Windows xp und Suse 11.0 auf einer Festplatte

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Gandalf333
Hacker
Hacker
Beiträge: 487
Registriert: 26. Sep 2006, 07:10

Windows xp und Suse 11.0 auf einer Festplatte

Beitrag von Gandalf333 » 30. Mai 2009, 18:04

Habe versucht Windows Xp und Suse 11.0 auf einer 250 GB Festplatte zu installieren.
Habe es in Erinnerung dass bei der Suse Installation die Windows Partition erkannt wird und diese auch beibehalten wird.
Leider war dem nicht so. Die Windows Partion wurde gelöscht.

Wie mache ich das richtig ?

Oder wäre es sogar besser noch eine interne Festplatte zu installieren und dort Windows draufspielen ?

Werbung:
Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1608
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: Windows xp und Suse 11.0 auf einer Festplatte

Beitrag von Ganymed » 30. Mai 2009, 19:11

Eigentlich ist ein Dualbootsystem auf einer Platte eine recht elegante Lösung und die Susi zerschießt auch keine vorhandene Installation eines anderen Betriebssystems.
Die Installationsroutine fragt eher ob eine vorhandene Windowspartition verkleinert werden soll.
Vielleicht Antwortet noch einer der dir die entsprechenden Fragen und Befehle nennt den tatsächlichen Zustand zu erfassen.

Wenn wirklich alles neu eingerichtet werden soll, plane die Aufteilung deiner Platte vorher und installiere zuerst Windows bis zur gesicherten Startfähigkeit - "schön" machen kannst du es später.
Wenn du jetzt die Suse installierst, wirst du nur gefragt, ob die Windowspartition eingebunden werden soll - mit "ja" erscheinen im Linux Grub dann deine Windowspartitionen, von der allerdings nur die Systempartition startbar ist.

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

winlinux
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 28. Jan 2007, 13:22
Wohnort: Österreich

Re: Windows xp und Suse 11.0 auf einer Festplatte

Beitrag von winlinux » 12. Jun 2009, 11:53

Eigene Platte für Linux ist eine gute Wahl, FP kosten nicht viel u wenn eine Platte einmal einen Crash hat, hat man noch immer ein funktionierendes System. Außerdem kann man diese Platte dann nach Belieben aufteilen, Homeverzeichnis etc. Ich fahre schon lange gut damit.

Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4453
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: Windows xp und Suse 11.0 auf einer Festplatte

Beitrag von Jägerschlürfer » 12. Jun 2009, 14:34

gehe einfach her, und mache deine Platte einfach nochmal komplett platt. Dann erstellst du dir eine Partition für Windows. Den Rest lässt du unpartitioniert. Nun installierst du dein Windows und wenn du damit fertig bist, legst einfach die Linux CD/DVD ein und gibst bei der Installation an, dass Linux auf den unpartitionierten Bereich installiert werden soll. Dann wird kein Windows gelöscht und du sparst dir die Kosten für eine weitere Festplatte.
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki< >Paketsuche<

Meine Systeme:
Desktop1: Debian 8
Desktop2: Windows 7, Debian, Aptosid, Opensuse
Notebook: Manjaro
Netbook: Windows 10

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste