leider mein gutes altes OpenSuse 10.2-System zerschossen. Nach einhängen einer zweiten SATA-Festplatte habe ich über Yast2 falsch partioniert, indem ich "primäre Partition" gewählt hatte und als Mountpunkt /home wählte.

Jetzt funktioniert natürlich gar nichts mehr, da er das Homeverzeichnis zwar als angelegt aber nicht existent meldet (beim login).

Ich habe mir eine Knoppix als auch eine Suse 10.3 Live-CD heruntergeladen. Immerhin habe ich die Gewissheit, dass die Daten im Home-Verzeichnis noch da sind.

Nur, wie gehe ich am besten vor?

1. Problem: ich würde die Daten aus dem Homeverzeichnis gerne auf die neue Festplatte kopieren. Wenn ich über knoppix starte, habe ich versucht, die neue Platte zu partionieren, allerdings resultiert das immer in einer primären Partition. Zudem kann ich auf dieser Partition nach mounten keine Ordner erstellen noch Daten dorthin kopieren. Ich habe aber keine externe Festplatte, die Reiser oder Ext3 partioniert wäre, in meinem Homeverzeichnis befinden sich aber einige Files > 2Gb (weswegen meine externen Platten (Fat32, NTFS) nicht funktionieren).

2. Besteht die Möglichkeit, das System zu reparieren, und wenn ja, wie?

Gibt es Hoffnung?

gma

Werbung:
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7160
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von lOtz1009 » 2. Jun 2009, 15:31

Bitte mal

Code: Alles auswählen

fdisk -l (kleines L)
sowie den Inhalt der

Code: Alles auswählen

/etc/fstab
zeigen. FAT32 und NTFS können sehr wohl Dateien > 2Gig verwenden (FAT32 bis zu 4Gig soweit ich weiß).
Mounte doch dein altes /home wieder ganz normal als /home, die neue Platte woanders hin, kopier den kram da rüber und binde die neue dann als /home ein. Oder hab ich da was überlesen?
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 15:40

fdisk -l:

Code: Alles auswählen

    Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1   *           1        7276    58444438+   7  HPFS/NTFS
/dev/sda2            7277       12748    43953808+   7  HPFS/NTFS
/dev/sda3           12749       48640   288302490    f  W95 Erw. (LBA)
/dev/sda5           12749       25496   102398278+   7  HPFS/NTFS
/dev/sda6           25497       25815     2562336   82  Linux Swap / Solaris
/dev/sda7           25816       26134     2562336   82  Linux Swap / Solaris
/dev/sda8           26135       36888    86381473+  83  Linux
/dev/sda9           38245       48640    83505838+   7  HPFS/NTFS

Platte /dev/sdb: 500.1 GByte, 500107862016 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 60801 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

    Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdb1               1       32636   262148638+  83  Linux
/dev/sdb2           32637       60801   226235362+  83  Linux
/etc/fstab

Code: Alles auswählen

knoppix@Knoppix:~$ /etc/fstab
bash: /etc/fstab: Keine Berechtigung
als root (? unter knoppix?):

Code: Alles auswählen

root@Knoppix:/ramdisk/home/knoppix# /etc/fstab
bash: /etc/fstab: Keine Berechtigung
sda8 ist die eigentliche Linux-Partition, sdb1 und 2 sind Partitionen auf der neuen Platte.
Mounte doch dein altes /home wieder ganz normal als /home, die neue Platte woanders hin, kopier den kram da rüber und binde die neue dann als /home ein. Oder hab ich da was überlesen?
Na, das hört sich ja so an, als das da was zu retten wäre, nur wie soll ich das machen? Bin leider ein ziemlicher Noob. Wie beschrieben funktioniert unter knoppix das kopieren leider nicht und wie ich mit QTParted den Mountpunkt setze weiss ich auch nicht.

Bis hier her auf jeden Fall schon mal vielen Dank!

gma

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7160
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von lOtz1009 » 2. Jun 2009, 15:42

gma hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

knoppix@Knoppix:~$ /etc/fstab
bash: /etc/fstab: Keine Berechtigung
wird so nicht funktionieren. Aber bspw.

Code: Alles auswählen

cat /etc/fstab
als Root ;)
Evtl. noch interessant wäre die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

mount
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 15:53

ach so, fstab ist ja eine Datei, jetzt check ich es!

