Grauer schirm und sonst nix?!?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
JimBobWalton
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 7. Jun 2004, 17:06

Grauer schirm und sonst nix?!?

Beitrag von JimBobWalton » 30. Jun 2004, 15:42

wieder mal ein noob problem wahrscheinlich.
Wollte VNC zum laufen bringen, damit ich von windows client am Linux auch was machen kann (nicht immer serverkammerl laufen muß :wink:)
Also hab ich folgendes gemacht:

- YaST - Netzwerkdienste - Netzwerkdienste (inetd) aufrufen
- Nun auf Aktivieren klicken
- Den dienst "vnc1" starten

Soweit so gut.
dann hab ich noch nachgeschaut in der /etc/xinetd/vnc was für ein port da angegeben ist -> 5901

so wenn ich nun auf meinem windows client den realvnc viewer anwerfe und pinguin:5901 reinklopfe, macht er ein tolles VNC Fenster auf, das grauen hintergrund hat und in der leiste oben steht: "root's x11 desktop (Pinguin:1)"

... und mehr ist da nicht mehr ?!?!?
Was mach ich falsch?
Bei Linux muß man wissen was man tut...
Bei Windows muß man wissen, was man evtl. noch probieren könnte

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 30. Jun 2004, 19:40

sieh mal in den anderen Threads zu vnc nach ;)

man vncviewer ;)

vncserver <server>::<port> ODER
vncserver <server>:<Scren-id>

JimBobWalton
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 7. Jun 2004, 17:06

Beitrag von JimBobWalton » 1. Jul 2004, 06:44

des hob i, find aber nirgends ein ähnliches Problem, und die einstellungen in der /etc/xinetd/vnc sind soweit ok denk ich (standard gelassen)... sonst hätt ich eh nicht gepostet.

hab das ganze auch noch mit einem vnc via http probiert -> selbes Problem
Bei Linux muß man wissen was man tut...
Bei Windows muß man wissen, was man evtl. noch probieren könnte

schweer
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 2. Jan 2004, 23:40
Wohnort: Bochum

Beitrag von schweer » 1. Jul 2004, 10:31

JimBobWalton hat geschrieben:des hob i, find aber nirgends ein ähnliches Problem, und die einstellungen in der /etc/xinetd/vnc sind soweit ok denk ich (standard gelassen)... sonst hätt ich eh nicht gepostet.

hab das ganze auch noch mit einem vnc via http probiert -> selbes Problem
Liegt eventuell daran, dass Du es als root versuchst und das nicht konfiguriert ist; auch wird XDMCP nur lokal erlaubt sein.

wolfgang

JimBobWalton
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 7. Jun 2004, 17:06

Beitrag von JimBobWalton » 22. Jul 2004, 10:16

nach meinem Urlaub ist das Problem leider nicht von selbst verschwunden :(

ich post einfach mal einen screenshot meines Problems:
Bild
so sieht das aus, wenn ich mich auf "pinguin:5901" von einem Windows Rechner mit RealVNC connecte.
Der dienst im Xinet.d is gestartet und Portangabe paßt, sonst könnt ich ja gar net connecten.

hier noch meine /etc/xinetd.d/vnc

Code: Alles auswählen

# default: off
# description: This serves out a VNC connection which starts at a KDM login \
#	prompt. This VNC connection has a resolution of 1024x768, 16bit depth.
service vnc1
{
	socket_type     = stream
	protocol        = tcp
	wait            = no
	user            = nobody
	server          = /usr/X11R6/bin/Xvnc
	server_args     = :42 -inetd -once -query localhost -geometry 1024x768 -depth 16
	type		= UNLISTED
	port		= 5901
}
# default: off
# description: This serves out a VNC connection which starts at a KDM login \
#	prompt. This VNC connection has a resolution of 1280x1024, 16bit depth.
service vnc2
{
	disable         = yes
	socket_type     = stream
	protocol        = tcp
	wait            = no
	user            = nobody
	server          = /usr/X11R6/bin/Xvnc
	server_args     = :42 -inetd -once -query localhost -geometry 1280x1024 -depth 16
	type		= UNLISTED
	port		= 5902
}
# default: off
# description: This serves out a VNC connection which starts at a KDM login \
#	prompt. This VNC connection has a resolution of 1600x1200, 16bit depth.
service vnc3
{
	disable         = yes
	socket_type     = stream
	protocol        = tcp
	wait            = no
	user            = nobody
	server          = /usr/X11R6/bin/Xvnc
	server_args     = :42 -inetd -once -query localhost -geometry 1600x1200 -depth 16
	type		= UNLISTED
	port		= 5903
}
# default: off
# description: This serves out the vncviewer Java applet for the VNC \
#	server running on port 5901, (vnc port 1).
service vnchttpd1
{
	socket_type     = stream
	protocol        = tcp
	wait            = no
	user            = nobody
	server          = /usr/X11R6/bin/vnc_inetd_httpd
	server_args     = 1024 768 5801
	type		= UNLISTED
}
# default: off
# description: This serves out the vncviewer Java applet for the VNC \
#	server running on port 5902, (vnc port 2).
service vnchttpd2
{
	type		= UNLISTED
	port		= 5802
	socket_type	= stream
	protocol	= tcp
	wait		= no
	user		= nobody
	server		= /usr/X11R6/bin/vnc_inetd_httpd
	server_args	= 1280 1024 5902
	disable		= yes
}
# default: off
# description: This serves out the vncviewer Java applet for the VNC \
#	server running on port 5902, (vnc port 3).
service vnchttpd3
{
	type		= UNLISTED
	port		= 5803
	socket_type	= stream
	protocol	= tcp
	wait		= no
	user		= nobody
	server		= /usr/X11R6/bin/vnc_inetd_httpd
	server_args	= 1600 1200 5903
	disable		= yes
}

HILFE! :?: :?: :roll:[/code]
Bei Linux muß man wissen was man tut...
Bei Windows muß man wissen, was man evtl. noch probieren könnte

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 22. Jul 2004, 10:43

der vnc-server läuft unter dem user nobody.

in dessen home-directory gibt es ein Verzeichnis .vnc
dort gibt es eine xstartup
in dieser Datei wird definiert welcher Windowsmanager gestartet werden soll

*************************************************************
*************************************************************

probiert mal folgendes:
1.) telnet zu deinem server
2.) vncserver :1
(wahrscheinlich kommt jetzt eine Frage wegen password ==> eingeben)
3.) vncserver -kill :1
4.) dann vi .vnc/xstartup
dort alles vorhandene auskommentieren und durch "startkde &" ersetzen.
speichern
5.) vncserver :1

6.) jetzt vom Client mit vncviewer <server-ip>:1 connecten
Zuletzt geändert von oc2pus am 27. Jul 2004, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.

masi

eigenartig...

Beitrag von masi » 27. Jul 2004, 11:53

Hallo,

hab SuSE 9.1 unverändert (nur Updates mit YOU gezogen). Bei mir steht im Yast unter inetd, daß vnc von nobody gestartet wird. Die xstartup war aber im Home-Verzeichnis eines Users zu finden. Nachdem ich die Änderung an der Datei durchgeführt habe, geht es (und das ist die Hauptsache ;))

Vielen Dank!
masi

Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Beitrag von haveaniceday » 27. Jul 2004, 12:38

Hi JimBobWalton,

schau mal in /etc/sysconfig/displaymanager
- kdm sollte der Displaymanager sein
- DISPLAYMANAGER_REMOTE_ACCESS="yes"
- SuSEconfig
- ( weis nicht genau was alles ) restarten

Dann sollte es mit Login gehen.

Ciao,

Haveaniceday

/etc/sysconfig/displaymanager:

## Path: Desktop/Display manager
## Description:
## Type: string(kdm,xdm,gdm,wdm,console)
## Default: ""
#
# Here you can set the default Display manager (kdm/xdm/gdm/wdm/console).
# all changes in this file require a restart of the displaymanager
#
DISPLAYMANAGER="kdm"

## Type: yesno
## Default: no
#
# Allow remote access to your display manager (kdm only for now)
#
DISPLAYMANAGER_REMOTE_ACCESS="yes"

## Type: string

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: eigenartig...

Beitrag von oc2pus » 27. Jul 2004, 13:02

masi hat geschrieben:Hallo,

hab SuSE 9.1 unverändert (nur Updates mit YOU gezogen). Bei mir steht im Yast unter inetd, daß vnc von nobody gestartet wird. Die xstartup war aber im Home-Verzeichnis eines Users zu finden. Nachdem ich die Änderung an der Datei durchgeführt habe, geht es (und das ist die Hauptsache ;))

Vielen Dank!
masi
du hast das unter "probiert mal folgendes...." durchgeführt, dann wird vnc als der angemeldete user gestartet, deshalb hast du die xstartup des users angepasst. so ist ja auch korrekt ;)

Das mit nobody bezieht sich auf dein Aufruf via (x)inetd.

nukleuz
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 15. Jun 2004, 19:59
Kontaktdaten:

bitte nochmal für anfänger

Beitrag von nukleuz » 16. Sep 2004, 22:54

hallo zusammen,

stellt euch vor - ich habe genau das gleiche problem wie hier in diesem thread beschrieben - doch bitte erklärt mal nem absoluten linux anfänger wie ich von meinem windows rechner auf den linux rechner zugreife mit einer grafischen anzeige des linux rechners - ich bekomme auch nur diesen komischen grauen bildschirm? ich wäre euch mehr als dankbar
sind wir nicht alle ein wenig....:)

JimBobWalton
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 7. Jun 2004, 17:06

Beitrag von JimBobWalton » 17. Sep 2004, 08:11

hab ich ganz vergessen zu posten... bei mir konnte ich das Problem dadurch lösen:

YaST2 - System - "Editor für /etc/sysconfig-Dateien" - Desktop - Display Manager: Die Variable DisplayManager_Remote_Access auf yes setzen.
Bei Linux muß man wissen was man tut...
Bei Windows muß man wissen, was man evtl. noch probieren könnte

hugoloremueller
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 4. Okt 2004, 22:45

Beitrag von hugoloremueller » 8. Okt 2004, 20:51

hallo

habe mit meinem vnc das selbe problem: grauer bildschirm und ein x als mauszeiger

was ich bisher gemacht habe ist:
-DisplayManager_Remote_Access auf yes gesetzt
-xstartup editiert

die xstartup sieht jetzt folgendermaßen aus:

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh
startkde &
#startxfce &
ich komme einfach nicht weiter. bekomme keine kde oberfläche im vnc

gruß

Gast

Beitrag von Gast » 5. Mai 2005, 20:49

Durch einen Update meiner SuSE 9.2 mit apt auf KDE 3.4 habe ich mir das Problem jetzt auch eingefangen.

Bisher hat keiner der in diesem Thread vorgeschlagenen Lösungsvorschläge etwas gebracht.

Any ideas ?

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 6. Mai 2005, 19:15

... und wieso bin ich auf einmal Gast ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 30. Mai 2005, 15:47

Nachdem ich heftig gegoogelt und gelesen habe mußte ich feststellen daß der kdm nicht startete weil das in der kdmrc abgeschaltet war... soviel zum Thema 'ich hab alles überprüft'...

Aaaalso: in der kdmrc muß

Code: Alles auswählen

  [Xdmcp]
  Enable=true
drinstehen damit kdm mit anderen Rechnern redet.

Jetzt muß ich vncserver nicht mehr über ssh starten :)
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

litemaster
Member
Member
Beiträge: 127
Registriert: 10. Aug 2004, 11:51

Beitrag von litemaster » 12. Jun 2005, 22:36

Also, ich hab das selbe Problem gehabt (grauer Bildschirm mit X), aber aus einem anderen Grund:

Vor 14 Tagen habe ich auf dem Remote-Server via APT gtk2 von 2.2.4-125.4 auf 2.4.13-0.gbv.1 aktualisiert (irgend ein Programm brauchte das angeblich). Bis gestern habe ich nix bemerkt (weil der VNCServer bereits vorher lief).
Nach dem Kernel Update den Rechner neu gestartet habe, startete der VNCServer Gnome nicht mehr (xstartup seit einem Jahr unverändert), ohne dass im Log ein Grund ersichtlich gewesen wäre.