Code: Alles auswählen

/proc      /proc       proc   rw,nosuid,nodev,noexec 0 0
/sys       /sys        sysfs  rw,nosuid,nodev,noexec 0 0
/dev/shm   /dev/shm    tmpfs  rw,nosuid,nodev,noexec 0 0
/dev/pts   /dev/pts    devpts mode=0622           0 0
/dev/fd0   /media/fd0  auto   user,noauto,exec,umask=000    0 0
/dev/cdrom /media/cdrom  auto   user,noauto,exec,ro 0 0
/dev/hda /media/hda  auto   users,noauto,exec,ro 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda1 /media/sda1 ntfs noauto,users,exec,umask=000,uid=knoppix,gid=knoppix 0                 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda2 /media/sda2 ntfs noauto,users,exec,umask=000,uid=knoppix,gid=knoppix 0                 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda5 /media/sda5 ntfs noauto,users,exec,umask=000,uid=knoppix,gid=knoppix 0                 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda6 none swap defaults 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda7 none swap defaults 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda8 /media/sda8 ext3 noauto,users,exec 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda9 /media/sda9 ntfs noauto,users,exec,umask=000,uid=knoppix,gid=knoppix 0                 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sdb1 /media/sdb1 ext3 noauto,users,exec 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sdb2 /media/sdb2 ext3 noauto,users,exec 0 0
mount:

Code: Alles auswählen

root@Knoppix:/etc# mount
/dev/root on / type ext2 (rw)
/ramdisk on /ramdisk type tmpfs (rw,size=1659204k,mode=755)
/UNIONFS on /UNIONFS type aufs (rw,br:/ramdisk:/KNOPPIX)
/dev/hda on /cdrom type iso9660 (ro)
/dev/cloop on /KNOPPIX type iso9660 (ro)
/proc/bus/usb on /proc/bus/usb type usbfs (rw,devmode=0666)
/dev/pts on /dev/pts type devpts (rw)
/dev/sda8 on /media/sda8 type ext3 (ro,nosuid,nodev)
/dev/sdb1 on /media/sdb1 type ext3 (ro,nosuid,nodev)
/dev/sda2 on /media/sda2 type fuseblk (rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=4096)
/dev/sda9 on /media/sda9 type fuseblk (rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=4096)
/dev/sda1 on /media/sda1 type fuseblk (rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=4096)
?

gma

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von Tooltime » 2. Jun 2009, 16:27

gma hat geschrieben:Jetzt funktioniert natürlich gar nichts mehr, da er das Homeverzeichnis zwar als angelegt aber nicht existent meldet (beim login).
Was siehst du denn?

Normaler Weise müsste er beim Login-Screen stehen bleiben. Melde dich einfach als root an und entferne den Eintrag für /home aus der /etc/fstab.

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 16:29

Hallo,

habe ein wenig nachgelesen und gefunden, dass die "0" in der letzten Spalte der fstab Datei bedeutet, dass die Partitionen nicht gemountet sind oder innerhalb eines "PSeudodateisystems" gemountet sind.

Hängt damit mein Problem zusammen, dass ich nix auf diese Partitionen kopieren kann?

gma

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 16:39

Tooltime hat geschrieben:
gma hat geschrieben:Jetzt funktioniert natürlich gar nichts mehr, da er das Homeverzeichnis zwar als angelegt aber nicht existent meldet (beim login).
Was siehst du denn?

Normaler Weise müsste er beim Login-Screen stehen bleiben. Melde dich einfach als root an und entferne den Eintrag für /home aus der /etc/fstab.

Super! Als root konnte ich mich einloggen. Muss ich nach Entfernen des "/home" -Eintrags nicht auch wieder "/home" für meine eigentliche Linux-Partition (sda8) eintragen, da steht derzeit ja einfach nur "/"?

Nicht, dass nach der Editierung der fstab-Dtei dann garnichts mehr geht!
gma

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von Tooltime » 2. Jun 2009, 16:43

So wie es aussieht arbeitest du mit der falschen fstab. Die für das 10.2 System liegt von Knoppix aus unter:
  • /media/sda8/etc/fstab (Das root-System von 10.2)
Die Ausgabe von mount zeigt das Knoppix die Filesysteme mit einem Schreibschutz einhängt.
gma hat geschrieben:/dev/sda8 on /media/sda8 type ext3 (ro,nosuid,nodev)
/dev/sdb1 on /media/sdb1 type ext3 (ro,nosuid,nodev)
Deshalb kannst du nicht darauf schreiben.

Was ist mit meinen anderen Vorschlag, das Home-Verzeichnis von root liegt unter /root. Es wird daher nicht durch die neue Platte überdeckt. Ein login sollte daher als root ohne Probleme funktionieren.

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 16:46

Tooltime hat geschrieben:So wie es aussieht arbeitest du mit der falschen fstab. Die für das 10.2 System liegt von Knoppix aus unter:
  • /media/sda8/etc/fstab (Das root-System von 10.2)
Die Ausgabe von mount zeigt das Knoppix die Filesysteme mit einem Schreibschutz einhängt.
gma hat geschrieben:/dev/sda8 on /media/sda8 type ext3 (ro,nosuid,nodev)
/dev/sdb1 on /media/sdb1 type ext3 (ro,nosuid,nodev)
Deshalb kannst du nicht darauf schreiben.

Was ist mit meinen anderen Vorschlag, das Home-Verzeichnis von root liegt unter /root. Es wird daher nicht durch die neue Platte überdeckt. Ein login sollte daher als root ohne Probleme funktionieren.

Hallo, wie beschrieben: der login unter root funktioniert, knoppix habe ich ad acta gelegt. Ich sitze gerade vor der fstab (im nativen System als root angemeldeter Weise) und frage mich nur, ob es reicht, den /home Eintrag unter sdb1 zu löschen, oder ob ich dann auch noch einen /home-Eintrag unter meiner home-Partition (sda8) machen muss?

gma

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von Tooltime » 2. Jun 2009, 16:48

War ich wieder ein wenig zu langsam.
gma hat geschrieben:Super! Als root konnte ich mich einloggen. Muss ich nach Entfernen des "/home" -Eintrags nicht auch wieder "/home" für meine eigentliche Linux-Partition (sda8) eintragen, da steht derzeit ja einfach nur "/"?
Nein!!!

Abgesehen vom root-Filesystem, tragt man nur Verzeichnisse ein die auf ein besonderes Gerät oder eine spezielle Partition umgeleitet werden. Willst du auf die neue Platte mit dem Home-Verzeichnis umziehen wäre der Eintrag nach dem Umzug sinnvoll gewesen.

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 16:55

Hallo,

die fstab habe ich geändert. Allerdings bleibt das generelle Problem bestehen. Wenn ich mich mit meinem User einlogge, heisst es:

"Ihr Heimverzeichnis ist als /home/username gelistet, scheint jedoch nicht zu existieren"

Zudem kann ich mich jetzt nicht mal mehr als root anmelden - Mist!

Irgendwas habe ich falsch gemacht, nur was?

gma

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von Tooltime » 2. Jun 2009, 16:59

Die Änderung wirkt erst nach einem Neustart. Ohne Neustart muss du nur die Platte manuell unmounten, einfach als root umount /dev/sdb1 ausführen.

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 17:00

Falscher Alarm!!!!!

Musste nur neu booten! Jetzt läuft wieder alles, als wäre nie was gewesen!!!!! Wunderbar!!!

Bleibt nur die Frage: wie partioniert man denn nun eine zweite Festplatte und vor allem, wie bindet man diese ein?

gma

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 17:01

oops, jetzt war ich zu langsam!

Aber Teil zwei der Frage bleibt bestehen!

gma

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von Tooltime » 2. Jun 2009, 17:07

Bleibt nur die Frage: wie partioniert man denn nun eine zweite Festplatte und vor allem, wie bindet man diese ein?Hier einwenig Lektüre.
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... te#p590302

gma
Member
Member
Beiträge: 125
Registriert: 3. Aug 2007, 12:14

Re: home verzeichnis nicht erreichbar

Beitrag von gma » 2. Jun 2009, 17:37

Hallo,

also auf eine der beiden neu eingerichteten Partitionen kann ich jetzt zugreifen, habe sie in meinem user-Ordner gemountet. Die zweite ist gesperrt und im Datei-Browser ist "root" als Benutzer angezeigt.

Die Fstab sieht folgendermaßen aus:

Code: Alles auswählen

/dev/sda8       /       ext3    acl,user_xattr 1 1
/dev/sda1       /windows/C      ntfs    ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/sda6       swap    swap    defaults 0 0
proc    /proc   proc    defaults 0 0
sysfs   /sys    sysfs   noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug       debugfs noauto 0 0
usbfs   /proc/bus/usb   usbfs   noauto 0 0
devpts  /dev/pts        devpts  mode=0620,gid=5 0 0
/dev/sdb1                            /home/username/Data1 acl,user_xattr        acl,user_xattr 2
/dev/sdb2            /home/username/Data2    ext3       acl,user_xattr        1 2
Auf Data1 (sdb1) kann ich zugreifen, auf Data2 (sdb2) nicht! Warum ist eigentlich keine Ziffer für den Pass für Data1 eingetragen. Dagegen stimmt doch die Eintragung für Pass (2) bei Data2.

Allerdings vermisse ich den Eintrag über das Dateisystem (ich habe Ext3 formatiert) für sdb1?

Irgendwie komsich, das ganze, oder?

gma

Antworten