Also habe ich etwas rumgespielt und ausprobiert. Nachdem ich die *authority, .Xresources Files umbenannt und die (leere) saved_state-Datei gelöscht hatte, zeigte sich im :1.log, dass ein Problem mit gtk2 vorlag (wegen ersetzer Logs hier keine genaue Fehlermeldung).

Seit dem Downgrade auf 2.2.4-125.4 läuft's wieder wie vorher.

Benutzeravatar
roemi
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 822
Registriert: 1. Apr 2004, 19:01
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Beitrag von roemi » 31. Jul 2005, 22:36

@oc2pus
der vnc-server läuft unter dem user nobody.

in dessen home-directory gibt es ein Verzeichnis .vnc
dort gibt es eine xstartup
in dieser Datei wird definiert welcher Windowsmanager gestartet werden soll
Diese Datei gab es bei mir nicht. Weder auf dem einen noch auf dem anderen. Also habe ich auf beiden Rechner das Verzeichnis .vnc und xstartup angelegt.
Beides habe ich dem User Nobody zugeordnet.

Jetzt funktioniert es von beiden Seiten.

Da ich aber morgen arbeiten muss, habe ich nun keine Lust der Sache auf die Spur zu kommen (es sei mir verziehen) :wink:

DocKeul
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19. Feb 2007, 22:11

Beitrag von DocKeul » 19. Feb 2007, 22:22

Hallo erstmal!
Ein sehr schönes Forum habt ihr hier.

Ich bin relativ neu im Linux Bereich und dreh hier im Moment durch. Habe mir einen Root Server mit Suse 10.1 gemietet und versuche verzweifelt per VNC auf die KDE zu kommen.

Folgendes habe ich getan:
- per YaST Adminzugriff gestattet
- in den Sicherheitsoptionen war auch Zugriff gestatt
- so kam ich schonmal auf die Xterm Konsole per VNC
- komplette KDE installiert
- komme per VNC nun einem Login Bild und melde mich dort mit dem root user an
- danach kommt ein blaues Hintergrundbild mit der Aufschrift KDE 3.5 und es lädt
- dann wird allerdings der Bildschirm grau und nur das Suse Logo ist zu sehen

Den Eintrag
----
[Xdmcp]
Enable=true
----
war schon so in meiner kdmrc.
Ein .vnc Verzeichnis mit xstartup Datei finde ich auch nicht.

Hat jemand noch eine Idee? Ich bitte vielmals um Hilfe und seht mir ein wenig (viel) fehlendes Linux Fachwissen bitte nach.

Danke im voraus und einen schönen Abend noch.

Viele Grüße,
DocKeul

EDIT: Achja, in der VNC Titelleiste steht "nobody's x11 desktop (suse10164lamp:1) - vielleicht hilft das ja noch??

ping_guin
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 31. Mai 2009, 13:30

Re: Grauer schirm und sonst nix?!?

Beitrag von ping_guin » 31. Mai 2009, 13:42

Hallo Leute,
also ich hab alles gemacht was in diesem Thread stand und nichts hat geholfen, hab auch neuinstalliert und während der Installation die Firewall deaktiviert, Fernwartung aktiviert und meine LAN-Karte konfiguriert.

Ich hatte trotzdem immer das selbe Problem:
Immer wenn ich mich mit UltraVNC verbunden habe, hatte ich entweder einen grauen Bildschirm oder der VNC-Client
stürtzte nach dem Login ab. :???:

Meine Lösung des Problems:
Ich hab OpenSUSE 11.1 und bei dieser Version läuft TightVNC als Server.
Wenn ihr also den TightVNC Client nehmt oder euren VNC-Client auf das Tight Protokoll umstellt, sollte es klappen.

Probierts mal aus. mfg :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste